Beiträge von HolladieWaldfee

    Mit „asozial“ meine ich „asozial mit Niveau“, wenn du richtig verstehst. Rassistischen, homophoben oder sexistischen Dreck möchte ich da auch nicht hören!

    Da gibt es geistreichere, noch tiefer treffende Beleidigungen als primitives Gekreische auf Dumpfbackenniveau.

    Du willst nichts sexistisches hören und Ihr grölt ständig "Lok und Halle HURENSÖHNE" ? Na wenn das nicht sexistisch ist....

    Begriffe wie bspw. F**** fallen darunter.


    Das ihr und eure Hallenser Kumpels Hurensöhne seid, ist eine Feststellung und kein Sexismus. :)

    Mit „asozial“ meine ich „asozial mit Niveau“, wenn du richtig verstehst. Rassistischen, homophoben oder sexistischen Dreck möchte ich da auch nicht hören!

    Da gibt es geistreichere, noch tiefer treffende Beleidigungen als primitives Gekreische auf Dumpfbackenniveau.

    Fußball ist und bleibt ein „asozialer Proletensport“! Wenngleich es gewähltere Beleidigungen gibt.

    Sollte er es mal nicht mehr sein, verliert er endgültig seinen Charme, denn ein Sport für geleckte Benimmschüler darf er schlicht und ergreifend nie sein.

    Fußball ist renitent und auch mal gemein. Punkt.

    Man teilt dem FC Inter hoffentlich sehr nachdrücklich die Anwesenheit von bestimmt 4.000 Chemikern mit. Wenn nicht sogar mehr. Ins Markranstädter „Stadion am Bad“ passen 5.500 und nicht nur 3.500 Zuschauer. Einerseits ist das auch deren Geld und andererseits kann es auch sehr haarig werden wenn hunderte Chemiefans einfach so kartenlos abziehen sollen.

    Und diese grün-weiße Invasion wird man auch nicht mit eventuell fadenscheinigen „Ausverkauft“-Meldungen verhindern können. Wir kommen so oder so , mit oder ohne Karte. Und wir werden sehr viele!

    Jetzt mal im Ernst und ohne Häme, was wollt ihr in der RL ?mit dieser Truppe geht es wieder runter in die OL.da ist Bautzen und Rathenow 10 mal besser.

    Die Leistung war unterirdisch.Es hat sich in Leutzsch nichts geändert, Ball nach vorn schlagen, mit dem Körper immer in den Gegenspieler, ständiges fallen lassen und um Freistöße betteln. Bei Foul der Gegenspieler sofort härteste Bestrafung fordern.der 11 er war gar nichts, der Bury schiebt sich in den Gegenspieler und fällt....

    Luckenwalde will doch gar nicht aufsteigen, die Leistung war genauso schwach.wahrscheinlich ist RL zu teuer für die.

    Das werden 6 sichere Punkte für Lok nächste Saison.

    Und das mit dem geilen Statteilverein stimmt sogar, aber mehr eben auch nicht!

    6 sichere Punkte? :lol: Du weißt schon welche Rolle die spielerische Qualität einer Mannschaft in einem Derby spielt? Gar keine! Siehe Dortmund - Schalke als bestes Beispiel.

    Im Übrigen ist jedem eine Aufrüstung des Kaders bei einem möglichen Aufstieg bewusst. Darauf muss uns kein Zeitzer Lokist hinweisen. Wir sehen selber in welchen Bereichen es klemmt.

    Um mal die Relationen zu wahren. Bei Bernburg saßen nur zwei Spieler aus deren zweiter Mannschaft auf der Bank. Also absolutes Notaufgebot.

    Gemessen daran hat sich Luckenwalde wirklich sehr lange sehr schwer getan und wäre beinahe sogar in Rückstand geraten.

    Vor Luckenwalde muss man Respekt wie vor jeden Gegner haben. Aber auch nicht mehr.

    Das ziehen wir am Sonntag! Vielleicht sogar am Ende klarer als viele denken.

    Für Luckenwalde wird es erstmal daheim gegen die Chemie-Filiale VfL Halle richtig schwer. Leutzscher Norddammgänger wie Tommy Kind oder Sven Schlüchtermann werden sich nicht nur wegen des Abstiegskampf ihres Vereins den Hintern aufreißen...


    Lieber Zeitzer. Es wird nächstes Jahr wieder Derbies geben. Die Punkte dafür werden euch dann am Ende zum Aufstieg fehlen.

    Sagt mir meine Glaskugel. :)

    Souverän gewonnen?

    Luckenwalde war ziemlich schwach, hat einfach alle Torchancen genutzt während Plauen als bessere Mannschaft auf dem Feld viele Chancen vergab.

    Vor Luckenwalde muss man keine Angst haben. Hinten zu stellen und vorne drauf gehen. Chancen wird es für uns einige geben. Wir müssen sie nur mal konsequent nutzen, dann hauen wir die im sicherlich ausverkauften AKS weg.

    Unser Forumsdirektor Chilli Palmer bei Gleis 66 hat da schohn Recht, ohne die linksgrün versifften Seilschaften in der Politik würde sich keiner um den AKS kümmern.

    Lese ich da etwa Neid?


    Wir greifen wenigstens nicht in Crowdfounding-Kassen um Liquiditätslücken zu überbrücken und bezichtigen ehemalige Angestellte als Lügner...


    P.S. Ohne diese „Seilschaften“ würde euch diese Bruno-Ruine heute gar nicht gehören.

    Ergo, stünden dort eventuell heute Wohnhäuser. Gilt natürlich auch für den AKS.

    Ich denke bei Derbies wird man zukünftig beiderseits genauer hinschauen wie man die Kartenvergabe regelt. Gerade in Leutzsch.

    Man möchte nicht nochmal Security und Bullerei vor der Geschäftsstelle antreten lassen um einige großfressige Blau-Gelbe vorm chemischen Lynchmob zu schützen.


    Bis es wieder zu Derbies kommt, müssen wir erstmal sportlich durchziehen. Es liegt noch etwas Holz vor uns.

    Höre doch off zu zaubern....weder den anwesenden Wolle Marek, R. Weber oder den Seltman-Brothers iss was von eurem "Mob" bekannt gewesen....

    Waren das die, die sich wie ein aufgescheuchter Hühnerhaufen unters Volk mischten als das sportliche chemische Strafgericht anrollte oder die, die sich nach dem Spiel und Ende des VIP in der Vereinskneipe noch ein paar Schellen abholten, bevor die Security sie netterweise zum Ausgang begleiteten? Leute aus Probstheida, kommt mal von eurem Ross runter. Ohne Bullerei und Ordner hätte es neben dem Familienblock und im VIP ne heftige Tracht Prügel für die blau-gelben „VIPs“ gesetzt. Das Maul war eben auch nur offen mit dem Wissen um den Polizeischutz.


    Der Einzige welcher Eier hatte sich weiter offen mit seinen Kumpels zu präsentieren war J.K. Einfach, weil er es kann. Punkt.


    Davon völlig unabhängig kann man davon ausgehen, dass man an der Kartenvergabe im VIP bei möglichen Derbies einiges ändern wird. In der Form wird das nicht mehr vorkommen.

    Ich denke bei Derbies wird man zukünftig beiderseits genauer hinschauen wie man die Kartenvergabe regelt. Gerade in Leutzsch.

    Man möchte nicht nochmal Security und Bullerei vor der Geschäftsstelle antreten lassen um einige großfressige Blau-Gelbe vorm chemischen Lynchmob zu schützen.


    Bis es wieder zu Derbies kommt, müssen wir erstmal sportlich durchziehen. Es liegt noch etwas Holz vor uns.

    Das diese ganze korrupte Stadt im Hintern von Immobilienhaien und einem mit ihnen geschäftlich verhandelten Limonadenkonzern steckt, ist ja kein Geheimnis. Es ist ein einziger Skandal. Auf die LVZ kann man dabei kaum hoffen. Diese ist ja der verlängerte Arm dieser üblen Seilschaften. Quasi die Propagandaabteilung.

    Böse Zungen behaupten, Inter sei ursprünglich für den AKS vorgesehen gewesen... Zumal wir ja alle wissen das die CG-Gruppe mit Immobilien handelt bzw. selber baut. Man denke sich seinen Teil.

    Die Hartnäckigkeit der BSG Chemie und der sportliche Erfolg haben die städtischen Inter-Pläne erfolgreich torpediert. Daher sind sie auch heimatlos. Ursprünglich war das sicherlich anders geplant.