Ludwigsfelder FC - Chemie Leipzig

  • Faninfo für das Auswärtsspiel beim Ludwigsfelder FC

    Liebe Chemiker,

    bitte beachtet die folgenden Fanhinweise für unser Auswärtsspiel beim Ludwigsfelder FC am Sonnabend, den 13. April 2019 im Waldstadion Ludwigsfelde, die uns Heimverein und Fanprojekt übermittelt haben:


    - Das Spiel beginnt 14:00 Uhr – das Waldstadion befindet sich in der Straße der Jugend in Ludwigsfelde.

    - Anreise mit dem Zug: Zuganreisen sind über Bitterfeld/Wittenberg oder Falkenberg möglich. Ankunft in Ludwigsfelde wäre 11:59 bzw. 12:59 Uhr. Der Weg vom Bahnhof zum Stadion, ca. 2,5 km, wird durch die Landespolizei begleitet.

    - Anreise mit dem PKW/Kleinbus/Reisebus: Mit dem Auto anreisende Leipziger Fans gelangen am besten über die A9/A10 nach Ludwigsfelde. Dort bitte die Abfahrt Ludwigsfelde-West nehmen. Dann über die Landstraßen L795 und L79 bis nach Ludwigsfelde fahren, am Einkaufszentrum vorbei, Richtung „Kristall-Therme“. Dort befindet sich auch der Parkplatz. Fürs Navi: Ludwigsfelde, Straße der Jugend/Ostverbinder eingeben.

    - Parken: Parkmöglichkeiten findet ihr direkt Stadion/Gästeblock. Entweder auf dem Parkplatz der Kristall-Therme (Ostverbinder). Oder auf dem Schotterparkplatz daneben. Oder notfalls unter der angrenzenden Autobahnbrücke. Es sind ausreichend Parkmöglichkeiten vorhanden.

    - Tickets: Die insgesamt zwei Tageskassen für die Fans der BSG Chemie öffnen pünktlich um 12:30 Uhr. Der Eintrittspreis beläuft sich auf 8 Euro für Vollzahler. Ermäßigte Tickets für 5 Euro gibt es für StudentInnen, Rentner und Schüler (bis 12 Jahre) gegen Nachweis.

    - Folgende Fanutensilien sind erlaubt: Zaunfahnen, kleine und große Schwenker, Doppelhalter, Megaphone und Trommeln (eine Seite offen). Spruchbänder werden auf beleidigende Inhalte überprüft. Bitte beachtet außerdem, dass das Betreten des Infields durch Fans nicht erlaubt ist.

    - PressevertreterInnen bitte vorher akkreditieren lassen!

    - Taschen und Rucksäcke: Turnbeutel und Gürteltaschen sind erlaubt. Bitte lasst alle größeren Taschen in den Autos oder einfach zu Hause.

    - Catering: Das Mitbringen von Getränken in Flaschen ist nicht erlaubt. Im Gästefanbereich gibt es zwei Versorgungsmöglichkeiten (Bier, Alkoholfreies und einen Grill).


    Die Gastgeber vom Ludwigsfelder FC wünscht allen Chemie-Fans eine gute Anreise und ein tolles Fußballspiel.

  • Es hätte schlimmer kommen können, :kratz: ein Spiel wo alles möglich war. :)

    Die Spieler waren platt von der englischen Woche, unser Kader ist nicht so das man eine ausgeruhte Mannschaft als Feld schicken kann, in der Situation ist das 1:1 ok. :schal:

  • Luckenwalde hat nach 7 Minuten das 0 zu 1 gemacht bei Jena II. Der Trainer von Luckenwalde heißt übrigens Kistenmacher. Kein Wunder also, dass die Truppe jetzt schon wieder selbiges tat. Aaaaaaber: Halbzeitstand 2 zu 1 für Jena II. Na dann warten wir mal ab. Nur die BSG!!!!

  • Also ich sag mal so, die letzten 3 Auswärtsspiele war nicht das beste von der Mannschaft. Da wir jetzt 56 punkte haben können wir unseren Gegner verdanken. Den hätten die ihre 100 % Chancen genutzt ständen wir jetzt wo anders in der Tabelle. Ich will ja auch nicht meckern Leute wir spielen 5 Liga. Die Spieler gehen nebenbei noch arbeiten usw. Ich denke mal mit der Leistung von gestern wird der Aufstieg schwer. Das Durchschnittsalter von Chemie in Ludwigsfelde lag bei 27 Jahren. Ich denke mal das muss was in nächster zeit was getan werden.. Aber eins find ich als Chemiefan gut.. Nach jeden schlechten Spiel wird gemeckert und geschimpft. Und trotzdem beim nächsten Heimspiel sind wir wieder alle da. Tja wir hatten am Mittwoch 1000 Zuschauer mehr als gestern die Friedhofsgärtner gegen Bautzen..... UND DAS IST CHEMIE...…… :Fahne:

    Nebenbei Jena führt zur Pause gegen Luckenwalde mit 2 : 1 :thump:

  • Nach 90 Minuten und längerer Nachspielzeit in Jena 2 zu 2. 5 Punkte Vorsprung.

