Beiträge von roter_jens

    Tja, schon eine Überraschung. Herzlich Willkommen in Leutzsch!

    Mal sehen, ob noch eine Verstärkung geholt wird, ich fände es wichtig, aber das entscheiden Trainer und Vorstand. Die Aussage, dass die Qualität reicht, kann man gegen DD interpretieren, aber auch anders, eher, dass es psychologische Barrieren gibt (die jeder Sportler kennt).

    Wie auch immer, er hat jetzt noch ein paar Wochen, um seine Handschrift reinzubringen und dann geht's demnächst hoffentlich wieder los. Winterpause ist ziemlich ätzend ;-).

    Verdammter Mist. Eines der wirklich guten Spiele unserer BSG. Vielen Dank nochmal an die Mannschaft und - so schwer wie das fällt - -Glückwunsch an den Sieger. Wir hatten gute Chancen und gute spielerische Aktionen.

    Sehr ärgerlich fand ich die Idioten, die unbedingt das bekloppte "Führerlied" anstimmen mussten. In genau dieser Phase war die Stimmung geringer und das Gegentor fiel. An die Nazi-Idioten: Bleibt weg.

    So. Noch 2 Stunden. Die Frisur sitzt, das neue Shirt auch. Die Favoritenrolle kann gern Klo haben. Ich tippe auf ein Kampfspiel mit engem Ausgang. Freuen würde mich ein 2 zu 1. Alles für die BSG Chemie. :schal:

    Na das war mal ein Spieltag wie gemalt für uns. Luckenwalde zeigt Nerven. Es war klar, dass die auch verlieren werden. Gegen Spitzenreiter spielen auch die vermeintlich kleinen Mannschaft anders und geben alles. Danke nach Ludwigsfelde. Bei uns spürte man, wie verunsichert die Mannschaft letztlich doch war. Nach dem 2 zu 0 klappte Minutenlang kein einziger Passe, nach dem 4 zu 0 zur Pause haben wir durch eigenartige Rückpässe Zorbau stark gemacht. Und dann aber die letzten Minuten: Plötzlich war da der Wille, das siebente Tor zu schießen, wurde aus allen Lagen geschossen und war die Körperspannung da. Das fehlte in den Spielen zuvor. Und ehrlich gesagt sind es diese zehn Minuten zum Schluss, die mich gegen Klo hoffen lassen. Wir sind natürlich Außenseiter und die haben gerade einen Lauf, aber so wie die Mannschaft zum Schluss angriff, obwohl alles klar war, hat mir sehr gut gefallen. Und dann war auch die geile Stimmung wieder da, die ich so liebe, wenn lauter Bekloppte den Ball reinschreien. Gänsehaut. Hat mir gefallen.

    :schal:

    Und trotz des Sieges: Nochmals herzliche Grüße an Dietmar Demuth und vielen Dank für die tollen Jahre. Ich hoffe, Sie haben sich heute mit uns gefreut, lieber Herr Demuth.

    Doch, es ist alles okay. So ist nun mal der Sport, und das macht ihn so geil, dass wir immer wieder hinrennen. Alle trainieren und zu Spielbeginn steht es 0 zu 0. Es ist immer wieder ungewiss, wie es ausgeht (siehe heute Bayern, die ja auch nicht schlagartig das Fußballspielen verlernt haben). Wir hatten zehn Spiele lang auch mal das Glück, das wir jetzt nicht haben. Zudem sind wir als ungeschlagener Tabellenführer anders angenommen als zuvor: Hohenstein stellte sich eben hinten rein und drosch den Ball ins Leutzscher Holz, als gäbe es kein Morgen. Inter ist spielstark und hat mindestens zwei sehr gute Spieler, u.a. den Stürmer, den ich gern bei uns sehen würde.

    Jeder, der mal Sport gemacht hat, weiß, das es der Lauf der Dinge ist. Gerade bei Mannschaftssportarten ist es immer ein Ding mit Pfiff, ob es klappt oder nicht. Viele große Vereine, die unfassbar viel Geld ausgeben, hatten schon schlechte Phasen, exzellente Spieler haben schon den Ball vorm leeren Tor verstolpert. Es ist, wie es ist. Aktionismus bringt gar nichts. Die Mannschaft hatte mit dem DFB-Pokal einen Höhepunkt, nach dem sie in ein Loch gefallen ist. Das ist für mich ziemlich normal. Aber am Ende stehen immer elf Leute auf dem Platz, die gewinnen wollen. In jeder Mannschaft. Luckenwalde wird nicht jedes Spiel gewinnen, wir werden nicht jedes verlieren. Eine Verstärkung im Sturm habe ich mir ja schon gewünscht, ansonsten wünsche ich der Mannschaft, dass sie vor dem Pokal etwas zur Ruhe kommt, den Kopf klar kriegt und dann gegen Klo ein gutes Spiel macht. Es ist Pokal, und was da geht und auch nicht geht, haben wir selbst ja erlebt in dieser Saison. Ich bin jedenfalls im Stadion und brülle, so laut es geht. Chemie, Chemie, nur noch Chemie!

    Schade. Nur ein Tor in den letzten vier Punktspielen. Trotzdem: Eine sehr gute Hinrunde mit einem sehr guten zweiten Platz. Alles im grünen weißen Bereich. Nun heißt es: Mund abwischen, Fehler analysieren, eventuell nachbessern (Adrian Bravo von Inter könnte uns sicher weiterhelfen. Der hat uns im AKS ganz schön vor Probleme gestellt und ist treffsicher).

    Schön wäre ein Sieg gegen Klo im Pokal, auch wenn es sicher schwer wird.

    gwg Jens

    :Fahne:Herzkasper. :Fahne:

    Zum wievielten Male, keine Ahnung. Aber gewonnen, gegen einen entschlossenen und motivierten Gegner. Wichtig ist, dass wir weitergekommen sind und auch die Zahl der Tore war okay. Ich bin ohnehin mehr Fan von torreichen Spielen, also lieber 6 zu 3 als 1 zu 0. Sechsmal ausrasten hat was. Jetzt nicht groß jammern und ningeln. DD wird die Fehler analysieren und unsere Mannschaft hat mit dem Derby gegen Klo ein weiteres Highlight in dieser Saison.

    Ich empfinde es auch nicht als Blamage, wenn ein Fünftligist gegen einen Siebtligisten einige Gegentore kassiert. Das wird immer wieder und nicht nur uns passieren. Gegen Regensburg und Paderborn waren wir die Außenseiter, diesmal eben Trebendorf.

    Glückwunsch an die Mannschaft! Und nun alle am 15.12. in den AKS. Nur noch Chemie!

    :Fahne:

    Punkt gewonnen oder zwei Punkte verloren? Nach dem 1 zu 0 und der gelbroten Karte war es gefühlt ein Verlust von Punkten. Leider spielte unsere Mannschaft in der 2. Halbzeit lange zu bieder und kam erst (wie schon gegen Hohenstein) zu spät ins Rollen. Vorne war Inter gut, der eine Mittelfeldflitzer war teilweise mit Ball schneller als unsere Spieler und auch der Stürmer mit der 44 war stark. Leider keine drei Punkte. Schade, aber nicht zu ändern. Jedenfalls ist es jetzt spannend, da Luckenwalde gewonnen hat. Ich denke, wir brauchen unbedingt einen Stürmer, der auch körperlich präsent ist und auch mal den Ball halten kann. Dadurch, dass Wendschuch verletzt raus ist, fehlte einer, der im Mittelfeld den Ball auch mal festmacht. Und Wendschuch spielt heute nach meiner Meinung gar nicht so die klassische 6, sondern recht weit vorne. Troglic fand ich hinten gut, auch wenn manche Situationen in der Abwehr eher rustikal geklärt wurden. Aber daran lag es nicht. 1 Tor in den letzten 4 Pflichtspielen zeigt, wo nachgebessert werden sollte (falls dafür Geld vorhanden ist).


    Trotzdem: Spitzenreiter!

    gwg:bsg:

    Ich hatte schon vor dem Pokalspiel die Meinung, dass dieser Höhepunkt alles überstrahlt und uns beflügelt. Nun ist der Pokal vorbei, wir sind erhobenen Hauptes ausgeschieden und bekamen prompt die erste Klatsche in der Liga. Nach meiner Meinung ist es nachvollziehbar, dass die ganz große Konzentration etwas abhanden gekommen ist. Und dass wir auch immer mal Spiele verlieren, liegt in der Natur der Dinge.

    Was zeigen uns die drei letzten Spiele: Wir haben schon gegen HOT kein Tor geschossen und in den beiden folgenden Spielen ebenfalls nicht. Das ist für mich die entscheidende Lehre der letzten englischen Woche. Abgesehen von den Anstrengungen, die englische Woche mit sich bringen, sind wir vorn etwas schwächer besetzt. Brandon Stelmak ist ein fleißiger Spieler, der viel läuft und die Gegner auch anläuft, der aber oftmals den Ball zentral mit dem Rücken zum Tor annimmt und dann oft zu Boden geht. Manchmal gibt's einen Freistoß, oft ist der Ball aber auch einfach weg. Ich denke, dass wir im Angriff noch mehr Durchschlagskraft benötigen. Dass wir gegen Paderborn hinten drei Tore kassieren, ist kein Drama, da der Gegner einfach sehr angriffsstark war und unheimlich schnelle Leute hatte. Nach einer Roten Karte kann man hinten auch mal fünf Tore fressen; besser als fünfmal knapp verlieren. Vorne aber sind null Tore in drei Spielen ein kleines Zeichen für ein Problem. Nicht mehr, nicht weniger.

    Ich will aber auf keinen Fall meckern. Niederlagen gehören zum Sport dazu. Alle Gegner üben auch und geben sich gegen uns natürlich auch besonders Mühe.

    Also schütteln und weitermachen. Es ist nach wie vor eine überragende Saison. 10 - 1 - 1 lautet die Bilanz. Nun kommt mit Inter der nächste starke Ligakonkurrent. Wir werden wieder ins Stadion rennen und unsere Mannschaft unterstützen. Und wir werden gewinnen. Alles für die BSG Chemie.

    Die Videos sind toll, vielen Dank fürs Hochladen!

    Es war soooo geil! Die Choreo am Anfang, die Stimmung, alles (bis auf das Ergebnis). Druschky mit der ersten guten Chance nach 12 Sekunden, obwohl ich den Winkel als schwierig erachte. Dann leider die schnellen Gegentore. Beim 2. Paderborner Treffer hat man gut gesehen, wie Spieler freigeblockt werden und dann mutterseelenallein im Strafraum stehen. Das war schon stark. Ich hatte leider immer das Gefühl, dass Paderborn vorne jederzeit deutlich anziehen kann und einfach unendlich schnelle und ballsichere Leute hat. Diese Qualität ist einfach unglaublich hoch gewesen und sorgt ja auch in Liga 2 dafür, dass Paderborn einen Haufen Tore geschossen hat. Allerdings ist die Mannschaft hinten anfällig, was wir letztlich nicht ausnutzen konnten. Glückwunsch also nach Paderborn für einen verdienten Sieg. Glückwunsch aber auch an unsere Mannschaft, die in den Minuten bis zur Roten Karte den Eindruck erweckt hat, das Spiel drehen zu können. Es gab zwar keine hundertprozentigen Chancen, aber es lag "in der Luft". Ich denke, der AKS wäre explodiert, wenn ein Tor für uns gefallen wäre. Dummerweise hat Paderborn mit einem giftigen Trainer sich sofort aufgerappelt und das Tempo hochgehalten; viele Tempodribblings vor dem Strafraum, so dass die Abwehr aufgerissen wurde und irgendwo einer frei stand. Das war wirklich anderer Fußball als Regensburg, die eher mit Diagonalpässen arbeiteten, auf die man sich ganz gut einstellen konnte, weil sie lange in der Luft waren.

    Was bleibt? Die Sportschaumoderatoren, die beeindruckt wirkten vom Ambiente bei uns, eine Mannschaft, die kampfstark ist und weiter dazugelernt hat und bei der nicht ein einziger Spieler enttäuscht hat (auch nicht Latte vor dem 0 zu 1), wir Fans, die unheimlich laut sind.

    Ein toller Abend, vielen Dank an alle Verantwortlichen und Helfer*innen! Es war phantastisch. Alles für die BSG Chemie!!!!!!

    Schönes Video! Und die Spannung steigt weiter. Paderborn ist stark und schießt viele Tore. Aber wir spielen zu Hause und sollten genug Selbstbewusstsein getankt haben. Und jetzt haben wir auch noch Flutlicht. Wie auch immer, ich werde wohl einen Herzkasper kriegen. :pyro::huh::pyro:

    Omg, sehe grade, was die Handy Autokorrektur gemacht hat. Es soll nicht kreischte heißen...

    Naja, zehn Punktspielsiege in Folge sind wichtiger als Rechtschreibung. Werden wir sowas jemals wieder erleben? Bis auf die Nachspielzeit sah es in Halbzeit 2 heute wirklich sehr gut aus, lange Ballbesitzphasen, schnelle Direktzuspiele, alles sehr schön. Letztlich verdienter Sieg gegen starke Gegner.

    Und ich schreibe es hier nochmal: ZEHN SIEGE!!!!! Es ist so unfassbar.

    Tja, wo ist Trebendorf? Gute Frage. Werden wir es je erfahren?:kratz: Ich habe mal Prof. Guhgel befragt und fand folgendes heraus. Trebendorf liegt bei Weisswasser und Spremberg und gehört zu Schleife. Der Bürgermeister wiederum heißt Locke. Waldemar Locke. Dementsprechend liegt der Ort im waldreichen Teil des Landkreises Görlitz. Der Fussballklub spielt in der 7. Liga, der Landesklasse Ost und hat derzeit 4 Punkte bei 5 zu 18 Toren und steht auf Platz 13. Nominell das schwerste Los der Favoriten im Achtelfinale scheint Lko gezogen zu haben, die in Auerbach antreten müssen. Zwickau, Bautzen und Chemnitz sind auch noch dabei, gehen sich aber aus dem Weg. Wie immer gilt, den Gegner ernst zu nehmen. Und weiterzukommen.:zaun: