20-Jahres-Plan für neues Chemie-Stadion

  • ERIK TRÜMPER UND STEN HORNIG veröffentlicht am 04.03.2020 - 22:29 Uhr


    Gerissener Beton, Wildwuchs und marode Leitungen. Im 100. Jahr seines Bestehens fristet der Alfred-Kunze-Sportpark derzeit ein tristes Dasein. Doch das soll sich ändern!

    In einem Zeit- und Maßnahmeplan, der dem Stadtrat vorgelegt wurde, soll die Heimat der BSG Chemie Leipzig in den nächsten 20 Jahren aufgehübscht werden.

    „Der AKS befindet sich voraussichtlich ab 2024 in einem verpachtungsfähigen und ab 2040 in einem sanierten Zustand“, heißt es in der Informationsvorlage.


    Bis 2023: Im ersten Schritt werden Versorgungsleitungen modernisiert und ein zweistöckiges Funktionsgebäude gebaut. Dazu soll der AKS Flutlicht und einen Kunstrasenplatz bekommen.

    Bis 2030: Die Sanierung des Norddamms und der Holztribüne (von 200 auf 1000 Zuschauer) sollen abgeschlossen sein. Zusätzliche Sanitäreinrichtungen werden gebaut.

    Bis 2040: Die restlichen Tribünen sind saniert, so dass die Kapazität auf rund 11000 Zuschauer steigt. Ein zweites Funktionsgebäude, Sanierung der Geschäftsstelle und der Bau einer Leichtathletikanlage mit Tartanbahn sind vorgesehen.

    Die Kosten werden laut BILD-Informationen derzeit auf 20 bis 30 Mio. Euro geschätzt und sollen zum großen Teil durch Fördermittel von Bund und Land gestemmt werden.


    Quelle: https://www.bild.de/sport/fuss…rtpark-69206868.bild.html


  • Großen Worten und großen Versprechungen folgen selten große Taten, :( ich glaube es erst wenn ich es sehe. :kratz:

  • Ich freue mich, dass es endlich losgeht. Dann aber bitte mit rollatorgerechter Rampe

    auf den Norddamm


    Die Idee mit der rollatorgerechten Rampe ist sehr gut :)

    Ich habe schon mal einen Antrag gestellt das mein Motorrad auch als Rollstuhl anerkannt wird, ;) dann kann ich immer gleich bis zum Norddamm hoch fahren.:lol::lol::lol: ich bin ja auch nicht mehr der Jüngste :kratz:

  • Zwischen Wunsch und Wirklichkeit gibt es meistens sehr große Unterschiede.

    Meine Wünsche sind auch nicht so klein wie Deine,:kratz: ich träume von der 2.Liga:schal: mit 20000 Zuschauern im AKS:schal:und ab und zu DFB-Pokal gegen Bayern oder Dortmund.:schal:

    An den Wünschen liegt es nicht die habe ich, eher an der Wirklichkeit :kratz:

  • Erstmal schön das was passiert und sich leute (weiter) mit Augenmaß und Realitätssinn engagieren!!!

    20 Jahre finde ich dabei aber in der Tat etwas gewöhnungsbedürftig. :pfeif:

    Da besteht ja die Gefahr, dass das neue Funktionsgebäude von "heute" schon wieder kalter Kaffe von vorgestern ist.

    ABER: Deutschlands schönste Stadien sind die am langsam gewachsenen. Dortmund, Union sind für mich die besten Beispiele. :thump:


    Rollatorgerechte Tribüne ist dabei nicht zu verachten, ... denn selbst einige Ultras von heute werden diese nach Fertigstellung der genannten Ziele dann benötigen. ;)


    Geile Vorstellung, statt Megaphon von heute mit ner Hörhilfe auf`m Treppenlift. :kratz::kringel: Und bitte bis dahin die gestiegene Nutzlast einplanen.

    Einige Schwergewichte von heute werden bis dahin noch was draufpacken. :lol:

  • Na die Schwergewichte könnten ja bei den Subbotniks ihre Pfunde abarbeiten.

    Mein Beil und meine Kettensäge lagen schon bereit, und dann ist der Hackebeiltag im Herbst ausgefallen.


    Von mir aus kann der Verein jeden Monat einen oder zwei solcher Mitmachtage für Fans veranstalten, dann kann man

    das terminmäßig öfters in die Reihe bekommen. Ich wäre jedenfalls dabei.


    Das allererste Problem ist die Zuschauerbegrenzung, die MUSS man zuerst angehen, wenns wieder losgeht mit den Fans im Stadion.

    Bei der derzeitigen Spielweise der Mannschaft würden öfters mal mehr wie 5000 Zs. kommen... Finanzen, die dem Verein Vorteile gegenüber

    vielen anderen Regionalligisten bringen könnten.

  • Vielleicht mit (kostenlosen!!!) Sitzen aus dem Zentralstadion für unseren Dammsitz bzw Geschäftsstellenblock ? Ist insofern interessant, weil die Teile auch hochgeklappt werden können und man quasie einen bequemen Stehblock haben kann wenn es gewünscht ist. Bitte reagieren!

    https://www.sportbuzzer.de/art…-clubs-region-gluecklich/

    "Ich wurde in dem Moment zum Patrioten, als mir klar wurde,daß man mir verbieten will, einer zu sein"

  • Vielleicht mit (kostenlosen!!!) Sitzen aus dem Zentralstadion für unseren Dammsitz bzw Geschäftsstellenblock ? Ist insofern interessant, weil die Teile auch hochgeklappt werden können und man quasie einen bequemen Stehblock haben kann wenn es gewünscht ist. Bitte reagieren!

    https://www.sportbuzzer.de/art…-clubs-region-gluecklich/

    Schon allein bei der Farbe dreht sich mir mein Magen um, kostenlos hin oder her. Und PVC Beschichten ist nichts für die Ewigkeit. Am Ende darf unser AKS nicht wie ein Playmobilstadion aussehen, weil wir diverse Gratisgaben verbauen mussten. Aber ich weiß schon was Du meinst. :)

  • Schon allein bei der Farbe dreht sich mir mein Magen um, kostenlos hin oder her. Und PVC Beschichten ist nichts für die Ewigkeit. Am Ende darf unser AKS nicht wie ein Playmobilstadion aussehen, weil wir diverse Gratisgaben verbauen mussten. Aber ich weiß schon was Du meinst. :)

    Ich sag mal so: Welche Farbe hatten denn die jetzigen Sitzschalen im AKS? Und was haben wir (bzw die Ultras) vor gut 7 Jahren draus gemacht! :thump:

    Und apropo, die jetzigen Sitzschalen sind gebrauchte Sitze aus dem Zentralstadion, also noch vor dem Bau dieser unsäglichen Arena-das muss also so vor 2005 gewesen sein. Da hat jeder Sitz mindestens 20 Jahre auf dem Buckel- Plastik in der Sonne dünstet im Laufe der Jahre aus, wird härter , rauer und brüchiger. Schau mal die jetzigen Sitze ganz genau an. :zaun:

    "Ich wurde in dem Moment zum Patrioten, als mir klar wurde,daß man mir verbieten will, einer zu sein"

  • Die Landeshauptstadt hat für knapp 40 Mio mal eben beschlossen, in 2 Jahren das Steier-Stadion umzubauen, obwohl man die

    Riesen-Verluste des Harbig-Stations noch längst nicht eingespielt hat, und dies vermutlich auch nicht wieder reinbekommt.

    ...dort geht das...ist ja nur Steuergeld....https://www.dresden.de/de/lebe…/heinz-steyer-stadion.php

    Innenperspektive, Blick auf Innenfeld und Haupttribüne aus Richtung Westtribüne

  • Die Landeshauptstadt hat für knapp 40 Mio mal eben beschlossen, in 2 Jahren das Steier-Stadion umzubauen, obwohl man die

    Riesen-Verluste des Harbig-Stations noch längst nicht eingespielt hat, und dies vermutlich auch nicht wieder reinbekommt.

    ...dort geht das...ist ja nur Steuergeld....https://www.dresden.de/de/lebe…/heinz-steyer-stadion.php

    Innenperspektive, Blick auf Innenfeld und Haupttribüne aus Richtung Westtribüne

    :ironie:

    Das verstehst du nicht dort wurden zahlreiche Weltrekorde aufgestellt, dort waren weltbekannte Athleten.

    In Leutsch gab es nur deutsche Meisterschaften und nur Oberligaspieler. :schal:

  • https://www.fupa.net/berichte/…mpoert-ueber-2758651.html

    https://www.tagesspiegel.de/sp…poststadion/26932730.html


    BAK droht der Ligaauschluss: Verein empört über


    Ist halt ein Problem, entweder man macht Vorgaben, die durchgesetzt werden müssen, oder man macht immer wieder Ausnahmen,

    die aber dann allen anderen auch zugestanden werden müssen. Sollte man sich vor der Saison mit Unterschrift bestätigen lassen. Und es gilt der

    Grundsatz, dass alle Vereine gleich behandelt werden MÜSSEN. Dass der Verband da seriöser agieren will, ist doch erstmal nicht zu beanstanden.

  • Wie ich bereits Anfang des Jahres schrieb:

    ........Es wundert mich, dass dies noch nicht auf der besonders dringenden Agenda ist! Unterm Strich heisst das nichts anderes als dass wir DIESES JAHR (!) eine Flutlichtanlage im AKS brauchen. Vielleicht gibt es wegen Corona doch noch ein Ausnahmejahr obendrauf?


    Mich wundert eigentlich nur , das man seitens des Vereines medial und kommunikativ lieber andere Projekte wie den Kunstrasen in Angriff nimmt, statt sich mit aller Kraft (!!!) um das Flutlicht zu kümmern. :kratz:

    Damit wir uns nicht falsch verstehen : Der Kunstrasen ist wichtig, vorallem Mittel- und Langfristig.... ABER der Kunstrasen ist keine Lizensauflage für die Regionalliga ganz im Gegenteil zum Flutlicht!!!

    Was nützt uns ein Kunstrasen, wenn wir nächste Saison wegen Zwangsabstieg aufgrund eines fehlenden Flutlichtes wieder in der Oberliga spielen und 2/3 der aktuell so guten Mannschaft das Weite gesucht haben?

    Wie gesagt, ich kann hier nur meine Eindrücke wiedergeben wie es vom Verein kommuniziert wird. Mir ist klar das es Probleme und grosse Aufgaben beim Flutlicht gibt, ABER verdammt nochmal warum hält der Verein da die Schnauze statt offen zu kommunizieren?

    "Ich wurde in dem Moment zum Patrioten, als mir klar wurde,daß man mir verbieten will, einer zu sein"

  • Das Flutlicht muss bis Sommer stehen sonst heisst es zwangsabstieg wie jetzt beim BAK geschehen wird da bis 31.12. die Frist abgelaufen ist und es noch nicht stand NOFV ermittelt Corona zählt als Ausrede nicht die der BAK anbrachte also dalli dalli damit der zwangsabstieg wäre der supergau und die südstadt würde sich kaputt lachen

  • Das Flutlicht muss bis Sommer stehen sonst heisst es zwangsabstieg wie jetzt beim BAK geschehen wird da bis 31.12. die Frist abgelaufen ist und es noch nicht stand NOFV ermittelt Corona zählt als Ausrede nicht die der BAK anbrachte also dalli dalli damit der zwangsabstieg wäre der supergau und die südstadt würde sich kaputt lachen

    Naja wenn du Winklers Worte genau liest, muss zumindest der Bauantrag gestellt sein (ist glaub ich der Fall? ) und Erste Leistungen vergeben sein. Das eigentliche Flutlicht seh ich garnicht so als Problem, das steht Dank moderner LED Technik und damit einfacher dünnerer Masten (siehe Markranstädt) innerhalb von ein paar Wochen. Die Leistungsaufnahme dieser LEDs ist um ein vielfaches geringer als z. B. die alten Leuchtgas- bzw Halogenstrahler vergangener Jahrzehnte. Statt eines gesonderten Trafos reicht da eigentlich ein Kabel wie bei einem gängigen Hausanschluss-und das ist hochgerechnet. Notfalls unter jedem Mast ein Notstromagregat, kann auch für die Zukunft nichts Schaden. Nur zu Pötte kommen sollte man endlich mal, die Situation ist Ernster als es manche Wahrhaben wollen! Im Prinzip hatten wir ja jetzt schon gut 4 Jahre Zeit gehabt, da braucht wirklich keiner mehr mit zu knappen Zeitvorgaben zu kommen. Nur hatte man offensichtlich - auch bei der Stadt-andere Prioritäten im AKS als das Flutlicht. Ob das bei der Stadt Absicht ist? Wer weiss.... 🙄

    "Ich wurde in dem Moment zum Patrioten, als mir klar wurde,daß man mir verbieten will, einer zu sein"