Sonnabend (!) 31.03. : Chemie vs Halberstadt

  • Auch wenn die offizielle Homepage der BSG Chemie noch im Schlaf liegt und 1 Tag vorm Spiel noch nichtmal einen Vorbericht oder eine Spielankündigung auf die Reihe bekommen hat, bitte vergesst nicht daß diesmal bereits Sonnabend (MORGEN!) im AKS gespielt wird.

    Halberstadt ein unangenehmer Gegner, unvergessen sicher das 2:2 in Hinrunde der letzten Saison (Oberliga) als man zur Pause nach einer desolaten Vorstellung noch 0:2 gegen Halberstadt zurücklag und diese als -zu diesem Zeitpunkt-einzige Aufsteiger 6 Punkte Vorsprung zu Chemie hätten. Durch eine kämpferische 2.HZ und etwas Glück kam Chemie dann noch zum 2:2 und Halberstadts Vorsprung schmolz auf 3 Punkte. Kurz darauf verlor Halberstadt bei Brandenburg Süd und Chemie war durch das bessere Torverhältniss plötzlich auf den Aufstiegsplatz. Es folgte eine bis dahin noch nicht dagewesene Jagd bei der beide Mannschaften sich keine Blöße gaben, Chemie gewann Spiel um Spiel aber Halberstadt zog immer gleich. .....

  • Es wird schwer. Ich hoffe, dass die Mannschaft sich erholen konnte. Egal, wie das Spiel ausgeht, die Punkte müssen eigentlich gegen die direkten Konkurrenten geholt werden. Fußball können aber alle spielen und jetzt in der heissen Phase hängen sich alle rein. Auch Luckenwalde hat gekämpft bis zum Umfallen. Leider. Naja, hoffen wir auf ein gutes Spiel und einen Sieg. Gwg

  • Was soll man noch zu diesen (aber auch zu den noch anderen Spielen) schreiben. Wir müssen Punkten, Punkten. Am besten einen Dreierpack. Und heute haben alle Mannschaften die unten stehen ein Heimspiel.. Also Gewinnen ist Pflicht.. Man sieht sich... :NdBSG:

  • Leider verloren. 3 Tore in Hz 2, nach dem dritten Spiel an sechs Tagen. Das ist schon nervig und geht vor allem so weiter. Ich hoffe, dass wir wenigstens einmal kommende Woche auswärts punkten, was schwer genug wird, dann kommt der BFC. Heute war es in der zweiten Hälft recht einseitig, obwohl wir auch sehr gute Chancen hatten. Gefallen hat mir, dass sich die Mannschaft oft rauskombiniert hat und insgesamt einige schöne Spielzüge zu sehen waren. nach dem 0-1 war dann die Luft raus und Hbs hat leider die Konter gut ausgespielt. Das 0-2 war ein ziemliches Gurkentor, aber das ist jetzt auch wurscht. Bei allem Ärger: Es wird spannend bleiben, und das ist ja auch was. Wenn wir am Ende die Klasse halten, was ich wichtig fände. Angesichts der ersten Halbserie und der vielen Ostklubs, die runter kommen, ist ohnehin alles unübersichtlich. Dass Erfurt und evtl. auch KMS insolvent gehen und dann einen vernünftig geführten Verein aus der 4. Liga schieben, ist in meinen Augen ein Skandal. Egal, wen es treffen wird, das geht so nicht. Naja, warten wir ab, was passiert. Nur die BSG.

  • So Leute ... Heute verloren und keine Chance zum Sieg ist so...

    Ich denke mal heute sind wir abgestiegen... Grund die 1. Halbserie zu viel Punkte verloren und die englischen Wochen sind nichts für Chemie. Tja nächste Woche wieder englische Wochen und dann noch Nordhausen und Berlin auswärts. Meiner Meinung die Saison noch gut zu ende spielen und im Pokal alles geben. Wir haben die letzten Jahre immer zum Saisonschluss gefeiert. (Aufstieg ) Nun wird gefeiert zum Pokal. Alles ist gesagt..

    Schöne Ostern bin morgen mit Chemieschal unterwegs nach Bremen bei der Eintracht.




  • Vor 10 Monaten in der Oberliga hatten wir die Würstchen noch im Griff und jetzt bekommen wir von der gleichen Mannschaft die sich personell fast nicht verändert hat eine Lehrvorführung. Der Siegeswille wie man ihn gleich von der ersten Minute an gegen Auerbach und Meuselwitz gespürt hat der war heute nicht da, die 1. Halbzeit konnte man gerade noch durch gehen lassen, man hat gehofft es wird ja noch besser, die 2. Hälfte war nichts, gar nichts und dann noch der schwarze Jauchenkarl, wahrscheinlich ein Nachfahre von Prokop.

    Halberstadt hatte ein Spielsystem, bei uns wurde der Ball nach vorn gedroschen in der Hoffnung es wird ein Windstoß kommen der ihn rein weht. 3 Spiele in 6 Tagen soll jetzt als Ausrede herhalten, funktioniert aber nicht das gleiche Programm hatten die Würstchen auch.

  • Die ersten 5-10 Minuten sind die entscheidenden, die Körpersprache wie komme ich aus der Kabine, wie trete ich auf dem Platzt auf. Selbst der Stadionsprecher wirkte lustlos, wo war denn der Aufruf an die Fans, ob sie alle da sind, warum sie da sind, wer gewinnt heute, nichts von dem war da.

    Der Siegeswille wie man ihn gleich von der erste Minute an gegen Auerbach und Meuselwitz gespürt hat der war heute nicht da, so etwas merkt der Gegner und Halberstadt hat sofort gemerkt die sind heute anfällig, die sind heute zu schlagen, und das Ergebnis ist ja bekannt.

    Das diese Liga schwerer ist das ist mir klar, aber man kann auch in dieser Liga gewinnen das hat die Mannschaft schon gezeigt, aber bei den Siegen hatte sie eine andere Einstellung, eine andere Körpersprache, da war der Wille zu sehen.

  • Vor 10 Monaten in der Oberliga hatten wir die Würstchen noch im Griff und jetzt bekommen wir von der gleichen Mannschaft die sich personell fast nicht verändert hat eine Lehrvorführung.....

    Ich hab mir das Spiel gestern nicht angetan um mir Gesundheiit und Laune zu Ostern nicht verderben zu lassen (naja und vor einer Woche ist auch schon ein Fuffie für das Geile Spiel in Auerbach draufgegangen :pokal:) ...und meine Entscheidung war im Nachhinein richtig. Deshalb auch kein Kommentar von mir zum gestrigen Spiel.

    Allerdings Einspruch zu deinem Ersten Satz: Selbst in der Oberliga hatten wir beim Heimspiel eigentlich keinen Stich gesehen. Zur Pause völlig verdient schon 0:2 hinten. Nur mit viel Glück (ich glaube es gab 2 Elfmeter für Chemie und eine Rote Karte für HBS) holten wir in der 2.HZ noch ein 2:2 -aber von "im Griff haben" war das weit weit entfernt.

  • Vor 10 Monaten in der Oberliga hatten wir die Würstchen noch im Griff und jetzt bekommen wir von der gleichen Mannschaft die sich personell fast nicht verändert hat eine Lehrvorführung.....


    Allerdings Einspruch zu deinem Ersten Satz: Selbst in der Oberliga hatten wir beim Heimspiel eigentlich keinen Stich gesehen. Zur Pause völlig verdient schon 0:2 hinten. Nur mit viel Glück (ich glaube es gab 2 Elfmeter für Chemie und eine Rote Karte für HBS) holten wir in der 2.HZ noch ein 2:2 -aber von "im Griff haben" war das weit weit entfernt.

    Wir haben keines der beiden Spiele verloren, zum Saisonende waren wir Meister und sind aufgestiegen, also haben wir sie im Griff gehabt. Mit viel Glück durch die Hintertür haben sie dann die Regionalliga auch geschafft.

  • Wenigstens ein Gutes hatte das Wochenende:

    FC International ist praktisch raus aus dem Aufstiegsrennen

    Die Backhaus-Elf verliert gegen Oberliga-Spitzenreiter Bischofswerda 0:1.


    Im Spitzenspiel unterlagen die Leipziger am Ostersonnabend vor 240 (keine 0 vergessen!) Zuschauern im Torgauer Hafenstadion gegen Spitzenreiter Bischofswerdaer FV 0:1 und haben nun 13 Punkte Rückstand auf den heißen Aufstiegskandidaten aus Ostsachsen.