Lokomotive ohne Dampf

  • Beitrag von Lischke ()

    Dieser Beitrag wurde vom Autor gelöscht ().
  • die spatzen pfeiffen es doch längst von den dächern das lok das spiel gegen budisa abschenken wird weil man angst vor chemie hat.

    Wenn der Letzte merkt, dass der Mars kein Riegel, Inter kein e.V. und die Stadt Hohenmölsen keine Weltstadt ist, dann könnte alles irgendwann noch einmal befriedigend werden.

  • Es ist traurig zu lesen das Lok eventuell Schuld sein könnte das Chemie absteigen wird. Man sollte aber auch nicht vergessen, das nicht die Friedhofsgärtner die Spiele für die BSG gespielt hat. Wenn man absteigt dann ist man selber schuld.

    Auch Dummheit sollte man fair beurteilen.
    Der Himmel grau und trist Wo Du jetzt auch bist Das, was war, scheint ewig lange her Das war unser Spiel Unser Vorhang fiel Geschichte bleibt, die nimmt uns keiner mehr Es ist schon lange her.
    Es war schön Einfach schön Endgültig vorbei, aber schön Winde dreh’n, Menschen geh’n Was war, kann uns keiner mehr neh’m Denk an unsre Zeit, sie war schön.

  • glücklicherweise war bautzen zu dumm zwei elfmeter zu versemmeln, die klo vorsätzlich verursacht hat. auch die herausnahme des angeblich verletzten kirsten hat nichts genützt, budisa war zu blind mal halbwegs aufs tor zu zielen. klo kann man nur beglückwünschen in der hinserie schon gepunktet zu haben, die rückrundentabelle beenden die als absteiger. von entwicklung keine spur, eher rückentwicklung. 80-er jahre style-heigoh the brain scholz wäre in jedem anderen verein hochkantig vom hof gejagt worden aber bei klo ist er ja kwasy sein eigener chef.

    Wenn der Letzte merkt, dass der Mars kein Riegel, Inter kein e.V. und die Stadt Hohenmölsen keine Weltstadt ist, dann könnte alles irgendwann noch einmal befriedigend werden.

  • ...und siehe da, der designierte Profiverein und designierte Aufsteiger spielt gegen einen Abstiegskandidaten völlig überraschend schon wieder grottenschlecht und verliert völlig überraschend in Auerbach :zaun:Fick dich Heiko Scholz! Wir pissen auf dein Grab....:fuck:

  • mittlerweile scheinen die kloisten gar keinen hehl mehr daraus zu machen spiele gegen die abstiegsgefährdeten teams absichtlich zu verlieren. lok spielt wie kanonenfutter. man hofft nächste saison die fan-und medientechnisch erstarkten chemiker ( die bildzeitung hat ihr herz für leutzsch entdeckt und fiebert sogar regelmäßig bei den spielen im aks im presseraum mit ) wieder vom halse zu bekommen. herrlcih diese angst da draußen zu spüren- da ist null selbstbewusstsein mehr vorhanden.

    Wenn der Letzte merkt, dass der Mars kein Riegel, Inter kein e.V. und die Stadt Hohenmölsen keine Weltstadt ist, dann könnte alles irgendwann noch einmal befriedigend werden.

  • Beitrag von Lischke ()

    Dieser Beitrag wurde vom Autor gelöscht ().
  • Natürlich sind die Klofrauen unser Lieblingsfeind, :fuck:

    Aber ich habe es schon einmal geschrieben, einen Grund über die Rumpeltruppe herzuziehen haben wir nun wirklich nicht, die stehen auf einem gesicherten Nichtabstiegsplatz, wir nicht, die können für die nächste Regionalligasaison planen, wir nicht, die kriegen es von der Stadt ständig hinten reingeblasen, wir nicht, die haben einen Pachtvertrag für ihre Pferderennbahn, wir für den AKS nicht.

    Wenn sie ein paar Millionen Schulden haben ist das auch nicht so schlimm, Schulden interessieren doch heute keinen mehr, ob 3 Millionen, oder 5 Millionen, oder 8 Millionen, völlig egal in der Regionalliga darf man doch sowieso spielen, Erfurt und Chemnitz sind doch die besten Beispiele.


    Warum sind wir eigentlich so sparsam ? :kratz: Warum haben wir eigentlich keine 10 Millionen Schulden ? :kratz: vielleich würden wir dann nicht absteigen.:kratz:

  • Beitrag von Lischke ()

    Dieser Beitrag wurde vom Autor gelöscht ().
  • Was den FC Sachsen-Größenwahn betriff da ging es hinterher ab in die 11.Liga, das ist aber heute ganz anders, Schulden interessieren heute keinen mehr, Erfurt und Chemnitz sind doch die besten Beispiele. Schuldenvereine dürfen in der Regionalliga spielen und wir werden runter gestuft, aus Dank dafür das wir keine Schulden haben.

    Bei Magdeburg sieht es zwar zur Zeit gut aus aber das kann sich ganz schnell ändern, bei Dresden sah es 2016/17 auch gut aus. Das ist die verfehlte Wirtschaftspolitik und die ist beabsichtigt, der Osten wird ewig das deutsche Armenhaus bleiben.

    Wenn ich Dorfligafußball sehen will kann ich das bei uns, da brauche ich nicht nach Leutsch zu fahren da kann ich zu Fuß hin gehen. Ein Wiederaufstieg ist 10mal schwerer wie die Klasse zu halten, ob dann nicht wieder der Abstieg kommt weiß auch keiner, ich wußte nicht das Chemie in der Fußballsprache Fahrstuhl heißt, aber es scheint wohl so zu sein. Früher wurde der Abstieg staatlich verordnet heute machen wir das freiwillig.

  • Was den FC Sachsen-Größenwahn betriff da ging es hinterher ab in die 11.Liga, das ist aber heute ganz anders, Schulden interessieren heute keinen mehr, Erfurt und Chemnitz sind doch die besten Beispiele. Schuldenvereine dürfen in der Regionalliga spielen und wir werden runter gestuft, aus Dank dafür das wir keine Schulden haben.

    Bei Magdeburg sieht es zwar zur Zeit gut aus aber das kann sich ganz schnell ändern, bei Dresden sah es 2016/17 auch gut aus. Das ist die verfehlte Wirtschaftspolitik und die ist beabsichtigt, der Osten wird ewig das deutsche Armenhaus bleiben.

    Wenn ich Dorfligafußball sehen will kann ich das bei uns, da brauche ich nicht nach Leutsch zu fahren da kann ich zu Fuß hin gehen. Ein Wiederaufstieg ist 10mal schwerer wie die Klasse zu halten, ob dann nicht wieder der Abstieg kommt weiß auch keiner, ich wußte nicht das Chemie in der Fußballsprache Fahrstuhl heißt, aber es scheint wohl so zu sein. Früher wurde der Abstieg staatlich verordnet heute machen wir das freiwillig.

    Nee es ging 2008 mit Chemie und der aktiven Fanszene freiwillig in Liga 13 und der FC Sachsen machte in der Regionalliga weiter. Als der FC Sachsen 2011 endgültig pleite war ging es mit dem unsäglichen Jamal Engel Chemie-Verhinderungsverein SGLL sowie der BSG Chemie bereits in der Landesliga Sachsen weiter.

    Ansonsten ist anzumerken daß hinter Vereine wie Chemnitz oder RWE die ganze Stadtpolitik dahintersteht und Millionen reinpumpt-etwas was es in Leipzig nur für den Ösi Milliardärsverein sowie dessen Internationales Farmteam in Torgau sowie mit Abstrichen den politisch linksradikal aktiven Verein "Roter Stern" gibt!

  • jetzt tippt sogar der stadionsprecher auf heimniederlage gegen meuselwitz im lokforum. ich glaube dort geht fanmäßig langsam alles den bach runter. ausser dem nassen scheint keiner den mut zu haben die heigoh und ziegenjungen-connection in frage zu stellen.

    Wenn der Letzte merkt, dass der Mars kein Riegel, Inter kein e.V. und die Stadt Hohenmölsen keine Weltstadt ist, dann könnte alles irgendwann noch einmal befriedigend werden.