• Hertha verbietet Union-Fanartikel außerhalb des Gästeblocks


    Am 21. März 2020 steigt im Berliner Olympiastadion das Stadtderby zwischen Hertha BSC und dem 1. FC Union. Bei Hertha BSC startete nun der Vorverkauf für das Derby, zunächst exklusiv für Vereinsmitglieder.Alleine am gestrigen Dienstag verkaufte Hertha BSC 25.000 Derby-Tickets......

    ...

    Hertha BSC wünscht sich beim Derby ein „blau-weiß gefärbtes Olympiastadion“. Beim Stadtderby gilt deshalb, dass Fanartikel vom 1. FC Union Berlin nur im Gästebereich des Olympiastadions erlaubt sind. Nicht nur in der Ostkurve, sondern auch auf den neutralen Bereichen, wo bei Spielen gegen Borussia Dortmund, Bayern München oder Dynamo Dresden regelmäßig viele auch optisch erkennbare Gästefans Platz nehmen, sind beim Derby gegen Union keine Kleidungsstücke der Gastmannschaft erlaubt.„Weiterhin weisen wir darauf hin, dass außerhalb des Gästebereiches, also sowohl in neutralen als auch in Hertha-Bereichen, keine Fankleidung des Gastvereins gestattet ist, und bitten darum, dies beim Kartenerwerb zu berücksichtigen“, heißt es dazu von Hertha BSC. In den sozialen Netzwerken teilen Hertha-Fans bereits eine Grafik, mit der darauf hingewiesen wird, dass Hertha BSC-Fans ihre im Mitglieder- bzw. Dauerkartenverkauf erworbenen Derby-Tickets nicht an Union-Fans weitergeben sollen.


    :fuck::fuck::fuck:

    "Ich wurde in dem Moment zum Patrioten, als mir klar wurde,daß man mir verbieten will, einer zu sein"

  • Das ist ja interessant Anzugsordnung im Fußballstadion. :kratz:

    Ich gehe mal davon aus daß sich das nicht mit Recht und Gesetz vereinbaren läßt.:thumbdown:

    Also wo ein Kläger da ein Richter. :p

    Da wird wohl das "Hausrecht" gelten, ebenso kann man als Verein ja Fahnen, Spruchbänder Trommeln etc oder Kleidungsmarken verbieten

    "Ich wurde in dem Moment zum Patrioten, als mir klar wurde,daß man mir verbieten will, einer zu sein"

  • Hausrecht klingt erst mal gut aber bei den neutralen Plätzen halte ich das für sehr fragwürdig, ich würde mal Herrn Richter fragen was er für eine Meinung hat. :kratz:

    Ich schmeiße doch auch keinen raus weil er lange blonde Haare, rote Lippen und lila Schuhe hat. :lol:

  • Bis jetzt ein Spieltag so ganz nach meinem Geschmack: Die Eintracht gewonnen und Union auch! :respekt: Streichs Freiburg hat gegen Hopps Hofenheim gewonnen :kringel: Dazu hat Unsymphat Klinsmann mit seiner Dreckshertha wieder verloren-daheim gegen Mainz mit schwarzer Schminke auf der Backe :lol:

    Die Asozialen Bremer nähern sich jetzt auch immer mehr dem Abstieg...läuft! Jetzt muss nur noch Bayern das Konstrukt aus Österreich ohne Punkte zurück schicken und es wäre ein Idealer Spieltag :D. Wers live für lau schauen will...schaut mal die Chemielinks im Forum an...aber bitte nur mit aktivierten Virenprogramm (Addware) :zaun:

    "Ich wurde in dem Moment zum Patrioten, als mir klar wurde,daß man mir verbieten will, einer zu sein"

  • Nach diesen letzen Spieltag der Saison in der 1.Liga und dem sehr mysteriösen "Sieg" der Zwickauer gegen die bis dahin quasie fast schon aufgestiegenen Braunschweiger muss man zwei Sachen ganz groß besprechen: Fairplay und Wettmafia!

    Was die schon geretteten Kölner in Bremen abgeliefert haben, damit der Rheinkontrahent Düsseldorf absteigt ist schon ein ganz fieses Teil. Sich 6:1 abschlachten zu lassen, damit Düsseldorf selbst bei einem unentschieden bei Union absteigen muss ist fast schon kriminell und erinert an den ominösen 7:1 Sieg der Einhörner in Heidenau am letzten Spieltag der Landesliga. Fickt Euch ihr Kölner EUCH wünsch ich jetzt die Krätze an den Hals.

    Weiterhin die Dortmunder.Was denken die was die sind? Kaum die CL Teilnahme in der Tasche werden die Beine zu Hause gegen Mainz hochgelegt und mal fröhlich 0:2 verloren. Das damit fatal in den Abstiegkampf zwischen Mainz, Bremen und Düsseldorf eingegriffen wurde interresiert die Herren nicht. Und jetzt schon wieder ein Heimspiel. Diesmal gegen Hoffenheim die noch mit Wolfsburg um die direkten Euroleagueplätze kämpfen -eigentlich. Und wieder greift Dortmund durch arbeitsverweigerung aktiv in eine Entscheidung ein: die Herren Vizemeister aus Dortmund lassen sich zu Hause 0:4 abschlachten und haben damit den Hoffenheimern den direkten EL Platz geschenkt. . Wer bei der Fussballwette auf ein 4:0 der Hoffenheimer beim Vizemeister tippte hat gaaanz viel Geld gewonnen. Noch mehr Geld hat derjenige gewonnen , der nach dem 2:1 Treffer der Braunschweiger in der 90.Minute bei Zwickau noch auf einen Zwickauer Sieg tippte. Und siehe da: 91. Ausgleich und 94. Siegtor für Zwickau , die damit den direkten Abstieg nochmal von der Schippe gesprungen sind......ein Schelm.

    P.S Respekt an die Teams die trotz feststehenden Abstieges/Nichtabstieges Ehrenvoll die Saison beendet haben-egal ob die schon abgestiegenen Paderborner die sich nach einem 0:3 in Frankfurt noch auf 2:3 herankämpften, an die Unioner die mit ihren Sieg gegen Düsseldorf den Bremern die Relegation ermöglichten oder auch die Augsburger die gegen die Österreicher nie aufgaben .Kein Respekt an die unsportlichen Arschlöcher in Köln und Dortmund!:fuck:

    "Ich wurde in dem Moment zum Patrioten, als mir klar wurde,daß man mir verbieten will, einer zu sein"

  • Die Betriebssportgemeinschaft Tönnies 04 hat 200 Mill Schulden :streichel: und die dürfen noch 1. Liga spielen da fällt mir dann nichts mehr ein.

    :thumbdown::thumbdown::thumbdown:

    Jetzt will auch noch Shitholestate NRW eine 40 Millionen Bürgschaft für Schalke übernehmen. Die spinnen die Wessis. :dumm:

    "Ich wurde in dem Moment zum Patrioten, als mir klar wurde,daß man mir verbieten will, einer zu sein"