7.Spieltag Mi 23.9. AKS : Chemie -Carl Zeiss Jena

  • BSG Chemie erhöht Ticketkontingent gegen Jena

    Im nächsten Heimspiel begrüßt die BSG Chemie Leipzig die Kicker des FC Carl Zeiss Jena. Dabei steigt das Kartenkontingent. 2500 Fans dürfen ins Stadion.


    Leipzig. Schritt für Schritt erhöht die BSG Chemie Leipzig die Zuschauerzahlen im Leutzscher Alfred-Kunze-Sportpark. Wenn am nächsten Mittwoch Drittligaabsteiger FC Carl Zeiss Jena zu Gast ist, können 2500 statt der zuletzt erlaubten 2000 Fans dabei sein. Der Ticketverkauf für die Regionalliga-Partie beginnt am Mittwoch um 15 Uhr Tickets. Es können Karten für den Dammsitz und den Familienblock erworben werden. Wermutstropfen für die Anhänger der Thüringer: Der Gästeblock muss nach wie vor leer bleiben.


    https://www.sportbuzzer.de/art…8XoFUFiFyG1r03UXpcZz6InjY

  • Da dieser ganze Coronascheiss wohl noch mindestens die gesamte Hinrunde hingehalten wird, sollte man sich vielleicht Gedanken über ein -ich nenn es mal Karten Tauschsystem machen. Dem Verein kann es nur Mehreinnahmen durch mehr verkaufte Tagestickets bringen.

    Die Idee;

    Als Dauerkartenbesitzer wird man automatisch als Zuschauer gezählt-ob man nun da ist oder auch nicht. Sprich.Sämtliche Dauerkarten gehen automatisch von der zugelassenen Zuschauerzahl ab. Also 2500 zugelassene Zuschauer-1700 Dauerkarten-macht noch 800 Tickets für den freien Verkauf.

    Wenn man als Dauerkartenbesitzer die Möglichkeit hätte-weil man eben nicht zu einem Heimspiel kann-aus welchen Gründen auch immer- wenn man also die Möglichkeit hätte seine Dauerkarte für dieses EINE (!) Spiel abzumelden -quasie sperren zu lassen, dann könnte der Verein für jeden Dauerkartenbesitzer der seine Karte sperrt ein weiteres Ticket an der Tageskasse verkaufen. Möglich macht dies unser Elektronisches Kartenscansystem.

    Bei 2-3 Spielen ist der Verwaltungsaufwand sicher zu groß, aber wie gesagt, wir gehen mal von der gesamten Hinrunde aus und wie es in der Rückrunde aussieht weiss jetzt auch noch keiner. Da könnte sich diese Investition/Programmierung schon für den Verein lohnen. Ich schätze mal-je nach Jahreszeit und Wetter-sind ca 10-20% der Dauerkarteninhaber nicht im Stadion. Nicht jeder wird die einmalige Onlinesperrung nutzen,aber wenn es nur 60% sind, dann werden pro Heimspiel ca 200 Karten zusätzlich verkauft-alles ganz legal und ca 2000-2500 Euro pro Spiel mehr Umsatz für den Verein.

    "Ich wurde in dem Moment zum Patrioten, als mir klar wurde,daß man mir verbieten will, einer zu sein"

  • Bis jetzt glaube ich den ganzen "Spuk" noch nicht richtig, bin noch immer wie vorm Kopp gehauen, wenn ich auf die Tabelle schaue.

    Nun kommt Jena, für mich eine der vier Topteams der Liga, wenn nicht sogar DAS Topteam. Wenn wir da wieder bestehen, egal ob Sieg oder Remis, fängt mein Hirn an der Sache Glauben zu schenken. Das wird ne richtige Nuss die zu knacken ist, ein richtiger Gradmesser. Ich bin echt gespannt ob unsere Jungs wirklich so stark sind, wie sie es die letzten Spiele "angedeutet" haben.

    Pack mers an! :schal:

  • Erst Jena und dann Viktoria 1889, 2-3 Punkte aus den beiden Spielen sollten schon kommen damit wir so schnell wie möglich die 40 Punkte holen die wir brauchen, wir sind jetzt gerade in einer guten Form aber die Saison ist noch lang und da werden noch Enttäuschungen, Rückschläge und Verletzungen kommen, also jetzt punkten.


    :Fahne::Fahne:„Schmiede das Eisen so lange es heiß ist“ :Fahne::Fahne:

  • Fan- und Hygienekonzept-Infos zum Heimspiel gegen Carl Zeiss Jena

    Liebe Chemiefans,

    zum vierten Heimspiel der Saison – dem Traditionsduell gegen den FC Carl Zeiss Jena – gelten die Hygieneregeln im Vergleich zum Spiel gegen den BAK quasi unverändert. Einziger Unterschied: es sind nun 2500 Zuschauer im AKS zugelassen .....


    https://www.chemie-leipzig.de/…el-gegen-carl-zeiss-jena/

  • schade es war mehr drin hä e immer gehofft vor dem Internet aber leider heute fehlte das Tor trotz sehr guten Chancen wenn das 1:1 frühzeitig fällt gewinnen wir nen war nach dem 1:0 überraschend inaktiv. Chemie wie immer sehr aktiv bei guten Kampf nutzte leider nichts weiter gehts neues Spiel neues Glück hoffentlich verlieren wir jetzt nicht unsere gute Linie im Spiel nach der ersten Niederlage, wie gesagt Abstieg ist z. Z. Weit weg!!!! Clevere Jenaer!!!

