Fussball-Regionalliga Nordost 2024/25

  • Ja, die haben es geschafft, mein Link sollte beim Live-Ticker landen, aber das hat nur paar Minuten funktioniert. Im Live-Ticker wurde das Spektakel recht gut beschrieben... einfach mal drauf klicken... Da hat der mdr wieder mal verpasst, diese interessanten Spiele zu übertragen... Plauen schießt kurz vor Schluß noch ein Eigentor und Schiebock bekommt in der 90+4. Minute einen Elfer und steigt am Ende einer langen Saison mit einem Tor plus auf...

    ...>>>...

    Wieviel Leute sind einem Herzinfarkt erlegen?

  • Das ist ein echt heftiges Armutzszeugnis für die Stadt Bischofswerda und den no-FV. Als Verantwortlicher einer Stadtverwaltung (bzw. Bürgermeiser) würde ich alles Mögliche in die Wege leiten, um solche Sport-Ereignisse zu ermöglichen, wo z.B. 1000....2000 Leute in die Stadt kommen und auch Geld für Gastro, Nahverkehr und Einzelhandel da lassen...

    Und als no-VF muss ich mir die Frage gefallen lassen, ob man mögliche Hinweise an den Verein und Ausnahmegenehmigungen nicht schon hätte im Vorfeld abklären können.

    DAS SPORTLICHE MUSS IMMER im Vordergrund stehen, ansosten sinkt die Attraktivität der eigenen OL und RL. In der Haut der Spieler möchte ich nicht stecken, die jetzt erkennen, ihre Knochen für 36 Freundschaftsspiele hingehalten zu haben....

  • Nunja, ob bei der Meisterschaft der Bischoffswerdaer unbedingt alles "Sportlich" zuging, mag ich sehr bezweifeln. Vorallem die letzten beiden Spieltage mit hohen Kantensiegen, gerade der 6:0 Kantersieg auswärts am letzten Spieltag an dem selbst der Gegner per Eigentor "mitgeholfen" hat, lassen schon gewisse Zuwendungen vermuten. Schliesslich war es am Ende das Torverhältnis welches den Ausschlag gab. Bei "nur" einem 4:0 wäre Plauen Meister geworden .Erinnert mich irgendwie an unseren Aufstiegskampf in der Landesliga, als am letzen Spieltag das Torverhältnis zwischen uns oder FC International über den Aufstieg entscheiden könnte und die Retortentruppe von Inter plötzlich 7:1 in Heidenau gewann. 😡

  • Weiss nicht, ob man einplanen kann, in der 94. Minute noch ein Tor zu schießen. Und auf dem anderen Platz fällt kurz vorher das Eigentor. Nee das ist fast unmöglich, die haben einfach gegen den Tabellenletzten alles gegeben. Und nun sind die Spieler vom eigenen Vorstand "verarscht" worden....

  • Nunja, ob bei der Meisterschaft der Bischoffswerdaer unbedingt alles "Sportlich" zuging, mag ich sehr bezweifeln. Vorallem die letzten beiden Spieltage mit hohen Kantensiegen, gerade der 6:0 Kantersieg auswärts am letzten Spieltag an dem selbst der Gegner per Eigentor "mitgeholfen" hat, lassen schon gewisse Zuwendungen vermuten. Schliesslich war es am Ende das Torverhältnis welches den Ausschlag gab. Bei "nur" einem 4:0 wäre Plauen Meister geworden .Erinnert mich irgendwie an unseren Aufstiegskampf in der Landesliga, als am letzen Spieltag das Torverhältnis zwischen uns oder FC International über den Aufstieg entscheiden könnte und die Retortentruppe von Inter plötzlich 7:1 in Heidenau gewann. 😡


    Was Schiebock in den letzten Spielen macht ist eigentlich völlig unwichtig wenn nicht Plauen plötzlich weiche Knie bekommen hat

    Am 28. Spieltag 2:2 gegen Bautzen

    Am 29. Spieltag verliert man sein Heimspiel gegen Einheit Rudolstadt

  • Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) hat die Einführung der sogenannten "Kapitäns-Regel" beschlossen, die ab der kommenden Saison (2024/25) in allen (!!!) deutschen Spielklassen gelten wird. Diese Regelung besagt, dass künftig nur noch die Mannschaftskapitäne das Recht haben, mit den Schiedsrichtern zu sprechen. Diese Entscheidung folgt den positiven Erfahrungen der UEFA EURO 2024, bei der die Regel erstmals angewendet und weitgehend positiv aufgenommen wurde.


    https://www.nofv-online.de/ind…lklassen-eingefuehrt.html

  • Für die Regionalliga finde ich diese Regel total Mist. Gerade durch die schwächeren RL-Schiedsrichter wird so oft etwas falsch entschieden, dass die Spieler auch mal ihren Frust ablassen müssen, um wieder runter zu kommen. Je nach "Gemütszustand" des Schiedsrichters wird da auch schon bei kleineren Maulereien ganz schnell Gelb- bzw Gelbrot gezogen.

    Ich hätte mir eher gewünscht, dass bei Fehlentscheidungen öfters auf den Linienrichter bzw. auf den 4. Offiziellen gehört wird und diese Fehlentscheidung auch mal rückgängig gemacht wird.

  • Eine Katastrophe für die unteren Ligen, da die SR nicht so ausgebildet sind wie bei den Profis ,wird es so kommen wie mein Vorredner es beschreibt ,ihnen fehlt die lässigkeit und Erfahrung beim Pfeifen da wird es öfters zu 11 gegen 10 oder gar noch schlimmer kommen . Das sollte nicht dienlich für den Fussball der Amateure sein ,wenn von 36 Spielen ,25 in Unterzahl enden, werden sie die Quittung sehen und hoffentlich dies ändern ,sonst hat daß mit spielen wenig zu tun .