Fragen an die "SGLL"

  • Fragen an den Herrn "Präsidenten" der SGLL:
    1. Stimmt es, dass die Pläne für die SGLL bereits 1 Jahr alt sind und seit dem, mit Wissen und Billigung des IV, verfolgt werden?
    2. Stimmt es, dass die SGLL den AKS "kaufen" will?
    3. Stimmt es, dass die BSG "unfähig ist" eine eigene Schachabteilung zu haben?
    4. Stimmt es, dass die BSG "unseriös wirtschaftet"?


    Wenn dem tatsächlich so ist, dann lege ich wert auf die Feststellung, dass
    a. der FC Sachsen Leipzig 1990 e.V. bewusst und gezielt vor die Wand geknallt, bzw. das Werk der großen "Mäzene" planmäßig vollendet wurde, um endlich "freie Bahn" zu haben,
    b. die BSG Chemie Leipzig e.V. sowie die vielen für eine Vereinigung engagierten Fans und Mitglieder des FC Sachsen belogen und betrogen wurden und werden,
    c. sich gar nicht so alte "Pläne" zum Erwerb des AKS (siehe da, da ist er wieder, der saubere Meister mit der VfB-Vergangenheit und "Berater" im Hintergrund!) plötzlich als "entstaubt" präsentieren.
    d. sogar verleumderische Äußerungen in Zusammenhang mit einer BSG-Schachabteilung öffentlich weiter verbreitet werden und das wider besseres Wissen.


    Jeder sollte sich nun selbst sein Urteil bilden. Wer aber dann auch nur noch einmal das Wort "Verrräter" oder gar "Spalter" in Zusammenhang mit der BSG in den Mund nimmt, wer jetzt Leute wie M.Weiß und andere auch nur im Ansatz weiter verleumdet, den wird wohl die Mundfäule treffen.


    P.S.: Für wie doof und unmündig halten gewisse Leute eigentlich Fans? Es soll auch Fußballfans geben, die erzählten Unsinn hinterfragen und sich nicht auf den Leim der Spalterdemagogie führen lassen.


    P.P.S.: Ach so, natürlich hätte ich bald vergessen, dass auch ich an Stelle der SGLL den Etat ohne Zuschauereinnahmen planen würde. Warum, soll sich mal jeder selbst beantworten. Nur würde ich das dann nicht auch noch als große Errungenschaft verkaufen.


    Folgender Beitrag entspringt nicht meiner Feder. Aber er spiegelt auch viele meiner Gedankengänge wieder. Ich hoffe, endlich auch mal ehrliche Antworten seitens der "SGLL" zu bekommen!

  • Glaube das müssteste ins FCS Forum posten um gehör zu finden bei denen oder ins Forum der SGLL aber das is ja noch net vorhanden


    :fahne: :NdBSG: :fahne:

  • mal ein ganz interesaanter Artikel vom Chaosblogger :


    Die Teilung
    8. Juni 2011



    „Niemand hat die Absicht eine Mauer zu errichten.“


    Walter Ulbricht 15. Juni 1961


    Eigentlich ist es ungewöhlich ein Fußball- und noch dazu unploitisches Blog mit einem politischem Zitat zu beginnen. Allerdings eignet sich dieses Zitat gerade herrvorragend für die Leutzscher Situation. Außerdem gilt für mich dieses Zitat als die größte Lüge der deutschen Geschichte.
    Am 13. August 1961 begannen die Grenztruppen, der Deutschen Demokratischen Republik, mit dem Bau der Berliner Mauer und damit mit der Zementierung der deutschen Teilung. Eine Teilung die 28 Jahre lang durch die Mauer symbolisiert wurde. Eine Spaltung, die in den Köpfen der Führungsriege, der DDR, mit Sicherheit auch am 15. Juni 1961 schon bestand hatte.


    Doch kommen wir zurück in das hier und jetzt. Am 07.06.2011 gab die Führungsriege der Sportgemeinschaft Leipzig-Leutzsch, um den Pressesprecher Jamal Engel, gegenüber ihren Fans ein Informationsgespräch. Im Verlauf dieses Gespräches äußerte Engel mehrmals sinngemäß den Wunsch, dass beide Vereine zu einem Verschmelzen sollen. Dass aus BSG Chemie und SG Leipzig-Leutzsch wieder ein grün-weisser Verein werden soll. Das man den Gedanken einer Vereinigung mittrage und das man unter keinen Umständen eine Spaltung möchte.
    Man könnte Engles Worte auch mit dem Gedanken: „Niemand hat die Absicht den grün-weissen Fußball zu spalten!“ interpretieren.


    Sicherlich der Vergleich hinkt etwas, und dennoch passt die Situation in abgespeckter Version gerade auch zum Leutzscher Fußball. Ähnlich wie einen Mauerbau dieser Größenordnung, plant man eine Vereinsgründung und die Konzeption dieses Vereines meistens längerfristig.
    Am 24.05.2011 äußerte der Insolvenzverwalter des FC Sachsen, Heiko Kratz, gegenüber der LVZ-Online sinngemäß, das er nix von der Existenz der SG Leipzig-Leutzsch wisse und dass ihm kein Konzept dieses Vereines vorliege.
    Beim gestrigem Fanforum widerrum äußerte der Pressesprecher der SGLL, Jamal Engel, dass die SG Leipzig-Leutzsch nicht von jetzt auf gleich ein Konzept aus der Tasche geholt hat sondern, dass dieses Finanzkonzept dem Insolvenzverwalter bereits seit einem Jahr vorliege. Man hätte dieses Konzept gern beim FC Sachsen eingebracht, allerdings unter der Vorraussetzung, dass eben jener Engel, Geschäftsführer des Vereines werde.
    Dies sei durch ein Votum des FC-Sachsen-Vorstandes verhindet wurden und somit sei das Konzept wieder in der Schublade verschwunden.


    Ich würde es jetzt mal so Interpretieren. Die Rettung des FC Sachsen Leipzig, scheiterte nur daran, dass Engel nicht Geschäftsführer wurde. Das man jetzt den Verein SGLL gründete, ist natürlich völlig uneigennützig nur um den Nachwuchs zu retten. Das besagter Engel zu den Gründungsmitgliedern des Vereines gehört, passe der Sponsorengruppe sicherlich ideal ins Konzept.


    Im weiterem Verlauf des gestrigem Gespräches stellte sich herraus, dass die SGLL in aller erster Linie die Interessen ihrer Sponsoren vertrete, diese jedoch sehr gern in Einklang mit den Mitgliedern und Fans bringen würde. Ein durchaus interessanter Aspekt, sollten doch nach meinem Verständnis, Vereine in aller erster Linie die Interessen ihrer Mitglieder vertreten.
    Denn eine solche Art von Fremdsteuerung durch Sponsoren, gab es in der Geschichte des FC Sachsen, mit Michael Kömel, welcher einige seiner Angestellten in den Vorstand des FC Sachsen hiefte und Sponsoren- in Darhlehensverträge umwandelte, bereits. Daher ist es für mich verwunderlich, dass die SGLL aus der Geschichte, welche bekanntermaßen mit zum Untergang des FCS führte, nichts lernt und selbige Fehler scheinbar wieder begeht.
    In dieses Bild passt auch die Aussage Engels von gestern, dass eine Vereinigung zum jetztigem Zeitpunkt von den Sponsoren der SGLL einfach nicht gewünscht sei.
    Man darf sich schon fragen wer diese omminösen Sponsoren sind, welche eine weitere Spaltung des Leutzscher Fußballs begrüssen und auf einen gemeinsamen Neuanfang verzichten.


    Für mich sind die Wünsche der SGLL nach einer Vereinigung mit der BSG, unter Berücksichtigung dieser Fakten blanker Hohn. Ich hoffe herzlich um das Wohl des Leutzscher Fußballs, dass diese Wünsche ehrlich gemeint sind. Denn wenn Niemand die Absicht hat zu spalten, dann muss man auch nicht einen solch tiefen Grabenkampf führen. Denn wo so etwas endet, konnte man bereits 1961 sehen.

    "Ich wurde in dem Moment zum Patrioten, als mir klar wurde,daß man mir verbieten will, einer zu sein"

  • Ich frag mich warum heute weder auf der FC Sachsen Homepage (ab 1.7 SGLL Homepage) noch im FC Sachsen Forum (ab 1.7. SGLL Forum) auf das heutige BILD Interview der SGLL "Gallionsfigur" Dr. Bauchspieß eingegangen wurde? :zaunwink:
    Ich zitiere Herrn Bauchspieß mal : "Der Name Chemie ist ein Relikt aus DDR Zeiten und nicht für Sponsoren und die jetzige Zeit angepasst "
    Das kann jeder Chemiker mal sacken lassen und sich über die Zurrechnungsfähigkeit eines Bauchspieß seine eigenen Gedanken machen. :herziger:
    Meine Ersten Gedanken waren: Aha! Der Name SG Leipzig Leutzsch ist also kein Relikt aus DDR Zeiten und für Sponsoren und die jetzige Zeit angepasst? :kringel:

    "Ich wurde in dem Moment zum Patrioten, als mir klar wurde,daß man mir verbieten will, einer zu sein"

  • Zitat

    Ich zitiere Herrn Bauchspieß mal : "Der Name Chemie ist ein Relikt aus DDR Zeiten und nicht für Sponsoren und die jetzige Zeit angepasst "


    Mein zweiter Gedanke war: Dynamo Dresden, Hansa Rostock, Energie Cottbus, Carl Zeiss Jena, Union Berlin ......in was für niedrigen Ligen müssen diese Mannschaften mit Reliktnamen aus DDR Zeiten im Gegensatz zum FC Sachsen wohl spielen? Die bekommen mit Ihren an die jetzige Zeit unangepassten Namen im Gegensatz zum FC Sachsen oder der Sportgemeinschaft Leipzig-Leutzsch (mit Ihren an die jetzige Zeit angepassten Namen) doch kaum einen einzigen Sponsor! :kratz: Ja-der Spießer ist schon ein richtiger Experte und vollkommen zurecht die "Gallionsfigur" der SportlGemeinschaft Leipzig-Leutzsch!

    "Ich wurde in dem Moment zum Patrioten, als mir klar wurde,daß man mir verbieten will, einer zu sein"

  • Bauchspieß war ein guter Fußballer. Jetzt ist er ein verbitterter alter Mann mit Profilneurose welcher Gut und Böse nicht mehr unterscheiden kann und will.
    Traurig.

  • Bauchspieß war ein guter Fußballer. Jetzt ist er ein verbitterter alter Mann mit Profilneurose welcher Gut und Böse nicht mehr unterscheiden kann und will.
    Traurig.


    Ich teile deine Meinung nicht .Der erste Teil ist richtig ,der zweite falsch,Du mußt Dich mal mit Herrn Bauchspieß unterhalten ,da weißt Du auch warum er sich so entschieden hat.
    Wir Fans müssen endlich was tun, um wieder zusammen zu kommen.Denn wo ein Weg ist ,ist auch ein Wille!Beide Vereine brauchen Zeit ,aber wir Fans können mit einer Freundschaft einen Anfang machen.Last uns daran arbeiten ,das die BallSG und SGLL wieder zusammen finden, zur BSG Chemie Leipzig!Ich glaub drann! :fahne:

  • Es gibt schon eine BSG Chemie. Dieser "SGLL" verweigere ich die Anerkennung. Wer Chemie will, soll zu Chemie kommen. Alles Andere ist für mich uninteressant.
    Nochmal. Mit diesen hinterhältigen Herrschaften in Verantwortungsposition bei der SG Lummerlend, möchte ich nichts zu tun haben!

  • Es gibt schon eine BSG Chemie. Dieser "SGLL" verweigere ich die Anerkennung. Wer Chemie will, soll zu Chemie kommen. Alles Andere ist für mich uninteressant.
    Nochmal. Mit diesen hinterhältigen Herrschaften in Verantwortungsposition bei der SG Lummerlend, möchte ich nichts zu tun haben!



