Sachsenpokal 2017/18

  • Sachsenpokal – Chemie trifft in Hoyerswerda auf den SV Zeißig

    Zum Abschluss der englischen Woche tritt unsere BSG Chemie Leipzig, am kommenden Samstag in Runde drei des Wernesgrüner Sachsenpokals, beim Landesklasse-Vertreter SV Zeißig an. Die Partie findet im Hoyerswerdaer Friedrich-Ludwig-Jahn-Stadion statt und wird um 14.00 Uhr von Schiedsrichter Marek Nixdorf (Dresden) angepfiffen.


    Ab der dritten Runde steigen nun auch die sächsischen Dritt- und Regionalligisten in den laufenden Pokalwettbewerb ein. Für Chemie gilt es beim drei Spielklassen tiefer angesiedelten SV Zeißig als Sieger vom Platz zu gehen. Im Ligabetrieb konnte unserer Elf zuletzt zweimal punkten: Am vergangenen Wochenende trotzte man dem favorisierten FSV Wacker Nordhausen ein 0:0 ab und am Dienstag, in der Partie gegen Mitaufsteiger VfB Germania Halberstadt, trennte man sich nach einem 0:1-Rückstand noch mit 1:1.

    Zeißig spielt in der Landesklasse Ost und steht dort momentan auf dem achten Tabellenplatz. Nach einem 4:1-Erstrundensieg gegen den Ligakonkurrenten SV Rot-Weiß Bad Muskau setzten sich die Oberlausitzer in der zweiten Runde des sächsischen Landespokals, gegen die in der Landesklasse Mitte spielende SG Empor Possendorf, mit 13:12 nach Elfmeterschießen durch. Die vier darauf folgenden Ligaspiele gingen aber allesamt verloren.

    SV-Trainer Stefan Hoßmang lernte das Fußball-ABC einst bei der BSG Aktivist Schwarze Pumpe und ist voller Vorfreude: „Das Spiel wird der Höhepunkt für den Verein und für meine Spieler, die sich mit einem Regionalligisten messen dürfen. Ich hoffe, dass Leipzig viele Zuschauer mitbringt. Wir werden uns teuer verkaufen.“

    Für Chemie ist die Zielstellung klar. Ein Ausscheiden gegen einen unterklassigen Gegner können sich unsere Kicker nicht leisten, winken doch im Falle eines Weiterkommens durchaus attraktive Kontrahenten. Trotzdem sollte man den Gegner nicht unterschätzen, das weiss auch Cheftrainer Dietmar Demuth: „Wir waren letztes Jahr in der gleichen Situation. Für Zeißig ist das das Spiel des Jahres. Wir sind natürlich in der Pflicht und müssen konzentriert zu Werke gehen.“

    Wir wünschen unserem Team für das Einziehen in die nächste Runde den nötigen Erfolg. Für unsere mitreisenden Anhänger gilt wie immer: Gute Fahrt! Unterstützt die Mannschaft gewohnt zahlreich, lautstark und sportlich fair.

    Auf geht's Chemie, kämpfen und siegen!


    Quelle: http://www.chemie-leipzig.de

  • Das Ding sollten wir problemlos gewinnen. Vielleicht können sich unsere Stürmer den Torflautenfrust ja von der Seele schießen. Die Aufstellung muß schon offensiv ausgerichtet sein. Die Möglichkeit besteht ja vielleicht unsere Dauereinsatzspieler ein bißchen zu schonen oder DD ist der Meinung, die zuletzt eingesetzte Truppe soll sich weiter einspielen um dann in der Regio besser zu werden. In jedem Fall muß da ein Sieg rausspringen, ohne den Gegner zu unterschätzen.

    :Fahne::Fahne::Fahne:

  • Laut Ticker gerade mal ein 0:0 zur Halbzeit -so richtig will sich bis jetzt offensichtlich kein Stürmer den Torflautenfrust ja von der Seele schießen.:kratz:

    Oder man will sich den Rest der Saison halt ganz auf den Abstiegskampf in der Liga konzentrieren........

  • Also von der Aufstellung her hatten einige Spieler die Chance sich für die ersten Elf anzubieten. Aber scheinbar hat das keiner geschafft. Wenn ein Kind gegen einen Landesklassenvertreter es nicht mal schafft einzunetzen, hat er in einer Regiomannschaft auch einfach nichts zu suchen, trotz seiner Verdienste der letzten Jahre.

    Wenn man dann noch DD seine Einschätzung bei der PK Ndh zu diesem Thema anhört, ist eigentlich klar das Kind momentan kein Platz in der 1. Elf hat. Zumindestens scheint sich Max Herrman langsam warm zu schießen.

    Ich denke DD wird das Spiel für sich hart auswerten und feststellen auf wen er demnächst zählen kann.

  • das Spiel sollten wir ganz schnell vergessen:(:lol::kratz::cry:

    wir sind eine Runde weiter und gut:schal:


    Viele große Spieler haben schon Formkrisen gehabt und die sind auch wieder vorüber gegangen, Tommys Krise wird auch vorüber gehen er muß sich im Training reinhängen Leistung anbieten und Vertrauen zurück gewinnen, bis dahin ist sein Platz die Bank, aber so einfach abschreiben würde ich ihn nicht.



  • Ich will nichts hören von den ganzen Eigene-Gesetze-Pokal-Phrasen.


    Auch wenn du davon nichts hören willst der Pokal hat nun mal seine eigenen Gesetze. :kratz:


    Die unterklassige Mannschaft spielt mit 120% kämpft wie ein Löwe und will den Großen ärgern, die höherklassige Mannschaft glaubt naja den Kleinen schaffen wir schon, vorsichtig spielen sich ja nicht verletzen, Kraft sparen für die nächsten schweren Punktspiele, das ist einfach so und das wird auch immer so bleiben.;)



    Beschissen gespielt eine Runde weiter gekommen Spiel ganz schnell abhaken.:schal:



    Ein 7:2 ist für mich noch kein Rausch da hat man gegen einen unterklassigen Gegner 2 Tore kassiert.:lol:


    Neugersdorf gewinnt 9:0


    Halberstadt gewinnt 14:0


    Magdeburg gewinnt 16:0


    Da fängt für mich Rausch an:prost:

  • Das von den Pokalgesetzen ist ja durchaus richtig, aber wir als 4. Ligist und haben gegen einen 7. Ligisten gespielt. Das wäre so als wenn wir gegen einen Bundesligisten antreten würden.

    Da muß man einfach eine bedeutend bessere Leistung, als die abgegebene, erwarten können. Aber wenn die 1. Halbzeit als ausgeglichen beschrieben wird, stellt man sich schon so seine Fragen über Einsatz,- Lauf,- und Spielfreude unserer Mannschaft.

    Das Dölz keine rote Karte gekriegt hat war auch nur glücklich. Denn im AKS hätten bei ähnlicher Situation 95% der Zuschauer für den gegnerischen Torwart eine rote Karte gegefordert.

    Es wurde leider verpasst, sich das nötige Selbstbewußtsein für die kommenden schweren Aufgaben zu holen.

    Das DD einige Stammkräfte (Heinze, Wayer, Karau,Rode) rausläßt kann man durchaus verstehen, aber dies kann für so eine Leistung auch keine Erklärung sein.

    Ich hoffe gegen Victoria wird man wieder die richtigen Tugenden sehen.

  • :ironie:Mit Regionalliga-Mannschaften tun wir uns schwer, vielleicht klappt es gegen Drittliga-Mannschaften besser.
    Ich sag mal 8:7 im Elfmeterschießen und der Trabbi kann nach Hause fahren. :ironie: 

         :Fahne: Spaß bei Seite eine ganz tolle Auslosung so etwas wollen wir sehen:Fahne:

  • Also ich finde das ein gutes Los. Erstens ein attraktiver Gegner, was gute EInnahmen bedeutet (auch wenn sie geteilt werden) und zweitens ist die Aufgabe nicht unlösbar. Denn so überragend ist Sachsenring ja auch nicht.

    Ob wir mit "leichteren Gegnern" unbedingt 2-3 Runden weiter gekommen wären, ist auch fraglich und ob bei solchen Ansetzungen finanziell bedeutsam gewesen wären ist eher unwahrscheinlich.

    Glücklicherweise gibt es ja nur 2 Möglichkeiten - bei einem Sieg können wir sagen wir haben einen 3.Ligisten rausgekegelt, was dem Team sicherlich ein Schub geben wird - bei einer Niederlage kann man sich voll auf den Abstiegskampf fokussieren.