Sa 13.30Uhr Chemie -Hertha BSC U23

  • Sorry ...

    Vorwärts..

    Latendresse

    Wajer Boltze Schmidt Krahl

    Kessler Wendschuch Nikolajewski Bury

    Kind Petracek...

    Wann sonst wenn nicht heute eine

    Überraschung!

    3 Punkte...

    Dann kommen Erfurt Lok Cottbus..

    schwierig..aber in der Liga spielt

    alles verrückt!

  • Muss meinem Vorschreiber rechtgeben, die Abwehr war wieder einmal eine Katatrophe ,viel zu langsam und behäbig , mit einfachsten Mitteln auszunehmen-absolut nicht Regionalligatauglich. Sehr gut hat mir heute allerdings unsere Offensive gefallen. Wie da gefightet und kombiniert wurde hat mir sehr gut gefallen. Nur die Chancenverwertung..:kratz:....naja heut war auch noch Pech dabei. Solch einen Auftritt in der Offensive in Erfurt und es ist mindestens ein Punkt drin.

    Zum Relativieren dieser Niederlage muss auch mal gesagt werden: Wohl jeder Spieler der Hertha hat ein höheres Gehalt und einen höheren Marktwert als unsere gesamte Mannschaft, die stehen nicht umsonst auf Platz 1.


    P.S. Schiri hat jetzt keine Spielentscheidenten Fehler gemacht, aber meiner Meinung nach zu oft für die Gäste gepfiffen. Gaaanz schwach war natürlich als der 20er von Hertha gut 10 Minuten vor Schluss vor unseren Strafraum den sterbenden Schwan spielte und behandelt wurde. Doch statt regelkonform nach einer Behandlung das Spielfeld zu verlassen, spielte der nach der Behandlung auf dem Spielfeld beim anschliessenden Freistoss einfach weiter und der Schiri liess das durchgehen. Ganz schwach für einen Regionalligaschiri!

    "Ich wurde in dem Moment zum Patrioten, als mir klar wurde,daß man mir verbieten will, einer zu sein"

  • Sorry Marktwert???

    Laut Transfermarkt

    vor Saison hatten nur unsere Zugänge

    einen Wert!

    Ist doch absoluter Blödsinn!

    Ein U23 Berliner kein Spiel wird gelistet mit 50000 Eur...

    Ein Kind mit Durchschnitt 1 Tor

    alle 180 min ebenfalls 50000 Eur..


    Wo sind da die Relationen?


    Schwachsinn..

  • Schade. Gute 2. Halbzeit unserer Mannschaft. Die nächsten Spiele werden auch schwer. Trotzdem glaube ich, dass wir die Klasse halten können. Heute gab es eine Taktik in Hz 1, die nicht aufging. Hertha hat unser defensives Mittelfeld mehrmals diagonal überspielt und die schnellen Außen waren dann kaum zu stoppen. In Hz 2 standen wir besser. Bei Hertha waren sehr gute Leute und diese individuelle Klasse führte zusammen mit dem Spielsystem zum (leider) verdienten Sieg. Wir müssen gegen andere punkten. Und das werden wir. Dass es bis zum Schluss eng bleibt, wussten wir. In Erfurt sind wieder Punkte zu vergeben. In dieser Liga ist eh alles möglich.

  • Wir brauchen nicht über das Spiel zu diskutieren, es gibt eigentlich nur eines über was wir sprechen sollten.

    Was können wir tun damit so ein Jauchenkarl :maul:nie wieder einen Fußballplatzt betreten darf, was der da abgezogen hat war eine Schande für die gesamte Schiedsrichterinnung.

    Der MDR hat es auf Band gezeigt wurde es aber nicht, vielleicht interessiert es den NOFV den so ein Jauchenkarl:maul: macht den Fußball kaputt.

  • Keine Punkte für die BSG Chemie - Leipziger unterliegen dem Favoriten aus Berlin

    Mit einer 1:3-Niederlage (0:2) endete die Partie zwischen der BSG Chemie Leipzig und der U23 von Hertha BSC Berlin. Für die Leutzscher könnte sich vor allem der Platzverweis für Kapitän Stefan Karau als Problem erweisen.


    Leipzig. Nichts war es mit dem zweiten Saisonsieg: Die BSG Chemie Leipzig musste sich am Samstagnachmittag Regionalliga-Primus Hertha BSC II 1:3 (0:2) geschlagen geben. Vor 3045 Zuschauern im heimischen Alfred-Kunze-Sportpark markierte Tomas Petracek den zwischenzeitlichen Anschlusstreffer für die Leutzscher. Die rutschten durch die Niederlage auf Tabellenplatz 14 ab.


    Noch mehr als die fehlenden Zähler gegen den klaren Favoriten dürfte die Grün-Weißen aber der Ausfall von Kapitän Stefan Karau schmerzen. Der kassierte in der 88. Minute nach Notbremse die rote Karte. Gut möglich, dass er damit ausgerechnet im Derby gegen den 1. FC Lok in zwei Wochen fehlen wird.


    "Ich habe vorher noch gewarnt und gesagt, wir müssen die individuellen Fehler abstellen, dann ist alles möglich", sagte Chemie-Coach Miroslav Jagatic nach der Partie. "Dann versuchen wir beim ersten Tor auf Abseits zu spielen. Beim zweiten Tor an der Seitenlinie gucken wir uns alle an. Wir hatten zwischendurch immer wieder unsere Möglichkeiten, nutzen sie dann aber nicht." Beim 1:2 sei dann ein Ruck durch die Mannschaft gegangen. "Aber dann unterläuft uns wieder so ein individueller Fehler, dann noch die rote Karte. Da schwächen wir uns selber. Wir werden das sachlich analysieren und klar besprechen."


    Quelle: https://www.sportbuzzer.de/art…dem-favoriten-aus-berlin/

  • Inzwischen sind wir vorne gut besetzt. Jetzt müssen die einzelnen Teile passen.


    Individuelle Fehler abstellen, wie der Trainer fordert, ist eine hehre Forderung. Aber die Fehler unterlaufen den Spielern nicht absichtlich. Fehler passieren (außerhalb des Platzes) vor allem dann, wenn ein Verhalten nicht internalisiert ist.


    Ein Beispiel: Wir können sicher laufen, weil wir die Abläufe immer wieder üben und somit verinnerlichen. Nach einem Unfall ist man dann plötzlich wacklig und muss neu üben.


    Lange Rede, kurzer Sinn: Das Spielsystem muss ebenso verinnerlicht sein. Bei einer spielstarken Truppe wie Hertha ist das hohe Pressen vielleicht eher geeignet, unsere Spieler in Situationen zu bringen, in denen sie Abläufe nicht verinnerlicht haben.


    Letztlich gewinnt derjenige, der weniger Fehler macht. In Hz 1 war Hertha klar überlegen und hat kaum Fehler gemacht und wenig zugelassen. Das liegt auch am System.


    Aber ich bin trotzdem guter Dinge. Hz 2 war viel besser (auch unser System), wir spielen zeitweise guten Fußball und wir haben, wenn alle fit sind, gute Optionen auf der Bank. Solche Niederlagen passieren und sind kein Beinbruch. Zumal die Bedingungen der Herthaspieler sehr sehr gut sind.


    Wichtig ist, dass wir daraus lernen. Ich frage mich, warum wir zu Spielbeginn oft nicht richtig wach sind. Die letzten Spiele haben wir in der Hz 1 weggeschenkt.


    Weiter geht's. Bis jetzt bereiten uns die Mannschaft, das Trainerteam und der Verein viel Freude.

    Gwg Jens

  • Auf der Chemieseite hält man sich aber diskret zurück, der nicht gegebene Elfer wird gerade noch erwähnt, aber keine Rede von den unzähligen unberechtigten Freistößen, keine Rede davon daß das Spiel beim 2:0 unterbrochen war, keine Rede davon das der Jauchenkarl uns in den letzten 10 min wahllos vier Gelbe zeigt. Die Rote kann man vertreten, wobei die auch nicht jeder Schieri gibt.



    Ich höre immer wie gut wir besetzt sind, aber viel zählbares ist bei der guten Besetzung noch nicht herausgekommen.