"Corona" Irrsinnsregeln.

  • Nichtmal 1 Tag vorm Spiel Dynamo- Magdeburg wurde Dynamo vom Gesundheitsamt darüber informiert, dass statt der 10 000 Zuschauer (die auch alle schon Eintrittskarten erworben haben!) plötzlich nur noch 999 Zuschauer ins Stadion dürfen.

    "Diese Meldung habe ich so nicht erwartet", erklärte Dynamo-Präsident Holger Scholze. "Das ist ein heftiger Schlag für unsere Fans, Mitglieder und Sympathisanten."

    Hintergrund sind die aktuellen örtlichen Corona-Bestimmungen, nach denen Großveranstaltungen mit mehr als 1000 Besuchern nur erlaubt sind, wenn in der Region des Veranstaltungsortes in den vergangenen sieben Tagen die Zahl der Neuinfektionen 20 pro 100.000 Einwohner nicht übersteigt und eine Kontaktverfolgung gewährleistet ist. Es dürfen also 999 Zuschauer ins Stadion. Bis Freitagmittag hatten aber schon über 10 000 Fans Tickets erworben.

    In den vergangenen sieben Tagen habe es in der Stadt Dresden 26 bestätigte Fälle auf 100.000 Einwohner gegeben.


    Um es zu verdeutlichen: Wir reden hier von einer Freiluftveranstaltung und einem 28000 Mann Stadion!

    Zum Vergleich: Der SC DHfK darf seine Heimspiele in einem geschlossenen Raum mit 2100 Zuschauern durchführen- bei einer Kapazität von etwa 7000 Zuschauern.


    Was für ein Irrsinn!


    Und bevor wir mit dem Finger auf Dresden zeigen , dass die angeblich zu freizügige Covidioten wären-> Leipzig ist Sachsen Partymetropole und irgendwelche Coronamassnahmen interessieren z.B in Connewitz kein Schwein.


    Die Dresdener Gesundheitsbehörde war einfach nur so "dumm" zuviele Coronatests gemacht zu haben. Hätte man die letzten 7 Tage nur halbsoviele Tests gemacht , hätte man auch nur halb soviel positive Fälle gehabt und mit 13 Fällen pro 100 000 Einwohnern vor 10 000 Fans spielen können. Klingt komisch, ist aber so!


    Dasgleiche wird auf Leipzig zutreffen, wenn man von Staatlicher Seite die Schlagzahl der Tests erhöht. Plötzlich werden mehr positive Fälle gemeldet und es gibt wieder mehr Einschränkungen und nur noch 999 Zuschauer in Leutzsch oder gar keine Zuschauer mehr.

    Das Beste Beispiel ist Söders München!


    Diese reine Gesamtzahl an Positiven Tests ohne dies mit der Anzahl an Tests in Relation zu setzen ist absoluter Quatsch und Null Aussagekräftig! Jeder Manipulation durch Erhöhung der Testzahl ist Tür und Tor geöffnet.


    Deshalb wäre eine Prozentuale Zahl der Positiven Tests im Verhältniss zu der Testgesamtzahl die einzig wirklich Aussagekräftige Zahl nach welcher man dann Massnahmen beschliessen kann.

    Sprich: z.B. wenn die Positiven Fälle die Zahl von 0,5% der Gesamttests überschreitet , dann dürfen nur noch 999 Zuschauer ins Stadion etc.


    Aber das Offensichtliche und transparent Nachvollziehbare ist politisch sicher garnicht gewollt. :fuck:

    "Ich wurde in dem Moment zum Patrioten, als mir klar wurde,daß man mir verbieten will, einer zu sein"