Oberlausitz Neugersdorf - Chemie Leipzig

  • Danke auch von mir an das faire Verhalten der Herthabubis in diesem Spiel so muss es sein jeder gibt das beste ohne zu schieben habe heute noch an schiebung gedacht bei diesem Spiel ,so nun liegt es an uns mit einem Sieg ( was sehr schwer wird) den Klassenerhalt zu erreichen zwei Siege brauchen wir auf jeden Fall ,um wenigsten Rang 15 zu erreichen, um noch zu hoffen, das CB es gegen Weiche Flensburg schafft mit dem Aufstieg !!!!!!

  • Glienicke führt 4 zu 2 gegen Neustrelitz. Die Konkurrenz punktet also auch. Leider. Nach wie vor denje ich, dass sowohl wir als auch Glienicke und Bautzen sportlich geschafft haben. Ein Abstieg wegen Chemnitz und Erfurt wäre schon ärgerlich. Nu aber erstmal drei Punkte in Neugersdorf. Wird schwer genug. Gwg.

  • Ehrlich gesagt glaub ich nicht an einen Sieg in Neugersdorf (haben wir dort jemals gepunktet?) noch weniger an Punkte bei den Hertha Bubies. Beim letzten Spiel gegen Neustrelitz muss auf jedem Fall gewonnen werden und das ist realistisch. Dann schau mir uns die Tabelle an.

  • Eins ist ab heute klar man kann für die Oberliga planen ,ich glaube kaum das wir noch 2 Siege einfahren auch wenn es heute ein ganz gutes Spiel war laut FM leider sind wir auswärts zu ungefährlich und BZ holt mich ein Sieg mindestens gegen HBS die lassen Sie gewinnen ! Sollte doch noch ein Wunder ( Rückzug Pleite)geschehen das wäre dann Glück für uns !!!! Trotzdem Danke an die Mannschaft für die Rückrundenleistung leider langt es nicht zum Klassenerhalt .Das Wunder bleibt aus !!!!!! CHEMIE nur noch CHEMIE auch in der Oberliga

  • Ein Punkt in Neugersdorf ist eigentlich super! Scheisse ist nur daß alle anderen da unten siegten-was aber zu erwarten war. Jetzt heisst es vielleicht bei den Hertha Bubies noch ein Punkt zu entführen und am letzten Spieltag Neustrelitz wegzuballern.

    Dieses ganze "wir hätten eigentlich 3 Siege in den letzten 3 Spielen gebraucht" gelabere ist sowas von vollkommen unrealistischen Anspruchsdenken! Hätte man uns vor der Saison ein Auswärtspunkt in Neugersdorf angeboten ,wir hätten sofort erfreut zugestimmt!

    Die Mannschaft lieferte eine für unsere Verhältnisse überragende Rückrunde ab und wenn ein regulärer Nichtabstiegsplatz am Ende wegen solchen unsäglichen Knalltüten-Vereinen wie Chemnitz und Erfurt nicht reicht, dann ist das traurig aber kein Weltuntergang. Aber eigentlich bin ich noch guter Hoffnung das wir am Ende die Klasse halten, das Glas ist halbvoll.

  • Ohne Frage spielt Chemie eine gute Rückrunde und ein Punkt in Neugersdorf ist eigentlich auch gut:thumbup:

    Aber

    Es ist für den Klassenerhalt zu wenig weil wir eine schlechte Hinrunde gespielt haben, 3 Siege in den letzten 3 Spielen klingt ein bißchen nach Größenwahn, wenn man aber die Spiele und die Chancen gesehen hat war es ohne weiteres möglich. Die Chance die Klasse trotz der unsäglichen Knalltüten-Vereinen wie Chemnitz und Erfurt war auch da, das man sich als Fan ärgert wenn ein Spieler in einem Spiel 3mal den Pfosten trifft und dadurch 2 Punkte verloren gehen ist auch ganz normal.

    Die Chance die Klasse zu halten ist immer noch da und irgendwann muß das Glück auch mal auf unserer Seite sein.:schal:

  • Ich glaube egal wie die Saison ausgeht,können wir unglaublich stolz auf diese Jungs,auf den Verein und auch auf uns selbst sein.Wenn man gesehen hat,wie die Jungs in Neugersdorf gekämpft haben,sich Chancen erarbeitet haben,ist das Unentschieden schon in Ordnung.Und wer weiß,vielleicht ist dieser´Punktgewinn´noch Gold wert.Denn es gibt in dieser Regionalligasaison so viele unbekannte Größen( Erfurts Insolvenz nicht gesichert,bei diesem Schuldenstand auch kein Wunder).Und selbst Chemnitz hofft irgendwie noch auf einen Durchmarsch von Kaiserslautern in die Regionalliga,was wohl Ihren Verbleib in Liga 3 bedeuten würde.Im Endeffekt hat die Kaderplanung für die neue Saison bei uns schon längst begonnen und wenn wir es schaffen,daß Grundgerüst dieser Mannschaft zu erhalten,ist mir nicht Bange um die Zukunft unserer BSG,egal in welcher Liga wir spielen.Nehmen wir diese Saison als Lernprozess,als Erfahrungswerte oder einfach als unvergessene Erlebnisse(zB. 1860 oder Auerbach......).Der Verein,die Mannschaft aber auch unsere Fanszene haben sich viel Respekt und Anerkennung verdient und das völlig zu Recht.Natürlich würde ich mir auch lieber nächste Saison, genüßlich das Rattenrennen zwischen sogenannten´Vollprofiteams´anschauen und das als entspannter,schuldenfreier Regionalligist,aber auch so bin ich zufrieden mit dem Weg für den wir uns entschieden haben.Denn nur mit Solidität und Geduld,ist eine vernünftige Vereinsentwicklung möglich und die Zeit wird uns Recht geben. Und genau deshalb passt unser Slogan´NIEMAND WIE WIR´so gut zu uns.