Beiträge von roter_jens

    Schade. Chancenlos in Berlin und mit 0 zu 1 verloren. Die Ergebnisse der letzten Spiele waren ärgerlich. Pokalaus und in der Liga auf Platz 13. Aber immerhin noch 4 Punkte vor dem eventuellen Abstiegsplatz.

    Nun wünsche ich der Mannschaft und den Betreuern schöne Weihnachten und einen guten Jahreswechsel. Im neuen Jahr dann wieder besser punkten :zaun:

    Gwg

    1 zu 1 in Berlin. In der Tabelle auf Platz 11 mit 19 Punkten. Nun nicht nachlassen; auch Rathenow hat gewonnen, ebenso Meuselwitz. Es ist recht eng im Tabellenkeller. Glückwunsch an Alex Bury zu dem schönen Treffer. gwg Jens

    0 zu 2 verloren.

    Die ersten 15 Minuten ging es eigentlich, früh gestört und gut gespielt, dann fiel das erste Gegentor so ein bisschen aus dem Nichts und dann war der Ofen schon für längere Zeit aus. Bis fast zur 40. Minute eher Quergespiele. Das 0 zu 2 in der 43. Minute war eigentlich zu verteidigen. Das große Aufbäumen in Hz 2 blieb dann leider aus. Keßler hat für Belebung gesorgt und einige gute Chancen kamen auch zustande, aber viele Angriffe waren zu ungenau.

    Insgesamt zu wenig gegen abgezockte Meuselwitzer, die auch die nötige Härte im Spiel hatten (und mehrere gelbe Karten kassierten) und die mit Kontern immer wieder für Gefahr sorgten, auch wenn sie insgesamt max. drei gute Chancen hatten. 2 davon aber saßen, das war heute der Unterschied in einem schwachen Spiel.

    Nun im Pokal bitte nicht rausfliegen, sondern Selbstvertrauen holen. Wir sind immer noch im Soll.

    Alles für die BSG Chemie!

    Jaaaaa! Arbeitssieg und gleichzeitig Erster Auswärtssieg dieser Saison! Beruhigente 5 Punkte Vorsprung auf den viertletzten -möglichen letzten Abstiegsplatz- den Meuselwitz innerhat....die am nächsten Spieltag in den AKS müssen. Ein Heimspiel das wieder mal ein 6 Punkte Spiel sein wird.

    Eigentlich haben wir immer 6 Punkte Spiele. Wollen wir das mal beantragen? Dann hätten wir bei 4 Siegen und 6 Unentschieden schon 30 Punkte ;-).

    Aber du hast natürlich Recht.

    Aber ein wirklich schöner Blick auf die Tabelle ist es schon.:Fahne::Fahne::Fahne::Fahne:

    Auerbach hat einen erfahrenen Trainer mit dem Ex HFC Coach Köhler, einen Knipser mit Zimmermann, der in 12 Spielen 13 Tore geschossen hat und etliche junge Spieler. Im Mittelfeld spielt Schlosser seit einigen Jahren ziemlich konstant und ist auch torgefährlich. Ein knapper Sieg wäre schön, ein klarer Sieg noch viel schöner.


    Aber ein Gegner, bei dem immer ein Haufen fallen, ist in jedem Fall nicht zu unterschätzen. Auerbach hat gegen den BAK 3 Tore, gegen Cottbus 4 und gegen den BFC sogar 5 gemacht hat. Aber die haben auch 5 Buden von Meuselwitz bekommen. Auerbach ist symptomatisch für diese Liga, in der jeder jeden schlagen kann. Mein Tipp ist ein 3 zu 1. Alles für die BSG Chemie. :Fahne:

    Leider heute verloren. Nun kommen drei Spiele, in denen die Erwartungen an die Mannschaft höher sein werden als zuletzt. Die Spiele gegen die Mannschaften aus der oberen Hälfte waren insgesamt gut. Weitgehend chancenlos gegen starke Hertha, glücklich in Erfurt, stark gegen Lok und nun etwas unglücklich gegen Cottbus. Mal sehen, wie es nun wird.

    Cottbus wird schwer. Die haben die letzten vier Spiele gewonnen und dabei 15 zu 4 Tore geschossen, unter anderem 6 gegen den BFC. Brügmann und Rangelov machen im Sturm die Tore, im Mittelfeld sind auch junge gute Spieler. Ich befürchte, dass es ein recht einseitiges Spiel wird und wir einen sehr guten Tag brauchen, um etwas zu holen. Danach kommen für uns die Spiele gegen direkte Konkurrenten, dann sollten wir punkten gegen Auerbach, Meuselwitz und Rathenow. Gwg Jens

    Ich war gestern in Erfurt, viele Plakate weisen auf den Fanmarsch hin.

    Wird ein schweres Spiel. Die nächsten drei Begegnungen finden gegen Mannschaften statt, die ein höheres Budget haben oder noch vor kurzem deutlich höher als wir spielten.

    Wenn wir aber komplett und eingespielt sind, können wir sicher genügend Punkte für den Klassenerhalt holen. Wir sollten Geduld haben.

    Alles für die BSG Chemie.

    Inzwischen sind wir vorne gut besetzt. Jetzt müssen die einzelnen Teile passen.


    Individuelle Fehler abstellen, wie der Trainer fordert, ist eine hehre Forderung. Aber die Fehler unterlaufen den Spielern nicht absichtlich. Fehler passieren (außerhalb des Platzes) vor allem dann, wenn ein Verhalten nicht internalisiert ist.


    Ein Beispiel: Wir können sicher laufen, weil wir die Abläufe immer wieder üben und somit verinnerlichen. Nach einem Unfall ist man dann plötzlich wacklig und muss neu üben.


    Lange Rede, kurzer Sinn: Das Spielsystem muss ebenso verinnerlicht sein. Bei einer spielstarken Truppe wie Hertha ist das hohe Pressen vielleicht eher geeignet, unsere Spieler in Situationen zu bringen, in denen sie Abläufe nicht verinnerlicht haben.


    Letztlich gewinnt derjenige, der weniger Fehler macht. In Hz 1 war Hertha klar überlegen und hat kaum Fehler gemacht und wenig zugelassen. Das liegt auch am System.


    Aber ich bin trotzdem guter Dinge. Hz 2 war viel besser (auch unser System), wir spielen zeitweise guten Fußball und wir haben, wenn alle fit sind, gute Optionen auf der Bank. Solche Niederlagen passieren und sind kein Beinbruch. Zumal die Bedingungen der Herthaspieler sehr sehr gut sind.


    Wichtig ist, dass wir daraus lernen. Ich frage mich, warum wir zu Spielbeginn oft nicht richtig wach sind. Die letzten Spiele haben wir in der Hz 1 weggeschenkt.


    Weiter geht's. Bis jetzt bereiten uns die Mannschaft, das Trainerteam und der Verein viel Freude.

    Gwg Jens

    Schade. Gute 2. Halbzeit unserer Mannschaft. Die nächsten Spiele werden auch schwer. Trotzdem glaube ich, dass wir die Klasse halten können. Heute gab es eine Taktik in Hz 1, die nicht aufging. Hertha hat unser defensives Mittelfeld mehrmals diagonal überspielt und die schnellen Außen waren dann kaum zu stoppen. In Hz 2 standen wir besser. Bei Hertha waren sehr gute Leute und diese individuelle Klasse führte zusammen mit dem Spielsystem zum (leider) verdienten Sieg. Wir müssen gegen andere punkten. Und das werden wir. Dass es bis zum Schluss eng bleibt, wussten wir. In Erfurt sind wieder Punkte zu vergeben. In dieser Liga ist eh alles möglich.

    Der Verein hat es gerade mitgeteilt. Ich denke, dass jeder Mensch mal etwas macht, was vielleicht nicht in Ordnung ist. Jeder hat aber auch eine zweite Chance verdient. Kay Druschky ist ein begnadeter Fußballer mit Instinkt und Biss. Nach einer Verletzung sind schon andere aus der Bahn geworfen worden. Ich drücke ihm fest die Daumen und würde mich riesig freuen, wenn er nach dem Ruhen des Vertrages wieder für uns aufläuft und spielt.


    Und weil es immer wieder schön zu sehen ist: Ganz am Ende kommt ein Schuss von Kay Druschky. Die meisten der hier Lesenden waren sicher dabei und sind ausgetickt...



    Alles Gute, Kay!

    Hier die Mitteilung zu unserer neuesten Neuverpflichtung:


    ERSTE | Chemie verpflichtet Elvir Ibisevic

    Die Spatzen pfiffen es schon von den Dächern des Sportparks, doch die Tinte ist gerade erst getrocknet. Wir freuen uns, euch mit Elvir Ibisevic, einen weiteren Neuzugang präsentieren zu können.

    Elvir ist 21 Jahre alt und hat sowohl die bosnische als auch die US-amerikanische Staatsbürgerschaft. Der Mittelstürmer kickte zunächst in den USA, bevor es ihn in die erste slowenische Liga zu NK Celje verschlug. Der Cousin von Vedad Ibisevic... absolvierte sowohl zwei Spiele für die U17-Nationalmannschaft der USA als auch eines für die Herren-Nationalmannschaft von Bosnien-Herzegowina.

    Andy Müller-Papra: „Elvir ist ein Stürmer, in dem wir eine Menge Entwicklungspotenzial sehen. Er ist handlungsschnell abschlussstark und hat ein gutes Kopfballspiel.“

    Herzlich willkommen, Elvir!


    Ich finde, wir haben schnell und gut nachjustiert und nicht zu lange gewartet. Mein Respekt an den Vorstand und den Fußballgott Andy Müller-Papra. Ich hoffe, wir sind finanziell weiterhin gesund. Sportlich finde ich unsere Mannschaft absolut regionalligatauglich. Herzlich Willkommen, lieber Elvir Ibisevic!


    P.S.: Zu Kay Druschky hat sich der Verein noch nicht gemeldet.

    Eben gelesen. Marktwert 300.000 Euro. Na hoffentlich ist finanziell alles weiterhin im grün(-weissen) Bereich. Aber ein neuer Stürmer ist schon richtig.

    Und trotzdem: Auf Wiedersehen, Kai Druschky und alles Gute.