  • Ein hochklassiges Spiel, viele Torszenen, schöne Tricks, schnell und mit einer Portion Gift. Der Hüter von Jena sehr stark und hat mindestens drei Großchancen von uns verhindert. Ich bin trotzdem sehr zufrieden. Mit dieser Leistung und diesem Tempo bleiben wir drin. Am Ende war Jena platt, während unsere Spieler standen. Auch ein Zeichen für die sehr gute konditionelle Arbeit unserer Trainer. Ich bin wie immer ohne Stimme.

    An die Mannschaft:Kopf hoch. Ihr wart nicht schlechter als die Profis.:schal:

  • Ich bin sehr, sehr zufrieden und mache mir um den Saisonverlauf keinerlei Sorgen. Das war trotz der 0 : 1 (das Zweite für Jena zähle ich schon nicht mehr, mit unserem "aufgelösten Torwart") Niederlage wieder eine sehr reife Vorstellung. Einzig vorm Tor waren unsere Jungs mitunter etwas zu hektisch, zu verkrampft. Hier muss mehr der Nebenmann eingebunden werden, statt Kopf runter und drauf. Aber das wird unser Trainerteam auch erkannt haben und reagieren. Wir waren mindestens gleichwertig und hätten auch als Sieger vom Platz gehen können. Daher Kopf hoch!!


    PS: Ich habe mir Abends noch das L Ö Gaa Spiel eingepfiffen. Die Fahnen die ich von den "Größten der Welt" erkannt haben waren,

    - Bad Düben

    - Torgau

    - Lokisten Sachsen Anhalt

    - Wolfen

    - Waldheim


    Also so viel zu "Lok ist die Stadt" :D:kringel::lol::kringel::lol::D

    Ich war richtig froh als ich zum Schluss noch ein Schönefeld-Lappen erspäht habe. :respekt:

  • DRECKS-JENA!

    Absolut Asoziale Spielweise ! Deren Nr 7 -Verkamp- muss bald jeden Grashalm im AKS kennen ,so oft hat er sich bei jeder Berührungauf den Boden gewälzt. Einfach nur Asozial dieser Pascal Verkamp und die Krätze ist noch das geringste was ich diesem Arschloch wünsche!:thumbdown:

    Seine Mannschaftskameraden standen dem dann- bei einen absolut unsicheren und desolaten Schirigespann mit jeder Menge Fehlentscheidungen- in nichts nach. Mal eine Gelbe Karte wegen Schauspielerei und das "Drama der sterbenden Jenaer Schwäne" wäre beendet gewesen, aber dieser Schiri war eine absolute Fehlbesetzung der mich immer wieder an Siegfried Kirchen denken liess. Dieser Blinde Schiri ging überhaupt nicht und seine Linienrichter standen dem (zweifelhafte Abseitsentscheidungen, "übersehenes" Handspiel im Strafraum) in nichts nach.:fuck:


    Zu Chemie: Eigentlich wie immer, zu Beginn viel zu zaghaft und abwartend und man brauchte wieder mal erst ein Gegentor um normale Form zu erreichen! So kann man gegen Gegner mit schnellen Umschaltspiel wie den BFC oder Meuselwitz spielen, aber Jena präsentierte sich eigentlich viel schlechter als diese Mannschaften. Ein Alexander Bury an dem wiederholt das Spiel der Chemieelf vollkommen vorbei ging. Der Mann hat wirklich individuelle Fussballerische Klasse, aber entweder er will nicht, oder er wird nicht ins Teamplay einbezogen. Sobald der Ball bei Bury war, konnte man darauf wetten dass er gleich im Aus oder beim Gegner landet. Mit dieser eigensinnigen Spielweise wiederholt eine Fehlbesetzung in einer ansonsten geschlossenen Mannschaftsleistung!!!

    Das war jetzt aber der einzige Kritikpunkt an der Mannschaft die wieder ein sehr gutes Spiel abgeliefert hat.:thump:

    Der Jena Torhüter macht das Spiel seines Lebens. Bestimmt 2-3 100%ige Tore verhindert. :respekt:

    Das Karau fast freistehend vorm verwaisten Tor nicht trifft...ärgerlich aber geschenkt, drum ist er Abwehrchef und kein Stürmer.;)


    Muss wohl Karma gewesen sein, vorige Woche in Meuselwitz war es umgekehrt , da haben wir als gleichwertiger Gegner ein 4:1 geholt und die Meuselwitzer 3-4 100%ige vergeben, diesmal trifft es eben mal uns mit dem Pech. :kratz:

    :Fahne:



    "Ich wurde in dem Moment zum Patrioten, als mir klar wurde,daß man mir verbieten will, einer zu sein"

  • Wie ein Aufstiegsfavorit sah das was Jena gezeigt hat nicht aus eher wie ein Glücksschwein, wenn es normal läuft liegen die zur Halbzeit 3:1 hinten uns schleichen am Ende mit hängenden Köpfen vom Platz, aber der Fußballgott war uns heute nicht holt.

    Unsere Jungs waren große Klasse und hätten den Sieg verdient, vielleicht haben wir beim nächsten Spiel mehr Glück und besiegen Viktoria, drauf haben das die Jungs auf alle Fälle. :schal: