BSG Chemie Leipzig - Ludwigsfelder FC

  • Morgen das nächste Punktspiel einer ganzen Reihe von Spielen im AKS. Morgen gegen Ludwigsfelde, 06.10. gegen Sandersdorf, dann der Pokal gegen BW bei uns, 23.10. Hohenstein-Ernstthal und dann das Pokalspiel gegen Paderborn. Der Gegner morgen sieht auf dem Papier nicht so stark aus, erst 4 Punkte geholt und sieben Tore geschossen. Aaaaber: Die letzten Spiele standen Unentschieden (u.a. 2-2 gegen Halle und Eilenburg) und ein knapper Verlust gegen International zu Buche. Da das Wetter morgen in die Kategorie "schmuddelig" fallen soll, hoffe ich, dass unsere Mannschaft keine Schönwetterspieler geworden sind, sondern morgen da weitermachen, wo sie gegen den VfL Halle aufgehört haben. Ich tippe auf einen knappen Sieg für uns, aber ich denke, es wird nicht so leicht, wie es auf dem Papier aussieht. :schal: Dieser Smiley soll alle daran erinnern, sich morgen einen warmen Schal umzuhängen, damit niemand krank wird.:prost:

    gwg

  • Super, nächster Sieg. Ludwigsfelde hatte zwei sehr gute Chancen, die unser Hüter großartig hielt, ansonsten waren sie - fand ich - recht schwach. Es gab häufig Lücken in der gegnerischen Defensive, so dass wir uns mit teilweise schönem Fußball oft in die Nähe des gegnerischen Tores spielen konnten. 1. Halbzeit ab Minute 20 war längere Zeit die Luft raus und Ludwigsfelde hatte kurzzeitig Oberwasser, ab Beginn der 2. Hz dann eine gute Vorstellung. Ich hoffe, dass Karau nichts ernsthaft verletzt ist, habe bloß den Krankenwagen hinterm Gästeblock gesehen.

    Ich denke, jetzt als klarer Spitzenreiter werden wir uns auf Speile wie heute einstellen müssen. Die Gegner warten ab und lauern auf Konter. Aber unsere Mannschaft hatte Geduld und auch das Können, dann doch zwei Buden zu machen.

    Bis hierher und heute kann man wirklich nur sagen: Eine absolut überragende Saison!

    Nun in 3 Tagen schon wieder Heimspiel. Sandersdorf mit Max Herrmann. Die haben heute gewonnen gegen VfL Halle. Wird auch schwer, obwohl Sandersdorf spielerisch noch besser ist als Ludwigsfelde. Die lassen hinten wenig zu, schießen aber auch vorne kaum Tore. Also Samstag wieder alle in den AKS.:NdBSG:

  • Ja, das habe ich ja geschrieben. Zwei Hundertprozentige hatte Ludwigsfelde, dann noch einen Schuss, der auch nicht ganz ungefährlich war. Trotzdem hatten sie hinten mehrmals keine sichtbare Zuordnung. Dadurch hatten wir oft die Möglichkeit, kurz durchzuspielen. Sandersdorf wird denke ich besser stehen. War jedenfalls ein gutes und in der 2. Hz auch recht schnelles Spiel.:respekt:

  • Eigendlich ist Ja schon alles gesagt bzw. geschrieben. Die 2. Halbzeit ist nun die Halbzeit wo Chemie die Spiele gewinnt. 7 Punkte Vorsprung klingt ja gut aber ein Spiel verlieren und eins unentschieden spielen und die Verfolger gewinnen dann 2 Spiele und schon wird's Enge. Aber Chemie hat den Aufstieg immer am letzten Spieltag entschieden. Und der letzte Spieltag ist diesmal in gera. Und wenn ich gera höre denke ich mal an das Jahr 83. Über 10000 Chemiker, 2 : 0 gewonnen und ein scheiss wetter anders gesagt ein Unwetter mit Gewitter usw. So am Sonnabend die nächsten 3 Punkte danach Pokal gegen blau weiss und dann kommt langsamem der heisse November mit den Spielen gegen luckenwalde und heimatlos torgau und zuvor noch Paderborn. Und danach wissen wir mehr. :Fahne: :Fahne: :Fahne:

  • Der Oktober hat es in sich, gerade für Chemie! Mannschaft und Fans erleben gerade einen so noch nie dagewesenen Monat mit 5 (!) Heimspielen allein im Oktober. Das geht an die Kräfte der Mannschaft und auch an die Finanzen der Fans. ;)

    3.10 zu Hause gegen Ludwigsfelde-Check!- 6.10 zu Hause gegen Sandersdorf- 13.10 Landespokal zu Hause gegen BW- 20.10 das einzige Auswärtsspiel dieses Monats bei Krieschow-27.10 zu Hause gegen HOT- und schließlich 30.10 DFB Pokal zu Hause gegen Paderborn um dann ein paar Tage später nach Luckenwalde zu fahren. KEINE andere Mannschaft in dieser Liga hat im Oktober/November soviele "Englische Wochen" wie Chemie. Z.B Inter Torgau hat bis jetzt schonmal zwei Englische Wochen weniger. Deshalb ist das Rotieren der Spieler wie von DD praktiziert zwar ein gewisses Risiko, aber ein sinnvolles Risiko um über diese Zeit zu kommen. :pokal: