öffentlicher Stammtisch der IG

  • Also ich warte schon seit September auf meine Freischaltung fürs IG Forum- mehr ist subjektiv dazu nicht zu sagen :3affen:


    Hm, ich hatte eigentlich den Eindruck, dass du schon recht gut erleuchtet über das warst, was im IG-Forum so besprochen wurde. ; ))


    Ansonsten ist die IG natürlich in erster Linie an die Leute herangetreten, welche über ihre Äußerungen ein ernsthaftes Interesse an einer Wiedervereinigung signalisierten. Das war bei dir und einigen anderen Leuten in diesem Forum - wie übrigens beim FCS auch - leider nicht immer der Fall. Ich hoffe, du verstehst das.
    Ansonsten bist du selbstverständlich herzlich eingeladen, deine Ansichten beim gemeinsamen Stammtisch zum Besten zu geben. Und seien es auch nur die Gründe, warum du derzeit keine Perspektive für ein Zusammengehen siehst. Auch daraus kann man schließlich lernen.


    Beste Grüße

  • Wir warten schon so lange....



    Defens hat Recht, es mutmaßt seltsam an, wie Transparenz propangiert wird, gleichzeitig aber selektiert wird.


    Der Rest meiner Meinung ist bekannt, ich habe ihn hinlänglich und oft genug geäußert.


  • Hm, ich hatte eigentlich den Eindruck, dass du schon recht gut erleuchtet über das warst, was im IG-Forum so besprochen wurde. ; ))


    Man hat so seine Quellen (fängt mit "V" an und hört mit "a" auf) :whistling:



    Ansonsten ist die IG natürlich in erster Linie an die Leute herangetreten, welche über ihre Äußerungen ein ernsthaftes Interesse an einer Wiedervereinigung signalisierten. Das war bei dir und einigen anderen Leuten in diesem Forum - wie übrigens beim FCS auch - leider nicht immer der Fall. Ich hoffe, du verstehst das.


    Wenn es so wäre würde ich es verstehen. Aber mein Eindruck ist eher das man hauptsächlich Leute mit FC Sachsen Mitgliedsausweis aufnimmt-da macht man dann auch beim Wiedervereinigungsgedanken oder noch schlimmer beim Namen des gemeinsamen Vereines Grosse Kompromisse. Wenn ich mir da die Mitgliederliste anschaue und die Beiträge mancher dieser Personen im FCS Forum.......uiii uiii uiii! :kratz: Ist man aber Fan und/oder Mitglied der BSG und sagt klipp und klar mit Personen des jetzigen Klüngels in Ämtern und auf Posten beim FCS (Herziger, Weser, Besser ,Stelzer und Co) und ohne den Namen "BSG Chemie Leipzig" kann es keine Vereinigung mit der BSG geben-dann ist man gleich mal als Hardliner (ohne jetzt den gleichnamigen User zu meinen!) bei der IG abgestempelt. Nicht umsonst ist die IG nicht etwa ca 50-50 mit Fans beider Vereine sondern bis auf 3-4 Ausnahmen ausschliesslich mit Usern des FCS Umfeldes aufgestellt. Diese beiden Punkte halte ich inzwischen für sehr bedenklich und das macht die IG in BSG Kreisen auch nicht gerade seriöser .Meine persönliche Meinung.



    Ansonsten bist du selbstverständlich herzlich eingeladen, deine Ansichten beim gemeinsamen Stammtisch zum Besten zu geben. Und seien es auch nur die Gründe, warum du derzeit keine Perspektive für ein Zusammengehen siehst. Auch daraus kann man schließlich lernen.
    Beste Grüße


    Meine Ansichten habe ich und einige andere Fans der BSG schon vor Monaten bei diversen lockeren Treffen nach BSG Spielen den anwesenden IG Mitgliedern "zum Besten gegeben". Auch wenn wir deswegen von vielen unserer Ultras mißtrauisch beäugt wurden haben wir zumindest versucht die IG nicht als reinen FCS "Verein" dastehen zu lassen und Neugierig zu machen . Aber zu den diversen stattgefundenen IG Stammtischen kam trotz Ansage keine Einladung oder irgendein Feedback -also gehe ich davon aus das wir von der BSG nicht "Elitär" genug (um mal mit Deinen Worten zu sprechen ;) ) oder einfach nur zu kritisch und/oder realistisch sind. Also hat sich das Ding nun für mich und einige andere nach gut 6 Monaten entgültig erledigt -auf Knien kommt sicher keiner angekrochen. :Finger2: (<- der gilt nicht Dir Sündenbock)

    "Ich wurde in dem Moment zum Patrioten, als mir klar wurde,daß man mir verbieten will, einer zu sein"

  • Aha, interessant. Ich dachte da eher an ein gewisses Elementarteilchen.


    In der IG sind vier Leute von der BSG vertreten. Dass das Verhältnis FCS/BSG nicht 50/50 lautet, dürfte angesichts der Anzahl der Fans nicht weiter verwundern. Im Falle einiger User hier ging es nicht um die Ablehnung von Uwe Herziger, sondern um das (kommunikative) Verhalten. Wenn hier von grün-weiß lackierten Clubschweinen die Rede ist, kann dies keine Basis für ein Mitwirken in einer um Versöhnung bemühten Gemeinschaft sein. Ich denke, dies ist verständlich.
    Bemerkenswert ist, dass uns IG-Mitgliedern sowohl von BSG- als auch von FCS-Seite die gleichen Vorwürfe gemacht werden. "Ihr von der BSG" vs. "ihr vom FCS". Traurig. Beinahe alle Mitglieder befürworten übrigens ganz klar den Namen "Chemie Leipzig", die Zustimmung zu diesem Ziel ist sogar "Aufnahmekriterium". Was also ist dein Problem?


    Dass die BSG auf Knien angekrochen kommt, hat vonseiten der IG nie jemand verlangt. Im Gegenteil.
    Woher die Antipathie gegen das Engagement der IG rührt - ich weiß es nicht. Die IG unterbreitet den Vorschlag, an einem Stammtisch über die Zustände der grün-weißen Gemeinschaft zu diskutieren und muss sich dafür den Vorwurf des elitären Gehabes gefallen lassen. Zum Mäuse melken.

  • Also wenn der Klüngel des FCS grün-weiß lackierte Clubschweine genannt wird weil er sehenden Auges den Verein (auch bis 2008 der Verein fast aller BSG Fans!!!) aus egoistischen Gründen in den Abgrund reißt versteh ich nicht was die IG daran auszusetzen hat? (Es sei denn einige stehen diversen Klüngel doch näher wie sie uns weismachen wollen?) Spätestens nach der FCS MV muss doch selbst der Blindeste bei der IG gemerkt haben wer hier "Freund" und wer "Feind" ist (selbst in Vorstandskreisen!) -und bei der MV gab es kein Zwischending! Das man trotzdem weiterhin versucht zu missionieren und selbst die verkrustesten FCS Altkader auf IG Seite zuziehen , während man bei Leuten der BSG peinlichst genau selektiert ist in meinen Augen Naiv und äußerst gefährlich. Damit vergrößert man vielleicht rein zahlentechnisch seine Mitgliederzahl, macht sich aber auf BSG Seite immer unbeliebter und unseriöser.
    Zu Deiner Frage:
    Die Antiphatie gegen die IG auf FCS Seite kommt aus Gründen der Angst vor Machtverlust und der Angst vor der Bedeutungslosigkeit einzelner Klüngelaktivisten nach erreichen der IG Ziele . Mit jedem Tag in der Geschäftstelle den Arsch platt sitzen wäre dann Schluss!
    Die Antiphatie gegen die IG auf BSG Seite kommt einfach vom Mißtrauen gegenüber der IG: Wie gesagt fast ausschliesslich FCS Leute . Dazu diese untransparenz gegenüber den BSG Fans-sprich kein Zugang zum Internen Forum der IG (das einzige Unterforum dort wo überhaupt was geschrieben wird) keine konkreten Aussagen zu dem WIE und mit WEM einer Wiedervereinigung. Keine eindeutige Distanzierung der IG von den Totengräbern des FCS stattdessen dehnbare Aussagen um ja keinen einzigen beim FCS zu verschrecken. Inzwischen steht auch der Name "BSG Chemie Leipzig" nicht mehr zur Debatte -Hauptsache vereinigt. Damit schafft man sich keine Freunde bei der BSG!

    "Ich wurde in dem Moment zum Patrioten, als mir klar wurde,daß man mir verbieten will, einer zu sein"

  • Ich kann mich entsinnen, dass nicht nur der Klüngel als Clubschweine bezeichnet wurde, sondern auch alle anderen FCS-Chemiker, die der Wiedervereinigung skeptisch bis ablehnend gegenüber standen. So falsch und teilweise doof die Gründe für dieses Verhalten auch waren, ihnen damit eine ideele Verwandtschaft mit Lokisten zu unterstellen, ging in meinen Augen zu weit.


    Von welchen verkrusteten Altkadern spricht du? Gern auch per PN. Dass gerade auf BallSG-Seite peinlichst genau selektiert werde, stimmt einfach nicht. Übrigens sind wir sogar 5 Leute von der BallSG. Wenn man in Betracht zieht, wieviele Leute an den Wochenenden (noch) in den AKS pilgern und wieviele an den 99er, dann möchte ich mal behaupten, dass die BSG gut vertreten ist. Darauf kommt es aber im Grunde gar nicht an. Denn solange man einen gemeinsamen Verein "Chemie Leipzig" befürwortet und dafür bereit ist, die Missstände, die damals zur Spaltung führten, zu beseitigen, ist die Vereinszugehörigkeit total egal!


    Unter der vermeintlich mangelnden Transparenz (fehlender Zugang zum internen IG-Forum) haben die FCS-Leute genauso zu "leiden", denn sie machen uns den gleichen Vorwurf. Die IG versteht sich auch nicht als Gruppierung, die FCS oder BSG irgendetwas oktroyieren möchte, sondern als Moderator und Werber für die gemeinsame Sache. Wenn im Laufe der hoffentlich bald wieder stattfindenden Gespräche (Stammtisch!) die Einsicht kommt, dass eine Trennung von gewissen Personen unabdingbar für eine Versöhnung ist, dann wäre dies natürlich wünschenswert. Schließlich hat die BSG ja unlängst bekannt gegeben, auf jegliche Postenansprüche zu verzichten. Und wenn es den betreffenden Personen auf FCS-Seite wirklich um eine geeinte Fangemeinschaft geht, dann werden vielleicht auch diese bereit sein, zum Wohle der größeren Sache Kompetenzen abzutreten. Das wäre in meinen Augen jedenfalls ein guter Kompromiss.


    Ansonsten verbreitest du hier, wie auch andere Leute im FCS-Forum leider so manche Halb- bzw. Unwahrheit, was ich persönlich sehr schade weil nicht nachvollziehbar finde. Seit wann ist die Namensfrage innerhalb der IG wieder offen?
    Ich kann deinen Unmut ja teilweise verstehen, dass wir nicht alles ausplaudern, was intern so besprochen wird. Allerdings bitte ich dich an dieser Stelle auch einmal um Selbstreflexion. Meinst du nicht, dass auch du mit mancher Aussage hier im Forum unnötig Öl ins Feuer gegossen hast? Wir würden uns nämlich genauso unglaubwürdig machen, wenn wir die Atschers und Whiskys von der Mitarbeit in der IG ausschlössen, im Gegenzug aber BSG-Leute, die zumindest in puncto aggressiver Rhetorik (!) kaum von diesen unterscheidbar sind, aufnähmen.*

  • genau genommen zähle ich sogar 7 bzw. 8 BSGer die in der IG vertreten sind.
    Ich finde es schade das jetzt hier noch ne zweite Front geschaffen wird, zumal gerade diese vollkommen überflüssig ist.

  • @Sündenbock
    Du müßtest genau wissen welche "Altkader" beim FCS gemeint sind. Die Hinterlistigen, Falschen und Verlogenen. Die Hinterzimmerklüngler. Das Diese aber freiwillig gehen halte ich für unwahrscheinlich. Sonst sehe ich persönlich die Gefahr das genau diese Personen eine eventuell geeinigte BSG Chemie, wie vorher den FCS, durch ihr Verhalten in den Abgrund reißen, sie schlussendlich auch zum lächerlichen Gespött machen. Solche Personen möchte ich der BSG Chemie nicht zumuten. Schon gar nicht in Amt und Würden. Das sind meine Ängste. Warum sollte man also diese Leute mitnehmen wollen? Ich brauche keine hinterlistigen Intriganten!

  • Sorry, Waka, aber du redest gerade völlig am Thema vorbei. DEFENS warf der IG vor, "verkrustete Altkader" in der IG mitwirken zu lassen bzw. aufnehmen zu wollen und das grenzt schon an Frechheit (ich habe ihn persönlich - also offline - als völlig integre Person kennengelernt, weswegen ich doch relativ enttäuscht bin).
    Was meine Haltung zu den Personen ist, die, solange noch in Amt und Würden, ein Zusammengehen erschweren, habe ich ja oben bereits beschrieben.
    Ansonsten wäre es wirklich grandios, würde der Stammtisch zukünftig als Diskussionsgrundlage genutzt werden. Vermutlich ist die Menschheit (jedenfalls der Teil von ihr, der sich zu Chemie bekennt) noch nicht bereit dafür, sachliche Diskussionen im Internet auszutragen. Also alle kommen!

  • DEFENS warf der IG vor, "verkrustete Altkader" in der IG mitwirken zu lassen bzw. aufnehmen zu wollen und das grenzt schon an Frechheit (ich habe ihn persönlich - also offline - als völlig integre Person kennengelernt, weswegen ich doch relativ enttäuscht bin).


    Lese Dir meine Aussage nochmal genau durch:
    "Das man trotzdem weiterhin versucht zu missionieren und selbst die verkrustesten FCS Altkader auf IG Seite zuziehen, während man bei Leuten der BSG peinlichst genau selektiert ist in meinen Augen Naiv und äußerst gefährlich."
    und dann sage mir ob Dir deine Phantasie Worte wie "mitwirken lassen" oder "aufnehmen zu wollen" eingeflüstert hat . :whistling:


    Was hat man dadurch von seinen selbstgesteckten IG Zielen des vergangenen Jahres erreicht? NICHTS! Kein einziges ausgegebenes Ziel ist aus o.G. Gründen erreicht wurden. Weder ein Freundschaftsspiel beider Vereine, noch ein Treffen des FCS Vorstandes mit den Diablos , noch der geschlossene Besuch der BSG Fraktion beim FCS oder gar irgendwelche Anträge welche man von seiten der IG bei MV oder Vorsatand durchbekommen hätte-Nichts!
    Mehr ist zum Thema IG für mich eigentlich nicht mehr zu sagen da ich den Eindruck habe dort herrschen bei einigen "Hauptdarstellern" viel zu sehr Profillierungssucht und Persönliche Befindlichkeiten vor um eine Vereinigung beider Vereine auf gleicher Augenhöhe wirklich vorantreiben zu können. Auch fehlt mir dort die Konsequnez sich für die Vereinigung einzusetzen-stattdessen verreitet man sich auf immer verschlungeneren Pfaden mit Kompromissen um noch mehr FCS Fans für die IG zu begeistern.Ein Zahnloser Tiger der sich inzwischen eher als Freizeitgestaltungsverein betätigt und der sich immer wieder mit den Intrigenerfahrenen Klüngel zu arrangieren versucht .Erinnert mich leider irgendwie an die Weimarer Republik.

    "Ich wurde in dem Moment zum Patrioten, als mir klar wurde,daß man mir verbieten will, einer zu sein"

  • Mehr ist zum Thema IG für mich eigentlich nicht mehr zu sagen da ich den Eindruck habe dort herrschen bei einigen "Hauptdarstellern" viel zu sehr Profillierungssucht und Persönliche Befindlichkeiten vor um eine Vereinigung beider Vereine auf gleicher Augenhöhe wirklich vorantreiben zu können. Auch fehlt mir dort die Konsequnez sich für die Vereinigung einzusetzen-stattdessen verreitet man sich auf immer verschlungeneren Pfaden mit Kompromissen um noch mehr FCS Fans für die IG zu begeistern.


    Mit Verlaub.. auf Grundlage welcher Informationen bzw. welches Kenntnisstandes (im Hinblick auf "Konsequenz") meinst du das beurteilen zu können? Das dort (in der IG) die Konsequenz fehlt sich für die Vereinigung einzusetzen ist ein schlechter Witz. Es ist momentan die einzige Instanz die überhaupt versucht die Vereinigung aktiv voran zu treiben und Interessen bzw. Meinungen zwischen den verhärtenden Fronten zu vermitteln. Das sich selbst gesteckte Ziele nicht erreicht worden sind kann man doch nicht der IG anlasten. Denn wenn wir gedanklich schon aus der Richtung argumentieren, dann spricht dies dafür überhaupt nichts zu unternehmen, da es ja schief gehen könnte. Von allein tut sich nix. Auf Basis von Vorwürfen und dem stetig gebetsmühlenartigen: "Die da drüben wollen wir nicht - erst werden alle unsere Forderungen erfüllt, dann denken wir drüber nach eventuell gesprächsbereit zu sein" wird sich absolut nichts bewegen.


    Eine Vereinigung zwischen FCS und BallSG basiert auf KOMPROMISSEN.. zwangsläufig. Wenn du der IG vorwirfst über Kompromisse nachzudenken und verschiedene Positionen auszuloten kannst du das gerne tun, aber man wird sich in der gesamten Misere in der sich beide Vereine momentan befinden keinen Millimeter weiterbewegen, wenn man nicht auf Verhandlungen / verschiedene Sichtweisen eingeht und versucht Gemeinsamkeiten basierend auf Gesprächen zu finden und diese zu kultivieren / auszubauen. Das ist nun mal die Realität, ob sie gefällt oder nicht.


    Die Alternative zum gemeinsamen Weg scheint in meinen Augen nur eine zu sein: Beide Vereine scheitern und gleiten mittel- bis langfristig in die Bedeutungslosigkeit ab. Aus Sicht der BallSGer hier ist der Weg des FCS über die Klippe nahezu vorprogrammiert - diese Einsicht würde ich teilen. Aber umgedreht wird es auch für die BallSG ein ganz harter und steiniger Weg in den nächsten Jahren auf dem man sich zwangsläufig neu ausrichten, konsolidieren und diverse Brocken aus dem Weg räumen muss. Diese harte Realität ändert sich nicht, selbst wenn man die Augen vor Ihr verschließt und sich momentan noch auf der vermeintlichen "Gewinnerseite" wähnt.

  • Hi Defens,


    ich würde mich freuen, Dich beim nächsten Stammtisch zu sehen. Miteinander Reden ist tausend mal besser als übereinander.


    Gruß JTAD1990

  • Manoo, kann nich endlich wieder Fussball gespielt werden...
    Ich versteh den Rundumschlag gegen die IG gerade nicht, sind hier eher "persönliche Befindlichkeiten" im Vordergrund? :kratz: ... dazu mein bescheidener Kommentar, hier war wohl niemand fehlerfrei *ganzfetthintersohrschreib
    Diese Dinge können nur persönlich geklärt werden, dieses Breitgelatsche im Forum ist doch total shice, es gehört definitiv nicht hierher.

  • Du hast im Grunde Recht,gotoBsG, doch einiges, was hier geschrieben wird, darf man einfach nicht unwidersprochen so stehen lassen. Am Ende könnten neutrale Beobachter, die nicht auf ihrer längst feststehenden Meinung beharren, glauben, die Claquere lägen richtig.


    "Auf die IG-Seite ziehen". Ja selbstverständlich versucht die IG auch diejenigen, die für den Namen "FC Sachsen" sind, für das Ziel der IG, wieder einen gemeinsamen Verein "Chemie Leipzig" zu schaffen, zu begeistern. Was wäre denn die Alternative? Willst du etwa gefühlt die Hälfte der FCS-Fans von Gesprächen usw. ausschließen?


    Absolut lächerlich finde ich es, ausgerechnet der IG vorzuwerfen, dass die Vorhaben nicht erreicht wurden. Eigentlich so lächerlich, dass hier gar nicht weiter darauf eingegangen werden müsste. Ich tue es aber dennoch:
    - Das Gespräch des FCS-Vorstandes mit den Diablos wurde kurzfristig von erstgenannter Partei abgesagt. Willst du unterstellen, dies sei auf Veranlassung der IG geschehen oder was?
    - Geschlossener Besuch der BSG-Fraktion beim FCS: Was meinst du mit BSG-Fraktion? Die Mitglieder der IG, die der BSG zuzurechnen sind? Oder gar alle BSG-Fans? Was hindert dich denn daran, deinen Allerwertesten in den AKS zu bewegen?
    - Der Antrag der IG auf der FCS-MV wurde mehrheitlich abgelehnt. Richtig. Was hast du denn dazu beigetragen, dass dies so nicht geschehen würde? Ah, richtig, du hast FCS-Fans als grün-weiß lackierte Clubschweine bezeichnet. Das hatte natürlich ungeheuer positive Auswirkungen auf das Votum.


    Der IG fehlt die letzte Konsequenz, für die Vereinigung einzutreten? Was hast du denn erwartet? Dass nicht einmal 20 Fans (die IG halt) in die FCS-Geschäftsstelle einmarschieren, den Herziger lynchen und die BSG-Chemie-Revolution ausrufen? Sorry, aber in welcher Welt lebst du denn? Wir können uns doch nicht einfach zu Diktatoren aufschwingen und irgendjemandem irgendetwas vorschreiben geschweige denn aufzwingen. Für den Fall, dass dies noch nicht deutlich geworden ist: Wir haben uns weder in der Joseph-Goebbels-Propagandaschule in wirkungsvoller Agitation unterweisen lassen, noch sind wir irgendwelche Werbestrategen. Wunderheiler sind wir übrigens auch nicht.


    Da du gerade den Vergleich mit der Weimarer Republik bemühst: Du nähmst dann in diesem Falle die Rolle derjenigen Kommunisten ein, die die Sozialdemokraten als rotlackierte Faschisten ("grün-weiße Clubschweine") bezeichneten und somit eine Volksfront ("Chemie Leipzig") verhinderten.


    Obwohl ich diese testerongeschwängerte Wortwahl eigentlich ablehne: Wenn du Eier in der Hose hast, kommst du zum Stammtisch und bringst dort sachlich und vor allem fair deine Kritik an die IG hervor. Womöglich glänzt du ja sogar mit konstruktiver Kritik. In jedem Falle wäre das mal eine angenehme Abwechslung zum IG-Bashing, das du hier in einem Internet-Forum betreibst.
    Achja, die persönlichen Befindlichkeiten: Wer im Glashaus sitzt...


    Sorry für meine mitunter aggressive Wortwahl, doch die spiegelt einfach nur meinen Gemütszustand beim Lesen dieses Schwachsinns wider.


    Grüße

  • "Auf die IG-Seite ziehen". Ja selbstverständlich versucht die IG auch diejenigen, die für den Namen "FC Sachsen" sind, für das Ziel der IG, wieder einen gemeinsamen Verein "Chemie Leipzig" zu schaffen, zu begeistern. Was wäre denn die Alternative? Willst du etwa gefühlt die Hälfte der FCS-Fans von Gesprächen usw. ausschließen?


    Der IG fehlt die letzte Konsequenz, für die Vereinigung einzutreten? Was hast du denn erwartet? Dass nicht einmal 20 Fans (die IG halt) in die FCS-Geschäftsstelle einmarschieren, den Herziger lynchen und die BSG-Chemie-Revolution ausrufen? Sorry, aber in welcher Welt lebst du denn? Wir können uns doch nicht einfach zu Diktatoren aufschwingen und irgendjemandem irgendetwas vorschreiben geschweige denn aufzwingen. Für den Fall, dass dies noch nicht deutlich geworden ist: Wir haben uns weder in der Joseph-Goebbels-Propagandaschule in wirkungsvoller Agitation unterweisen lassen, noch sind wir irgendwelche Werbestrategen. Wunderheiler sind wir übrigens auch nicht.


    Denk doch mal nach: Wer selbst jetzt noch beim FCS gegen eine Vereinigung arbeitet-der ist nicht zu überzeugen-höchstens durch Besitzstandswahrung und Pöstchengeschiebe. Ich erwarte einfach mal das die IG ihren schwammigen Schmusekurs mit Klüngel und Vorstand aufgibt und klipp und klar Roß und Reiter benennt! Ich erwarte einfach das die IG sich endlich mal ganz offensiv gegen den Klüngel beim FCS stellt -und nicht wie bisher versucht mit Schmusekurs jeden Saulus zum Paulus zu machen!



    Absolut lächerlich finde ich es, ausgerechnet der IG vorzuwerfen, dass die Vorhaben nicht erreicht wurden. Eigentlich so lächerlich, dass hier gar nicht weiter darauf eingegangen werden müsste. Ich tue es aber dennoch:
    - Das Gespräch des FCS-Vorstandes mit den Diablos wurde kurzfristig von erstgenannter Partei abgesagt. Willst du unterstellen, dies sei auf Veranlassung der IG geschehen oder was?
    - Geschlossener Besuch der BSG-Fraktion beim FCS: Was meinst du mit BSG-Fraktion? Die Mitglieder der IG, die der BSG zuzurechnen sind? Oder gar alle BSG-Fans? Was hindert dich denn daran, deinen Allerwertesten in den AKS zu bewegen?
    - Der Antrag der IG auf der FCS-MV wurde mehrheitlich abgelehnt. Richtig. Was hast du denn dazu beigetragen, dass dies so nicht geschehen würde? Ah, richtig, du hast FCS-Fans als grün-weiß lackierte Clubschweine bezeichnet. Das hatte natürlich ungeheuer positive Auswirkungen auf das Votum.


    Nun mach nicht gleich aus einer Aussage ein Psychogramm und interpretiere irgendwas hinein. Der Inhalt der Aussage ist ganz einfach: Kein Ziel erreicht - die subjektiven Gründe habe ich u.a oben angesprochen



    Obwohl ich diese testerongeschwängerte Wortwahl eigentlich ablehne: Wenn du Eier in der Hose hast, kommst du zum Stammtisch und bringst dort sachlich und vor allem fair deine Kritik an die IG hervor. Womöglich glänzt du ja sogar mit konstruktiver Kritik. In jedem Falle wäre das mal eine angenehme Abwechslung zum IG-Bashing, das du hier in einem Internet-Forum betreibst.
    Achja, die persönlichen Befindlichkeiten: Wer im Glashaus sitzt...


    Ich habe schon vor fast einem halben Jahr versucht konstruktiv der IG zu helfen, man wollte mich mal zum Gedankenaustausch einladen -aber nach Monaten ohne Antwort oder Einladung von der IG habe ich dann einfach damit abgeschlossen: Wer nicht will-der hat schon. :streichel:


    Damit Du das ganze vielleicht besser verstehst benutz ich mal J.M.s Worte- obwohl ich oft bis fast immer anderer Meinung wie er bin schreibt er hier eigentlich das Gleiche wie ich -nur sind da die Persönlichen Befindlichkeiten in der IG scheinbar nicht so groß oder Jan kann die knallharten Forderungen besser umschreiben damit der entsetzte Aufschrei in der IG ausbleibt :> :
    Es geht nicht darum, ob gewisse Leute im Stadion sind oder gar Mitglieder eines Vereins. Die sollen sich nur aus allem zurückziehen, was Gremien sind oder andere Machtinstrumente (Forum z.B.). Diese Leute haben als Vorstandsflüsterer die Macht beim FCS und sitzen in Gremien, wo sie anderen (die was bewegen wollen) das Leben zur Hölle machen . Das geht mit mir nicht mehr, denn solche Leute haben an entscheidenden Stellen im Verein nichts zu suchen. Da ist aber der FCS gefragt, denn von den BSG-Leuten gibt es die eineindeutige Ansage, dass sie in kein Gremium wollen. Außerdem geht es nicht um Nachvollziehbarkeit in Form vorab erfolgender Denunziationen über Dinge aus der Vergangenheit. Es geht um Charakter, Ehrlichkeit und Transparenz und da geht`s nun mal eben nicht mit den genannten Leuten für mich. Was soll ich mich in einem Verein engagieren, in dem ein Herziger eigentlich das Sagen hat, ein Weser als Diktator einer öffentlichen Meinungsbildung alles kaputt trampelt was andere Ansätze diskutieren will oder mit einem Stelzer, der sich in seiner Arroganz stets selbst übertrifft und noch dazu lügt wie gedruckt und in übler Art und Weise Tatsachen verdreht ? NICHTS !
    Jetzt muss mal Butter bei die Fische und das ganze wachsweiche Geseier gehört beendet. Entweder "man" will oder "man" will nicht = AUF BEIDEN SEITEN !
    Ich will jedenfalls und bin zu jeder Menge Kompromissen bereit, aber nicht zu allem und jedem. Warum ? weil es nur so gehen kann und weil ich hier gute junge Leute sehe, die einem gemeinsamen Projekt mal richtig Leben einhauchen und die alten Zöpfe endlich abschneiden können.
    Also: Klare Bilder oder Ende Gelände ! Ich hab Chemie sowieso im Herzen und muss den ganzen Mist nicht mehr haben. Wenn was ernsthaft bewegt wird, dann helfe ich auch. Aber so? Immer kommen Ideen und Vorschläge und immer wird das von dem gleichen Pack kaputt gehetzt und verhindert. Bei mir ist Ritze !
    Diesen Intriganten-und Laberstadel kann ich nicht mehr ab!
    So, und nun interpretiert sonstwas rein oder macht was Ihr wollt. Ich habe für mich entscheidungen getroffen, weil man das doch alles nicht mehr aushält, was manche aus Chemie machen.


    Außerdem geht`s mir um Grundsatzfragen:
    a. Demokratie beginnt bei 51 und nicht bei 75 %
    b. Nie wieder Zentralstadion, auch nicht zwangsweise und mit irgendwelchen Sicherheitsalibis = ein klares Entwicklungskonzept für den AKS
    c. Nie wieder Schnellboot = kontinuierlich und transparent auf Nachwuchsarbeit setzen
    d. Keinerlei, wie auch immer geartete Kooperation mit RB Leipzig
    e. Klares und eineindeutiges Bekenntnis des Vereins zu demokratischen Spielregeln = Ausschluss jeder extremen Politisierung des Vereins und seines Umfeldes
    f. Akzeptanz und Respekt aller Meinungen und Strömungen im Verein und seinem Umfeld
    g. Wirtschaftliche Unabhängigkeit und wirtschaftliches Denken und Handeln = kein "Verkauf" des Vereins an "Investoren" und/oder "Gönner" wie Kölmel = es wird nur das ausgegeben, was an gesicherten Einnahmen vorhanen (!!!) ist


    Und nun stellt Euch die Frage selbst, mit wem das machbar ist und mit wem nicht. Da muss ich keine Varianten durchspielen sondern kann ganz klar sagen: "Mit DIR, mein Freund, und an dieser Stelle im Verein nicht !" Ende Gelände.


    Ich hoffe Jan kann es verschmerzen das ich seine treffenden Worte gekürzt wiedergab (wie ich ihn kenne regt er sich drüber auf ;) ) , aber genau So sieht es aus und da hat er mal 100%ig Recht. Denkt bei der IG mal drüber nach denn fast genauso ticken 99% aller Leute bei der BSG und die gehört doch schließlich zur Vereinigung auf Augenhöhe zur Hälfte auch dazu!!!!



    P.S wie ich hörte legt die IG ja mittlerweile ihren Mitgliedern nahe nicht in anderen Foren als im IG Forum zu schreiben .............Weser ick hör Dich tapsen :3affen:

    "Ich wurde in dem Moment zum Patrioten, als mir klar wurde,daß man mir verbieten will, einer zu sein"


  • Vieles davon sind auch meine Gedankengänge. Man kann Niemanden untersagen Fan zu sein, Mitglied zu sein etc. und es liegt mir auch völlig fern dies zu fordern. Aber gewisse Klüngelterroristen aus den FCS Kreisen dürfen nie wieder Einfluß oder gar Macht ausüben dürfen! Oder mit anderen Worten. Deren Hilfe ist zukünftig unerwünscht!
    Solange nicht diese einigkeit herrscht, wirds mit der anderen auch nichts. Zumindest nicht bei mir persönlich!

  • Mit welchem Account bist du denn mittlerweile wieder im IG-Forum angemeldet, DEFENS?


    Jan Meurers Meinung ist ziemlich repräsentativ für die im Grunde aller Mitglieder in der IG. Wieso zur Hölle behauptest du also, wir würden uns dem Klüngel anbiedern?


    @Waka: Erhalte ich denn mal eine Antwort auf meine PN?