Eilenburg-BSG Chemie Leipzig

  • Faninformationen zum Auswärtsspiel in Eilenburg

    Liebe Chemiefans, bitte beachtet für das Auswärtsspiel in Eilenburg die folgenden Hinweise, die uns der FC Eilenburg in Zusammenarbeit mit dem Fanprojekt übermittelt hat:


    - Das Spiel beginnt am Samstag, 24.11. um 13:30 Uhr und findet – wie immer – im Eilenburger Illburgstadion statt! Adresse fürs Navi: Hainicher Aue 1a in Eilenburg.

    - Anreise mit dem Zug: Es verkehren regelmäßig S-Bahnen der Linie S4 von Leipzig nach Eilenburg. Mit dem Zug anreisende Fans werden durch die Polizei vom Bahnhof zum Stadion begleitet.

    - Anreise mit dem PKW/Kleinbus:Mit dem Auto anreisende Leipziger Fans gelangen am besten über die B87 nach Eilenburg.

    - Parken: Parken könnt ihr direkt neben dem Stadion. Die Parkgebühr beträgt 1 Euro.

    - Tickets: Die insgesamt 5 Tageskassen für die Fans der BSG Chemie öffnen pünktlich um 12:00 Uhr. Der Eintrittspreis beläuft sich auf 8 Euro für Vollzahler. Ermäßigte Tickets gibt’s für 7 Euro (Rentner, Arbeitslose, Studenten). Bitte Nachweis vorzeigen! Kinder bis 9 Jahre sind frei.

    - Folgende obligatorische Fanutensilien sind erlaubt: Zaunfahnen (Aufhanghöhe max. 1,50) Schwenkfahnen, große und kleine Schwenker, Megaphone und Trommeln (eine Seite offen), Spruchbänder werden auf beleidigende Inhalte kontrolliert. Blockfahnen und Doppelhalter können nicht mit ins Stadion gebracht werden.

    - PressevertreterInnen bitte vorher akkreditieren lassen!

    - Taschen und Rucksäcke:Turnbeutel und Gürteltaschen können mit ins Stadion genommen werden. Bitte lasst Taschen und Rücksäcke, die die Größe A4 überschreiten im Auto. Es gibt keine Abgabemöglichkeiten.

    - Catering: Im Gästefanbereich gibt es zwei Versorgungsmöglichkeiten mit Bier, Glühwein und alkoholfreien Getränken, außerdem einen Grill.

    Der Gastgeber wünscht allen Chemie Fans eine gute Anreise und ein entspanntes Oberligaspiel!

  • Was nun Niederlage in EB durch eigene Fehler in Spiel und schlechter Chancenverwertung da kann auch der Trainer nichts dafür,wenn dieses nicht abstellen wird es nichts mit dem Aufstieg da sich Luckenwalde in der Rückrunde kaum eine Schwäche geben wird dies muss man so einschätzen auch mit einer Grün weißen Brille ,wäre die Hinrunde nicht so sensationell bis jetzt verlaufen hätten wir nicht so viele Punkte bis jetzt !! Haben eben lange über unseren Verhältnissen gespielt das muss man auch mal sehen !!!

  • Schade. Nur ein Tor in den letzten vier Punktspielen. Trotzdem: Eine sehr gute Hinrunde mit einem sehr guten zweiten Platz. Alles im grünen weißen Bereich. Nun heißt es: Mund abwischen, Fehler analysieren, eventuell nachbessern (Adrian Bravo von Inter könnte uns sicher weiterhelfen. Der hat uns im AKS ganz schön vor Probleme gestellt und ist treffsicher).

    Schön wäre ein Sieg gegen Klo im Pokal, auch wenn es sicher schwer wird.

    gwg Jens

  • Nichts ist im Grünen Bereich! Die Offensive hat vollkommen das Toreschießen verlernt (wie so oft bei Chemie -siehe T.Kind) , die Defensive bekommt nun schon regelmäßig Tore eingeschenkt. Seit 4 Punktspielen kein Sieg! Schon beim 2:1 gegen Kriechow taten wir uns schwer.

    Das 0:0 daheim gegen Hohenstein völlig unnötig. In Luckenwalde kann man verlieren-auch mit einem Mann weniger-aber nicht 5:0!

    Dann daheim gegen Inter. Trotz Führung und den Großteil der 2.HZ mit einem Mann mehr bettelte man mit einer unverschämten Leistung in der 2.HZ förmlich um den Ausgleich und bekam diesen dann auch folgerichtig. Nun in Eilenburg eine 2:0 Niederlage! Hier stimmt nicht mehr!

    Selbst wenn wir mit Ach und Krach irgendwie den Aufstieg schaffen, wissen wir doch aus schlechter Erfahrung selbst wie groß der Unterschied zwischen Oberliga und Regionalliga ist. Hier muss dringend gehandelt werden, das kann man nicht mehr mit fehlenden Trainingsmöglichkeiten im Winter erklären! :kratz:

    "Ich wurde in dem Moment zum Patrioten, als mir klar wurde,daß man mir verbieten will, einer zu sein"

  • Doch, es ist alles okay. So ist nun mal der Sport, und das macht ihn so geil, dass wir immer wieder hinrennen. Alle trainieren und zu Spielbeginn steht es 0 zu 0. Es ist immer wieder ungewiss, wie es ausgeht (siehe heute Bayern, die ja auch nicht schlagartig das Fußballspielen verlernt haben). Wir hatten zehn Spiele lang auch mal das Glück, das wir jetzt nicht haben. Zudem sind wir als ungeschlagener Tabellenführer anders angenommen als zuvor: Hohenstein stellte sich eben hinten rein und drosch den Ball ins Leutzscher Holz, als gäbe es kein Morgen. Inter ist spielstark und hat mindestens zwei sehr gute Spieler, u.a. den Stürmer, den ich gern bei uns sehen würde.

    Jeder, der mal Sport gemacht hat, weiß, das es der Lauf der Dinge ist. Gerade bei Mannschaftssportarten ist es immer ein Ding mit Pfiff, ob es klappt oder nicht. Viele große Vereine, die unfassbar viel Geld ausgeben, hatten schon schlechte Phasen, exzellente Spieler haben schon den Ball vorm leeren Tor verstolpert. Es ist, wie es ist. Aktionismus bringt gar nichts. Die Mannschaft hatte mit dem DFB-Pokal einen Höhepunkt, nach dem sie in ein Loch gefallen ist. Das ist für mich ziemlich normal. Aber am Ende stehen immer elf Leute auf dem Platz, die gewinnen wollen. In jeder Mannschaft. Luckenwalde wird nicht jedes Spiel gewinnen, wir werden nicht jedes verlieren. Eine Verstärkung im Sturm habe ich mir ja schon gewünscht, ansonsten wünsche ich der Mannschaft, dass sie vor dem Pokal etwas zur Ruhe kommt, den Kopf klar kriegt und dann gegen Klo ein gutes Spiel macht. Es ist Pokal, und was da geht und auch nicht geht, haben wir selbst ja erlebt in dieser Saison. Ich bin jedenfalls im Stadion und brülle, so laut es geht. Chemie, Chemie, nur noch Chemie!

  • Ich tippe auf Sieg Eilenburg.

    Luckenwalde wird gewinnen....;)

    Leichter Tipp :zaun:

    das stimmt.Chemie wird in den nächsten Spiele einiges liegen lassen.wie wurde ich hier belöffelt als ich vor der Saison schrieb,:...Luckenwalde wird eine Harte Nuss.

    Die Euphorie hat euch in die RL getragen und im Pokal weit gebracht, aber das ist jetzt vorbei.

    Jetzt kommt die Ernüchterung.Die Qualität reicht einfach nicht.

    Nach unserer Neugründung hat die bis in die Spitze der RL gerreicht, danach war auch erst einmal die Luft raus.

    Das ist ganz normal.

    In der OL und in der RL brauch man eine gute Offensive, dass habt ihr nicht einmal Ansatzweise,

    Nur Kampf, Foul und Bälle nach vorn wird nichts werden.

    Ich glaube auch das euer Trainer sich verschlissen hat, aber das geht mich nichts an.

    Die nächsten Jahre wird ein Aufstieg sehr,sehr schwer.Die komische Inter Truppe, Viell.Bischofswerda,viell.Meuselwitz,viell.Bautzen,vielleicht alle Zusammen, Grimma kommt vielleicht hoch und hat Ambitionen usw.

    aber mir soll es recht sein.Ihr könnt wieder in die RL wenn Lok irgendwann in der 3.Liga ist😊😉

  • Haben eben lange über unseren Verhältnissen gespielt das muss man auch mal sehen !!!


    Wir haben doch in den ersten 10 Spielen nicht über unsere Verhältnisse gespielt, wir haben das gezeigt was man von uns erwartet hat, wir sind eine Regionalligamannschaft die von unfähigen NOFV-Bossen in die Oberliga zurückgestuft wurde, weil man sich nicht getraut hat die schuldigen Pleitevereine dort hin zuschicken wo sie hingehören. Von dieser Mannschaft erwarte ich einfach das sie sich in der Oberliga durchsetzt, Luckenwalde ist die einzige Mannschaft die man als gleichwertig bezeichnen kann und das ist auch die einzige Niederlage die man akzeptieren kann, aber nicht mit diesem Ergebnis. Ich glaube nicht das irgendeine andere Mannschaft ähnlich trainiert wie wir, wir haben 22 Spieler im Kader das da nicht jeder jeden Tag in Hochform ist das ist ganz normal, aber die Kunst des Trainers sollte es sein das zu erkennen und die Mannschaft nach Leistung aufzustellen und nicht nach Namen.

    Seit dem Pokalspiel gegen Paderborn ist hier einfach der Wurm drin, da haben einige Spieler Angst in der Hose.

  • Luckenwalde ist nicht gleichwertig,sondern besser.Spielerisch,Offensiver, wohl auch Fiter.

    Die komische Inter Band ist auch ,Stellenweise, besser besetzt.

    Ist allerdings nicht so, als hätte Luckenwalde in dieser Saison nicht auch schon eine Schwächephase / Ergebniskrise gehabt, nur halt am Anfang, als es bei uns lief. Jetzt haben sie einen Punkt mehr, nach 14 Spieltagen kann man durchaus von Gleichwertigkeit sprechen, es steht quasi unentschieden und wir können es sogar immernoch aus eigener Kraft schaffen, Luck. muss ja nochmal nach Leutzsch. Inter ist klar schwächer als die und wir, die Tabelle lügt nicht. Dass wir die neulich nicht geschlagen haben, lag eher an unserer Tagesform als an deren Stärke...


    Klar ist aber seit gestern auch, dass die Trendwende schon vor der Winterpause kommen muss, sonst könnte das Brett ziemlich dick werden. Sprich: die Heimspiele gegen Gera und Zorbau müssen gewonnen werden. Das Derby gegen Lok ist derzeit dritt- bis viertrangig, darum kümmern wir uns wenn es soweit ist, was ja vielleicht eh erst 2019 der Fall sein wird (->Witterung Mitte Dezember kann keiner vorhersehen).


    Schauen wir auf uns, ich denke, die Startaufstellung muss vor dem nächsten Spiel an 2-3 Stellen verändert werden: In jedem Fall muss Flo Schmidt rein, der ist noch absolut fit und könnte uns die offensive Kreativität und Spritzigkeit bringen, die in den letzten Spielen gefehlt hat. Und im Mittelfeld muss Böttger wieder rein und Wendschuch auch, das war gestern gar nichts ohne die beiden. In der Defensive muss natürlich Benni Schmidt wieder rein nach abgesessener Sperre, Trogge hat das gut gemacht, aber er ist eben ein reiner Defensivspieler ohne offensive Qualitäten.


    Gera spielt eine recht durchwachsene Saison, wenn wir uns straffen, können wir das Ding ziehen, meinetwegen auch knapp und dreckig. Zorbau darf kein Problem werden. Und dann gucken wir weiter...


    In der Winterpause muss es auf jeden Fall noch 1-2 Neuzugänge geben.

  • In der Winterpause muss es auf jeden Fall noch 1-2 Neuzugänge geben.

    ich würde mir eher auf 3-4 wünschen, oder aber 1-2 die richtig einschlagen. Wir sollten doch von voriger Saison her gewarnt sein was passieren kann wenn man zu spät reagiert. Aber letztendlich entscheiden die Vernatwortlichen vom Verein nach Absprache mit Trainer und Schatzmeister und da bin ich sicher das man das für unsere Verhältnisse mögliche tun wird.

    "Ich wurde in dem Moment zum Patrioten, als mir klar wurde,daß man mir verbieten will, einer zu sein"

  • Wird vom nochmal Gucken nicht besser...


    ...egal: Gestern war gestern, nächsten Samstag müssen wir den Bock umhauen oder eben auch nicht. Ich kauf mir meine DK nächste Saison auch wieder, wenn es "nur" die Oberliga ist und das ganze Insolvenzgeeiere in der Regio ist auch lustig genug, wenn man da nicht selbst mitspielt.


    ...aber ich vergaß: Lok und Co. haben ja keine Schulden, das nennt man jetzt "negatives Kapital" :lol:...

  • Nach den Anschauen des Videos gibt es eine Gute und eine schlechte Nachricht. ;)
    die Gute wir haben 4:40min ganz gut gespielt:kratz:

    die Schlechte ein Spiel geht 90:00min:kratz:

    Ganz so dramatisch würde ich es nicht sehen, wir hatten schon einige Chancen. Aber wir wirken schon etwas ausgelaugt, platt. Gut zu sehen bei beiden Gegentoren, als wir vor allem geistig nicht frisch aussahen.

    Wenn das nur ansatzweise was werden soll mit dem Aufstieg, muss in der Winterpause ein neuer Impuls her. Sei es in Form von ein - zwei fertigen Spielern, oder auf Trainerebene. Wir wirken angeschlagen wie ein taumelnder Boxer. Ob DD noch alle erreicht ist fraglich, so geschlossen als Einheit wirken wir jedenfalls nicht mehr.

    (PS. Stelmak würde ich gern gegen Jochmann tauschen ;))

  • Wird vom nochmal Gucken nicht besser...


    ...egal: Gestern war gestern, nächsten Samstag müssen wir den Bock umhauen oder eben auch nicht. Ich kauf mir meine DK nächste Saison auch wieder, wenn es "nur" die Oberliga ist und das ganze Insolvenzgeeiere in der Regio ist auch lustig genug, wenn man da nicht selbst mitspielt.


    ...aber ich vergaß: Lok und Co. haben ja keine Schulden, das nennt man jetzt "negatives Kapital" :lol:...

    Das nennt man schon immer so, dass wird in eurer Bilanz nicht anders sein.

    Die wichtigste Nachricht ist doch, dass ETL auch nach 2020 weiter als Sponsor zur Fahne steht..

  • Das nennt man schon immer so, dass wird in eurer Bilanz nicht anders sein.

    Die wichtigste Nachricht ist doch, dass ETL auch nach 2020 weiter als Sponsor zur Fahne steht..

    Puh, noch mal den Kopf mittelfristig aus der Schlinge gezogen. Nun kann die ausgerufene "Vision 2020" mit Volldampf abgeschlossen werden. :thump:

    Die Zeit vergeht aber auch im Flug. :kratz: