Das wars dann...

  • Unverzeihlich in meinen Augen.


    Zuschauerschwund, sportliche Misere


    Sinkende Zuschauerzahlen, Sponsorenausfälle, sportliche Tristesse: Der FC Sachsen steht am Scheideweg! Jetzt zieht sich auch noch das Insolvenzverfahren weiter hin!
    Genau zwei Jahre hat Insolvenzverwalter Heiko Kratz (40) in Leutzsch nun das sagen - im Juni wollte er den Klub in die Selbstständigkeit entlassen. Doch nichts da! Kratz muss seinen Abschied verschieben: "Ich bin zwar keine Dauerlösung, aber es geht nicht anders." Nicht ausgeschlossen, dass Kratz erst am Jahresende den Abflug macht.
    Doch wie ernst steht es wirklich um den FCS?
    (Noch) gibt es keinen Grund zur Panik - sagt der Jurist: "Wir haben ursprünglich mit mehr Einnahmen geplant, müssen die saison nun neu strukturieren. Ich kann keinen Insolvenzplan einreichen, wenn es hinten raus nicht stimmt." Von einer gescheiterten Mission will er nichts hören. "Die saison ist sichergestellt, geht aber von der Realisierung bestimmter Grundannahmen aus."
    Allen voran dem zutun der fans! Kratz deutlich: "Die Zukunft des FC Sachsen wird im Stadion gemacht! Die fans müssen jetzt in die Puschen kommen. Nur so senden sie ein deutliches Signal an die Sponsoren." Teilweise nur 800 Fans kamen zuletzt in den AKS, ein Drittel der 900 Mitglieder zahlt nach wie vor keine Beiträge und beschert dem Verein so ein jährliches Minus von rund 20 000 Euro.
    Doch damit nicht genug: Nach dem Abgang von Ex-Boss Lars Ziegenhorn (38) steht der Klub noch immer ohne neuen Häuptling da. Kratz: "Wir sind in Gesprächen. Aber das ist natürlich ein großes Erbe."


    RB-Kooperation mit dem FCS fix


    Also doch! Die Nachwuchskooperation zwischen RB Leipzig und dem FC Sachsen ist in trockenen Tüchern. Doch FCS-Insolvenzverwalter Heiko Kratz betont noch einmal: "Es wird deshalb keinen ausverkauf geben. ich verstehe die emotionalen Wellen, aber wir müssen die täglichen Probleme bewältigen."
    10 000 Euro lässt sich RB die Zusammenarbeit jährlich kosten, hat dafür Zugriff auf den FCS-Nachwuchs.


    Quelle: Blöd


  • Immer wieder das gleiche ,das ist doch langweilig.Du hast was vergessen.Es steht auch geschrieben -es wird deshalb keinen Ausverkauf geben.

  • Nöö, nicht langweilig. Eher die selben besch*ssenen Tatsachen.


    Naja, ist jetzt auch egal.


    Edit. Ausverkauf oder nicht? Es ist ein moralisch verwerflicher Pakt mit RB. Versteh es oder nicht. Manche wollen nicht mal gegen RB nen Testspiel machen und der FCS wirft sich Denen an den Hals obwohl es auch anders ginge. Punkt. Die Außenwirkung wird noch katastrophaler sein!

  • Wo kann ich den meine Karte für das für das Freundschaftsspiel zurück geben? Leutzsch oder Möckern? Das wars nun endgültig, cau RB Sachsen !!! :rbfcs:

  • Mindestens genauso interessant finde ich diese Aussage:
    "Jetzt zieht sich auch noch das Insolvenzverfahren weiter hin!
    Genau zwei Jahre hat Insolvenzverwalter Heiko Kratz (40) in Leutzsch nun das sagen - im Juni wollte er den Klub in die Selbstständigkeit entlassen. Doch nichts da! Kratz muss seinen Abschied verschieben: "Ich bin zwar keine Dauerlösung, aber es geht nicht anders." Nicht ausgeschlossen, dass Kratz erst am Jahresende den Abflug mach" :kringel:


    Ich erinnere mich noch an die Heile Welt und Alles wird Gut Schlagzeilen des IV vom letzten Sommer-da wurde grossspurig verkündet das er den FC Sachsen bald schuldenfrei in die Eiugenständigkeit entlässt...aber das war ja auch vor der MV wo das ganze nochmal von Ziegenhorns Arschtasche und dem Aufstiegsgefassel getoppt wurde.


    da bleibt wohl nur noch ein grosses Schloss an den AKS zu hängen.

    "Ich wurde in dem Moment zum Patrioten, als mir klar wurde,daß man mir verbieten will, einer zu sein"

  • da bleibt wohl nur noch ein grosses Schloss an den AKS zu hängen.


    Das würde ich nicht tun,den da bleibt auch für die BSG der Weg zu.Ich will nicht das irgentjemand anderes im AKS spielt,eine Ewigkeit auf den 99er will ich auch nicht,den dort gehören wir nicht hin ,sondern nach Leutzsch in unseren Stadion !Mir liegt viel an den Erhalt des FCS,den nur darüber kommen wir wieder zurück und nicht über der Stadt oder RB.

  • Die Härte an der Sache ist doch wiedermal, die Fans sind daran schuld :freude: . Die kommen nun nicht mehr so zahlreich und lassen den Verein hängen. :whistling: :zaunwink:
    Anders herum wird doch ein Schuh daraus. Erst werden Fans, die sich über den Grün-weißen Fußball ernsthaft Gedanken gemacht haben verhöhnt (Portokasse)
    und ausgebootet, den Rest ließ man dann noch von RB ans Schienbein treten und nun werden die Krokodlistränen ausgepackt und auf Gemeinsamkeit gemacht.
    Apell an die Fans? wohl eher an deren Geldbeutel und die 8 € . Was solls , wird sich nie ändern. 17 Jahre habe ich mich auch auspressen lassen, rettet Chemie
    in allen Facetten, sämtliche Fanutensilien aus den 50er-60er Jahren verscherbelt und das Moos komplett in die "Retterbox" gesteckt oder in Form von
    5 € -Aufklebern zig mal umgesetzt. Geendet hat es trotzdem immer wie heutzutage. Zum Glück dazu gelernt, da ist Schicht im Schacht. Bedauerlich, aber
    dort wird man nie auslernen.

  • Die sollen nicht Jammern sondern Herrn Th.K. fragen, der hat vor der MV seinen großen Buli Plan mit der Hoffnung Mitteldeutschlands verbreitet. :Finger2:
    Das Melkvieh ist immer Schuld, wenn es sich nicht Melken lässt. :streichel:

  • Eine Schande, was aus diesem, meinem alten Verein geworden ist. Da labern Experten Analysen aus der Ferne oder von Schachfeldern, während wir hier im Osten über die Dörfer nach Auerbach, Bautzen und Co gepilgert sind. Die waren eben immer hautnah dran. Da konnste Akne bekommen, wie de ansehen mußtest, wie aus dem alten Arbeiterberein ein verlogener Millionärsschwuchtelhaufen wurde, der erst in einen Dosenverein umbenannt werden sollte und dann wurde die alte Heimat verraten, der AKS für einen verrotteten Schrottplatz erklärt, die Schüssel für die neue Ära erkoren. Dort sollte der Chemiemief ausgetrieben und das Wort Chemie ersatzlos gestrichen und gegen Leipzig Kick it ersetzt werden. Neee, das war doch kein Verrat an Chemie, an den Werten des alten Arbeitervereins, das war einfach die neue Zeit, die musste doch mitgehen. Haha. Hurra. Klar, da sind alte Chemiker über die Klippe gesprungen, macht doch nichts wa? Reisende soll man nich aufhalten. Schließlich kamen neue, wie Lonzen, Ellinger, Schlörb und Co. Na wisst er ja alles selber. Da war er geboren der neue FCS. Bis 2006 in die 2. Buli. Ach Mist, hat nich geklapt. Nun wurden Gedichte und Reime über Farben veröffentlicht und plötzlich war der FCS wieder die Chemiker. Ach nee wa? So wurde der AKS plötzlich wieder Spitze und von der Zur64 gings zurück in die Sasu. Aber so heißen, wie der alte Arbeiterverein wollte man dann doch nich. Das war zuviel des Guten, da wird der Name verleugnet. Booah, wie ätzend. Und nun die absolute Krönung – FC RB Sachsen Leipzig. Nee.


  • Eine Schande, was aus diesem, meinem alten Verein geworden ist. Da labern Experten Analysen aus der Ferne oder von Schachfeldern, während wir hier im Osten über die Dörfer nach Auerbach, Bautzen und Co gepilgert sind. Die waren eben immer hautnah dran. Da konnste Akne bekommen, wie de ansehen mußtest, wie aus dem alten Arbeiterberein ein verlogener Millionärsschwuchtelhaufen wurde, der erst in einen Dosenverein umbenannt werden sollte und dann wurde die alte Heimat verraten, der AKS für einen verrotteten Schrottplatz erklärt, die Schüssel für die neue Ära erkoren. Dort sollte der Chemiemief ausgetrieben und das Wort Chemie ersatzlos gestrichen und gegen Leipzig Kick it ersetzt werden. Neee, das war doch kein Verrat an Chemie, an den Werten des alten Arbeitervereins, das war einfach die neue Zeit, die musste doch mitgehen. Haha. Hurra. Klar, da sind alte Chemiker über die Klippe gesprungen, macht doch nichts wa? Reisende soll man nich aufhalten. Schließlich kamen neue, wie Lonzen, Ellinger, Schlörb und Co. Na wisst er ja alles selber. Da war er geboren der neue FCS. Bis 2006 in die 2. Buli. Ach Mist, hat nich geklapt. Nun wurden Gedichte und Reime über Farben veröffentlicht und plötzlich war der FCS wieder die Chemiker. Ach nee wa? So wurde der AKS plötzlich wieder Spitze und von der Zur64 gings zurück in die Sasu. Aber so heißen, wie der alte Arbeiterverein wollte man dann doch nich. Das war zuviel des Guten, da wird der Name verleugnet. Booah, wie ätzend. Und nun die absolute Krönung – FC RB Sachsen Leipzig. Nee.



    Dafür gibt es Zustimmung! Scheiß RB Sachsen!

  • Eine Schande, was aus diesem, meinem alten Verein geworden ist. Da labern Experten Analysen aus der Ferne oder von Schachfeldern, während wir hier im Osten über die Dörfer nach Auerbach, Bautzen und Co gepilgert sind. Die waren eben immer hautnah dran. Da konnste Akne bekommen, wie de ansehen mußtest, wie aus dem alten Arbeiterberein ein verlogener Millionärsschwuchtelhaufen wurde, der erst in einen Dosenverein umbenannt werden sollte und dann wurde die alte Heimat verraten, der AKS für einen verrotteten Schrottplatz erklärt, die Schüssel für die neue Ära erkoren. Dort sollte der Chemiemief ausgetrieben und das Wort Chemie ersatzlos gestrichen und gegen Leipzig Kick it ersetzt werden. Neee, das war doch kein Verrat an Chemie, an den Werten des alten Arbeitervereins, das war einfach die neue Zeit, die musste doch mitgehen. Haha. Hurra. Klar, da sind alte Chemiker über die Klippe gesprungen, macht doch nichts wa? Reisende soll man nich aufhalten. Schließlich kamen neue, wie Lonzen, Ellinger, Schlörb und Co. Na wisst er ja alles selber. Da war er geboren der neue FCS. Bis 2006 in die 2. Buli. Ach Mist, hat nich geklapt. Nun wurden Gedichte und Reime über Farben veröffentlicht und plötzlich war der FCS wieder die Chemiker. Ach nee wa? So wurde der AKS plötzlich wieder Spitze und von der Zur64 gings zurück in die Sasu. Aber so heißen, wie der alte Arbeiterverein wollte man dann doch nich. Das war zuviel des Guten, da wird der Name verleugnet. Booah, wie ätzend. Und nun die absolute Krönung – FC RB Sachsen Leipzig. Nee.


    Karlheinz du alter Kumpel,schön das du dich wieder mal zu Wort meldest.
    Du hast es absolut treffend formuliert.Es ist eine absolute Schande was in Leutzsch abging und gerade abgeht.
    Ich fass es immer noch nicht das man nun den Ochsen in den Arsch kriecht und sich so zu Hure macht.
    Das schlimme aber daran ist,das es doch einige gibt die diesen letzten Weg noch mitgehen wollen.Ist es Dummheit,Ignoranz oder einfach nur Mitläufertum?
    Ich weiß es nicht,aber eins weiß ich genau.Niemals RB Sachsen Leipzig.Schluss ,aus und vorbei.