SGLL/SGSL Thread

  • Der Sonnengott meldet sich in der LVZ zu Wort:


    „Die Lage ist ernst“, bestätigte Engel. Von einer Insolvenzgefahr wolle er nicht reden. Klar sei aber, dass Einschnitte gemacht und der berühmte Gürtel enger geschnallt werden müssten. Über das Wie sind sich Vorstand und Aufsichtsrat nun nicht einig geworden. Details nennt Engel nicht. Einer der Knackpunkte ist aber offenbar ein Hauptsponsor für die neue Spielzeit. Der alte Vorstand war Engel zufolge an einem neuen Geldgeber dran, ein bundesweit agierendes Unternehmen mit Niederlassung in Leipzig. „Wir waren in den Verhandlungen schon weit“, so Engel. Ein Vertrag wurde aber bisher nicht unterzeichnet. Über die vereinsinternen Gründe schweigt sich der ehemalige Vizepräsident aus. „Wir wollen jetzt niemandem mehr im Weg stehen“, sagte der 43-Jährige. Er werde sich aber auch künftig in den Verein einbringen, wenn dies gewünscht sei. Eines betonte Engel jedoch auch: „Ich werde nicht im Hintergrund die Fäden ziehen.
    http://leipzig.sportbuzzer.de/…amal-engel-wirft-hin/2958


    Mal schauen ob die Lemminge bei der sicherlich demnächst stattfindenten AOMV ihren Sonnengott entlasten. Uns solls egal sein. :engel:

    "Ich wurde in dem Moment zum Patrioten, als mir klar wurde,daß man mir verbieten will, einer zu sein"

  • User @holteiland im anderen Forum:


    "Zum Treffen nach dem Spiel gibt es nicht viel zu sagen, der neue Vorstand muss erstmal klar Schiff machen in der Buchhaltung um zutreffende Aussagen zu machen, demzufolge unterblieben diese heute folgerichtig. Die Anwesende erste Manschaft machte aber einen recht zuversichtlichen Eindruck und war nicht wirklich betrofen das J.E. und Co nicht mehr da sind. Es ist eine riesen Aufgabe für den neuen Vorstand und ich hoffe sie können es schaffen, der Rücktritt der ehemals agierenden Vorständler ist ne riesen Sauerei, den Verein so im "Regen stehen zu lassen" geht gar nicht und so wie ich das heute mitbekommen habe wird es wohl auch keine ordentliche Übergabe geben und somit unendlich viel Arbeit für den neueun Vorstand."


    Herzlichen Glückwunsch. Um zu der Erkenntnis zu kommen bedurfte es sage und schreibe über 3 Jahre. Wenn man die Zeit unter Lonzen dazu zählt deren 7. Dann sichtet mal schön. Da wird euer nicht zu beneidende Neuvorstand ein paar mal das Gesicht entgleiten.
    Wir waren ja immer alle "üble Verräter", "Lügner" und als was man noch so alles betitelt wurde. Guten Morgen allerseits!

  • Auch Dummheit sollte man fair beurteilen.
    Der Himmel grau und trist Wo Du jetzt auch bist Das, was war, scheint ewig lange her Das war unser Spiel Unser Vorhang fiel Geschichte bleibt, die nimmt uns keiner mehr Es ist schon lange her.
    Es war schön Einfach schön Endgültig vorbei, aber schön Winde dreh’n, Menschen geh’n Was war, kann uns keiner mehr neh’m Denk an unsre Zeit, sie war schön.

  • Ja, die Lokis wissen bescheid. Die Bsg besteht sowieso nur aus linksradikalen, vermummten Autonomen, denen nichts wichtiger ist als Politik, deshalb ist jedes Spiel auch eine reine Politikveranstaltung, Sport ist bestensfalls Nebensache... bla.


    Engel ist draußen und bleibt es auch, das ist die wichtigste Nachricht.

  • Sah wohl mit der Auswechselbank der Lummerländer nicht gerade gut aus in Riesa wenn sogar der Trainer sich einwechselt :D


    Auf Facebook gefunden https://scontent-a-ams.xx.fbcd…2847785067642279508_n.jpg


    Das die Mannschaft trotzdem in Riesa 2:0 gewinnt nötigt echt :respekt: ab


    Na endlich haben wir einer Trainer Havel als Spieler erlebt! Nach dem Altherrentorwart die nächste Premiere an Kuriositäten bei der SGSL :D
    Die (verbliebene) Mannschaft wird sich jedes Spiel den "Arsch aufreißen" -schließlich will man als Spieler und Trainer für nächste Saison eine Gute Verhandlungsbasis bei anderen Vereinen haben :zaun:

    "Ich wurde in dem Moment zum Patrioten, als mir klar wurde,daß man mir verbieten will, einer zu sein"

  • Na endlich haben wir einer Trainer Havel als Spieler erlebt! Nach dem Altherrentorwart die nächste Premiere an Kuriositäten bei der SGSL :D
    Die (verbliebene) Mannschaft wird sich jedes Spiel den "Arsch aufreißen" -schließlich will man als Spieler und Trainer für nächste Saison eine Gute Verhandlungsbasis bei anderen Vereinen haben :zaun:


    Sehe ich auch so aber einige Spieler könnte ich mir gut vorstellen bei der BSG, das sie Landesligatauglich sind haben sie bewiesen.
    Mal schauen wo der Weg der Spieler hingeht. :fahne:

  • und der blödsinn geht in die nächste runde:
    http://www.lfv-sachsen-leipzig.de/


    immerhin die Website sieht professioneller aus als alles was die SGSLL jemals auf die Beine gestellt hatte, es wird aber trotzdem ein rohrkrepierer bleiben


    "Mit viel Herzblut möchten wir einen besonderen Fußballverein aufbauen der die Traditionslinie der früheren Leipziger Vereine Britannia 1899 Leipzig, SV TuRa 1932, ZSG Industrie Leipzig,BSG Chemie Leipzig,FC Grün-Weiß Leipzig und FC Sachsen Leipzig 1990 fortsetzen möchte ."
    da fehlt aber noch die ruhmreiche traditionsline der sgll und sgsl, wurde bestimmt vergessen :kringel:

  • That's a never ending story .


    Wieder ein Kapitel im Leutzscher Fussball was nie hätte geschrieben werden sollen und Niemand lesen wollte.
    Wir werden wohl mit den Strohfeuern leben müssen .
    Konzentrieren wir uns auf das Wesentlich , auf die BSG !

  • Leider empfinde ich die " Bad boys " als nicht so lustig.
    Ehrlich ist es mir nach wie vor unbegreiflich das es da Leute gibt , die von sich behaupten einst ein grün-weißes Herz in ihrer Brust getragen zu haben ,
    derart verbort sind und nur noch ihren persönlichen Affinitäten folgen .


    Diese Leute die die letzte Chance des Zusammengehens des FC Sachsen mit der BSG mit aller Macht verhindert haben
    und lieber den FC Sachsen über die Klinge springen lassen haben um ihre Pseudo-Chemie ohne Widerspruch gründen zu können .
    Das diese Herren immer wieder einen neuen Verein gründen , bzw. gründen können zeigt das es da immer wieder Unterstützer gibt .
    Mir zeigt das , wenn diesen offensichtlichen Schwachsinn jemand fördert , das dieser entweder völlig gestört ist oder einfach so viel Finanzen hat um sich diese ohne Mühe leisten zu können .


    Ich vermute da eher Zweiteres .
    Das wiederum zeigt das hier in Leipzig-Leutzsch bei der BSG vieles richtig läuft , wenn wir wieder intensiver in den Fokus geraten !
    Die ehemaligen " Chemiker " die sich dafür benutzen lassen , verachte ich zu tiefst .


    :NdBSG:

  • :zaun:
    Mitteilung des LFV Sachsen Leipzig vom 2. Juni 2019
    BITTERER TAG FÜR UNSEREN VEREIN...


    Das Wetter passte, unsere Fans waren voller Vorfreude und der Tenor unter der Woche lautete: Angriff und möglichst Punkte holen. Das in dieser Saison allerdings bei unseren Verein kaum etwas noch normal verläuft wurde allen

    Fans, Vereinsaktiven und Führungspersonen wiedermal schnell klar...

    Kurz vor dem Spiel wurde verlautet das unsere Mannschaft NICHT zum heutigen Heimspiel antritt. Wir können die Wut, das Entsetzen und auch die mittlerweile zu häufig erlebte Enttäuschung verstehen - nehmen dies allerdings nicht als Ausrede, keinesfalls.

    Die Mannschaft war heute als solche nicht spielfähig, nicht annähernd komplett und auch wir als Verein müssen uns somit fragen ob das so in dieser Situation das ist, was wir als Aufsteiger in dieser Saison den Fans und Vereinsmitgliedern zeigen wollten...wir schämen uns zutiefst.

    Die Personalsituation welche sich seit 2-3 Monaten wie ein dunkler Schatten über unseren Verein legt und so jeden Spieltag aufs Neue zu einer Achterbahn aus Hoffen, Bangen und Zittern darlegt ist der bisherigen jungen Vereinsgeschichte nicht würdig. Wir wollten nie das unsere Außendarstellung in so einer Katastrophe hingelangt.

    Es gibt Spieler im aktuellen Kader welche kämpfen wollen, aber leider angesichts fehlender Mitstreiter (die Gründe sollten sich die Gemeinten ernsthaft hinterfragen!) auf verlorenen Posten stehen...

    Wir als Verein möchten uns daher zutiefst bei unseren Mitgliedern, Fans, Sponsoren und Sympathisanten für die derzeitige Lage entschuldigen und werden jetzt die nächsten Tage abwarten müssen.

    Der Vereinsvorstand möchte sich unter der Woche zusammensetzen und die aktuelle Lage des Vereins analysieren und daraus ggf. auch richtungsweisende Schlüsse ziehen.

    Wir danken dennoch allen treuen Seelen welche uns in dieser Zeit tapfer und kämpferisch zur Seite stehen, egal wie schwer es auch ist.


    Der Vorstand

  • Ein Teil deren Spieler war sicherlich beim Aufstiegsspiel von Chemie gegen Eilenburg.

    Das meine ich nicht mal aus Spaß...


    Wenn dort noch irgendeiner der Entscheidungsträger ein bißchen ehrlich zu sich selber ist, macht er diesen LFV Irgendwas endlich dicht und akzeptiert endlich den Gang der Geschichte.