    Jetzt noch folgende Spiele:

    22.04. Rudolstadt gegen BSG

    05.05. Hohenstein gegen BSG

    12.05. BSG gegen Luckenwalde

    19.05. Inter gegen BSG

    02.06. BSG gegen Eilenburg

    09.06. Gera gegen BSG

    Na sehr schön. Nur die BSG!!!!!!

  • ich denke die Spielweise und Einstellungen ist wieder zu DD Zeiten zurückgekehrt. Jedoch sieht man die ganze Saison sind es doch zwei Niederlagen und glaube drei unentschieden ist doch trotzdem super Serie. Ob das bei den restlichen spielen dann zum Aufstieg reicht wird man sehen. Mit den letzten Leistung wird es schwer. Hatten uns ja noch sehr gut verstärkt zur Halbserie .

  • Alles gut und schön, auch das es sehr sehr schwer wird. Das Gequatschte über „ die Jungs müssen auch noch hart arbeiten, studieren“ etc.pp. lasse ich jedoch nicht zählen. Wenn ein Spieler einen Vertrag bei Chemie unterschreibt muss er verdammt noch mal wissen, was da auf ihn zukommt.

    Wenn man Oberliga oder höher Fußball spielen MÖCHTE, muss man mit allen Konsequenzen leben, die dazu gehören. Fertig. Das weichgespülte Gejammer nervt mich. Jeder Spieler ist frei und kann, wenn die Belastung zu groß ist für ihn, auch bei MoGoNo oder Einheit Lindenthal unterschreiben. Der „Pakt mit dem Teufel“ bedeutet eben auch, sich mit unter 3x in 8 Tagen für Verein und Fans den Arsch aufzureißen. Wer das nicht rafft ist fehl am Platz oder sollte an den Wochenenden lieber mit der Guten Eis essen gehen.

    Also Arschbacken zusammen kneifen und aufsteigen! (oder sein lassen)

    Sorry der deutlichen Worte.

    Wer bei CHEMIE spielt muss wissen, was verlangt wird. Aus die Maus.:Fahne:

  • Die einzige Hoffnung auf den Aufstieg die ich noch habe ist, daß man Luckenwalde offensichtlich gemerkt hat das entweder langsam die Kohle ausgeht oder man die Kosten für die Regionalliga scheut (kein Wunder bei einem Heimzuschauschnitt von wenigen Hundert und keiner Euphorie).

    Ich nenne es mal das "Grimmasymptom". Dort spielte man die letzten Jahre auch regelmäßig ganz vorne in der Landesliga mit ,um sich dann gegen Ende der Saison immer klammheimlich aus dem Aufstiegsrennen zu verabschieden. Gut diese Saison haben die in Grimma ein komplett neues Stadion gebaut und wollen offenbar wirklich in die OL aufsteigen. ;)

    "Ich wurde in dem Moment zum Patrioten, als mir klar wurde,daß man mir verbieten will, einer zu sein"

  • Alles gut und schön, auch das es sehr sehr schwer wird. Das Gequatschte über „ die Jungs müssen auch noch hart arbeiten, studieren“ etc.pp. lasse ich jedoch nicht zählen. Wenn ein Spieler einen Vertrag bei Chemie unterschreibt muss er verdammt noch mal wissen, was da auf ihn zukommt.

    Wenn man Oberliga oder höher Fußball spielen MÖCHTE, muss man mit allen Konsequenzen leben, die dazu gehören. Fertig. Das weichgespülte Gejammer nervt mich. Jeder Spieler ist frei und kann, wenn die Belastung zu groß ist für ihn, auch bei MoGoNo oder Einheit Lindenthal unterschreiben. Der „Pakt mit dem Teufel“ bedeutet eben auch, sich mit unter 3x in 8 Tagen für Verein und Fans den Arsch aufzureißen. Wer das nicht rafft ist fehl am Platz oder sollte an den Wochenenden lieber mit der Guten Eis essen gehen.

    Also Arschbacken zusammen kneifen und aufsteigen! (oder sein lassen)

    Sorry der deutlichen Worte.

    Wer bei CHEMIE spielt muss wissen, was verlangt wird. Aus die Maus.:Fahne:

    Siehst Du, deshalb mussten wir in Probstheida eben das Profitum einführen. Du wirst in Leutzsch bei Schämie ja sicher ebenfalls monatlich fett reinbuddern damit es dort mal so kommt. Oder eher doch nicht ? Muahahahahaaa................

  • Profitum sollte man aber freilich nur einführen, wenn man es sich sicher leisten kann. Warte mal ab......:p