    Richtig aber denkste so wie es bei uns läuft ist es grad besser oder wie?


  • ...
    Beide Vereine brauchen Zeit ,aber wir Fans können mit einer Freundschaft einen Anfang machen.Last uns daran arbeiten ,das die BallSG und SGLL wieder zusammen finden, zur BSG Chemie Leipzig!Ich glaub drann! :fahne:


    Wenn man von einer Wiedervereinigung von FC Sachsen und BSG Chemie gesprochen hat, war das nachzuvollziehen. Die BSG hatte die Hand gereicht und als einzige Bedingung den Namen BSG Chemie gefordert. Die selben Leute welche aus fadenscheinigen Gründen ("Chemie im Herzen aber FC Sachsen auf der Brust") diese Vereinigung beim FC Sachsen abgeleht haben sitzen jetzt nachdem sie den FC sachsen entgültig an die Wand gefahren haben bei der SGLL -ihnen ist der Name FC Sachsen plötzlich Schnuppe- und man faselt was von Annäherung vielleicht mal irgendwann in einem Jahr!
    Mit der SGLL kann man sich nicht vereinigen weil dies Erstens ein Pseudoverein ist den zum Großteil selbst die verblieben FC Sachsen Fans ablehnen, der ausser diversen Versprechungen von ominösen Sponsorenpools welche aber nicht genannt werden wollen und verbalen tiefschlägen Ihrer Gallionsfiguren Engel und Bauchspieß noch NICHTS aber rein GARNICHTS getan haben um überhaupt als reeeler Verein wahrgenommen zu werden. Vor wieviel Fans möchte man bitteschön, womöglich in der Landesliga im AKS spielen wenn selbst die verbliebenen Fans des FC Sachsen (zuletzt ca 800 bei den Heimspielen) lieber zu Hause bleiben wollen oder die BSG besuchen als zu diesem "Verein" zu gehen? Wie will man all das finanzieren?
    Und noch eins: Genau die Leute welche für den Niedergang und verkauf des FC sachsen verantwortlich waren flüchten sich zur SGLL statt genug Arsch in der Hose zu haben und persönliche Konsequenzen zu ziehen.Man klammert sich an seine bezahlten Voll- und Teilzeitstellen, praktiziert Besitzstandswahrung weil man es seid Jahren nicht anders gewohnt ist sich jeden Tag im AKS den Arsch platt zu sitzen, Vorstandsflüsterer zu spielen , zu intrigieren und jedem zu sagen wie sehr man sich für den Verein den Arsch aufreisst! In der freien Wirtschaft wird bei solchen Pfeifen dankend abgewunken und genau das wissen sie.
    Diese Leute haben gejubelt als die Diablos den frisch in die Regionalliga aufgestiegenen FC Sachsen verlassen haben-diese Leute haben jeden der warnte das der Verein so vor die Wand fährt gesagt er wäre kein echter Chemiker und soll sich gefälligst zu RB oder der BSGay scheren-diese Leute sind das Geschwür an dem der FC Sachsen schließlich verendet ist und nun steigen diese Parasiten aus dem verwesenden Leichnam und springen schnell zu einem neuen Wirtskörper.
    Mit diesen Leuten von Herziger, Achtert, Weser, Stelzer, Engel , Kupfer bis zu Ihren naiven Gefolge von Bauchspieß über Prell bis BIM will kein Chemiker bei der BSG auch nur in einem Raum sitzen! Diese Leute haben den Verein an RB verkauft und vor die Hunde gehen lassen und nun spielen die sich auf als "Retter der armen Kinder" ? Nach dem FC Sachsen werden genau die gleichen Protagonisten nun auch den AKS entgültig für die Hunde gehen lassen-das nennt man wohl Politik der verbrannten Erde. Für wie blöd halten die uns? KEIN VERGEBEN KEIN VERGESSEN diesen Chemievernichtern!!! :baseball:
    Meine persönliche Meinung welche in keinster Weise die offizielle Meinung der BSG Chemie ist.

    "Ich wurde in dem Moment zum Patrioten, als mir klar wurde,daß man mir verbieten will, einer zu sein"

  • Wenn man von einer Wiedervereinigung von FC Sachsen und BSG Chemie gesprochen hat, war das nachzuvollziehen. Die BSG hatte die Hand gereicht und als einzige Bedingung den Namen BSG Chemie gefordert. Die selben Leute welche aus fadenscheinigen Gründen ("Chemie im Herzen aber FC Sachsen auf der Brust") diese Vereinigung beim FC Sachsen abgeleht haben sitzen jetzt nachdem sie den FC sachsen entgültig an die Wand gefahren haben bei der SGLL -ihnen ist der Name FC Sachsen plötzlich Schnuppe- und man faselt was von Annäherung vielleicht mal irgendwann in einem Jahr!
    Mit der SGLL kann man sich nicht vereinigen weil dies Erstens ein Pseudoverein ist den zum Großteil selbst die verblieben FC Sachsen Fans ablehnen, der ausser diversen Versprechungen von ominösen Sponsorenpools welche aber nicht genannt werden wollen und verbalen tiefschlägen Ihrer Gallionsfiguren Engel und Bauchspieß noch NICHTS aber rein GARNICHTS getan haben um überhaupt als reeeler Verein wahrgenommen zu werden. Vor wieviel Fans möchte man bitteschön, womöglich in der Landesliga im AKS spielen wenn selbst die verbliebenen Fans des FC Sachsen (zuletzt ca 800 bei den Heimspielen) lieber zu Hause bleiben wollen oder die BSG besuchen als zu diesem "Verein" zu gehen? Wie will man all das finanzieren?
    Und noch eins: Genau die Leute welche für den Niedergang und verkauf des FC sachsen verantwortlich waren flüchten sich zur SGLL statt genug Arsch in der Hose zu haben und persönliche Konsequenzen zu ziehen.Man klammert sich an seine bezahlten Voll- und Teilzeitstellen, praktiziert Besitzstandswahrung weil man es seid Jahren nicht anders gewohnt ist sich jeden Tag im AKS den Arsch platt zu sitzen, Vorstandsflüsterer zu spielen , zu intrigieren und jedem zu sagen wie sehr man sich für den Verein den Arsch aufreisst! In der freien Wirtschaft wird bei solchen Pfeifen dankend abgewunken und genau das wissen sie.
    Diese Leute haben gejubelt als die Diablos den frisch in die Regionalliga aufgestiegenen FC Sachsen verlassen haben-diese Leute haben jeden der warnte das der Verein so vor die Wand fährt gesagt er wäre kein echter Chemiker und soll sich gefälligst zu RB oder der BSGay scheren-diese Leute sind das Geschwür an dem der FC Sachsen schließlich verendet ist und nun steigen diese Parasiten aus dem verwesenden Leichnam und springen schnell zu einem neuen Wirtskörper.
    Mit diesen Leuten von Herziger, Achtert, Weser, Stelzer, Engel , Kupfer bis zu Ihren naiven Gefolge von Bauchspieß über Prell bis BIM will kein Chemiker bei der BSG auch nur in einem Raum sitzen! Diese Leute haben den Verein an RB verkauft und vor die Hunde gehen lassen und nun spielen die sich auf als "Retter der armen Kinder" ? Nach dem FC Sachsen will man nun auch den AKS entgültig für die Hunde gehen lassen-das nennt man wohl Politik der verbrannten Erde. Für wie blöd halten die uns? KEIN VERGEBEN KEIN VERGESSEN diesen Chemievernichtern!!! :baseball:
    Meine persönliche Meinung welche in keinster Weise die offizielle Meinung der BSG Chemie ist.


    puh nochmal davon gekommen
    danke @DEFENS


    guter beitrag ansonstenmal was mit gehirn geschrieben :respekt:
    spiegelt auch meine meinung wieder
    obwohl ich mich immer noch nicht zu 100 % zur ballsg hingezogen fühle
    aber mal sehen was der 17.06.2011 bringt