Beiträge von roter_jens

    Das wird schwer. Bei beiden. Beim Kapitano bin ich immer fasziniert, wie er die Situationen sieht und vorausahnt, so dass er ganz oft ohne Foul auch gegen jüngere und vor allem schnellere Spieler Zweikämpfe gewinnt. Außerdem ist er oft einer der ersten, der "eklig" wird, wenn es nicht so läuft und der damit die Mannschaft mitreißt. Halili hat eine solide Grundausbildung und ist ungemein sicher am Ball, zudem hat er in Fürstenwalde schon in jungen Jahren als Stammspieler Erfahrung gesammelt.


    Ich befürchte, dass nach der überragenden Saison nicht nur die Abwehr Gegenstand von Interessenbekundungen anderer Vereine wird. Auch sonst sind wir einfach sehr gut besetzt. Unser Torhüter ist herausragend (und hat zusammen mit Halili und dem Kapitano alle Partien durchgespielt), im Mittelfeld sind wir stark mit Wendschuch und mit Boltze, vorn mit Stephane und Bury und Surek und Keßler auch. Und da habe ich andere Stützen noch gar nicht genannt. Kirstein, Faßbender, Petracek, Wajer, die beiden Schmidts, und auch unser Ersatzhüter, der die Füße stillhält und unaufgeregt die Situation mitträgt. Alle sind Teil der Mannschaft und alle sind gut, auch die hier nicht aufgezählten.


    Es wird schwer, die Mannschaft zusammenzuhalten. Dazu kommt die komplette Ungewissheit, wie und wann es weitergeht, wie es finanziell aussieht usw. Ich vertraue unseren Entscheidungsträgern, die bisher in dieser Krise eine ruhige Politik betrieben haben und die mit den Spendenaktionen auch den richtigen Nerv getroffen haben. Ich wünsche dem Verein weiterhin ein gutes Händchen!


    Gwg Jens

    Danke, ChemieSchmidti, für die Übersicht. Ich war eben bei fupa und der Regionalliga. Dort steht für den 07.03. das Asuwärtsspiel unserer BSG in Jena. Oh Mann... Ich kann mir das gar nicht vorstellen. Hoffen wir mal, das bald Klarheit besteht, wie es weitergeht.

    Meiner Meinung nach eine sehr Gute Entscheidung. Benjamin zeigte -trotz Jokereinsätzen- mehrfach seine Stärken und sein Potential -vorallem in der Schnelligkeit- und ist in einem Alter wo er ohne Probleme noch 10 Jahre und mehr für Chemie spielen könnte.

    Ich finde auch, dass er mit Stephane vorne für eine hohe Schnelligkeit gesorgt haben, die unser Spiel bis dahin in den letzten jahren nicht hatte. Eine gute Entscheidung und herzlich weiterhin willkommen!

    Uerdingen hat sich abgezeichnet. Mal sehen, welche Klubs noch verschwinden. Erstmal hoffe ich, dass wir gut durch die ganze Coronazeit kommen und unsere aktuelle Mannschaft mal wieder in der derzeitigen Aufstellung auf Torejagd gehen kann. So einen schönen Fußball wie in dieser Saison haben wir ja lange nicht gesehen. Hach... Das fehlt mir alles sehr...

    Schwierige Entscheidung. Die 3. Liga ist derzeit, wie Defens schrieb, ein absolutes Problem. Teilweise investorengestützte Klubs, wenig Fernsehgelder, enormer Konkurrenzdruck. Dazu das völlige Chaos, das allmählich dort beginnt.


    Der starke Aufsteiger Türkgücü München hat innerhalb von ein paar Tagen gezeigt, warum diese Art der Finanzierung von Klubs durch finanzkräftige Einzelpersonen so kritisch zu sehen ist: Erst verkündet der Investor Kivran, dass er sich zurück zieht, vor ein paar Minuten nun die Rolle rückwärts. Kivran zahlt Millionen für den großen Kader mit 33 Leuten und holte prominente andere Sponsoren an die Isar. Nun scheint er doch zu bleiben, wobei die Halbwertzeit solcher Aussagen unklar ist. Möglicherweise sind es auch nur die üblichen Spielchen, um eigene Interessen durchzusetzen und beispielsweise Gehälter zu verringern. In Uerdingen sieht es ähnlich aus: Dort droht das Aus, Ponomarew als Haupteigner der ausgegliederten GmbH ist (wohl?) aufgrund der sportlichen Situation nicht länger bereit, dabei zu bleiben. Immerhin verpflichtete er vor einiger Zeit mal Effenberg als Sportdirektor. Irgendwie alles Show und ziemlich nervig. Wenn Fußball nur noch der Spielball von Finanzinvestoren ist, sehe ich mittelfristig keine Zukunft.


    Nun müssen wir als BSG gut überlegen, wie es weitergehen soll. Im Moment sind nach meiner Meinung nicht nur die anderen (Investoren) zu beachten, sondern haben wir ja selbst noch viele "Hausaufgaben" zu erledigen. Daher halte ich es für richtig, dass wir auch mit unserer derzeit sehr guten Mannschaft nicht auf die 3. Liga spekulieren, sondern ruhig und sachlich weiter arbeiten. Sollte Magdeburg nächste Saison absteigen (und Erfurt als aktueller Tabelldritter der Oberliga eventuell aufsteigen), ist unsere 4. Liga ohnehin sehr attraktiv. Daher finde ich die Entscheidung richtig, die Lizenz nicht zu beantragen.


    :NdBSG:

    Das freut mich. Jagatic ist immer auf Betriebstemperatur. Und die Mannschaft spielte in dieser Saison oftmals richtig guten und ansehnlichen Fußball. Auf weitere erfolgreiche Jahre.:Fahne:

    die Eltern wirds freuen.

    Die Anwohner auch, werden nun bestimmt alle Chemieanhänger. :kratz:


    PS: Die sozialistische Presse feiert uns auch. :pyro::schal:

    https://www.neues-deutschland.…er-mob-in-gruenweiss.html

    Der Artikel im Neuen Deutschland ist ja ganz witzig. Jeder Gestörte? Ist das jetzt als Kompliment zu verstehen oder als ganz subtile Kritik? :cool:


    Aber dass alle die Chemie Hits mitträllern wollen, ist ja irgendwie verständlich. ich jedenfalls träume tatsächlich jede Nacht von Chemie Leipzig. JEEEDE! Ich schwör. :Fahne::Fahne::Fahne:

    Das tat richtig gut. Zwei schöne Tore, danach zwei sehr gute Konterchancen und zum Schluss zweimal Glück gehabt, dass ein CFC Spieler um Millimeter den Ball verpasst und ein Schuss an die Latte geht. Insgesamt trotzdem verdient, denn mehr Chancen hatte Chemnitz auch nicht. Eben nochmal bei SiO geschaut, das geht für uns in Ordnung.

    Wunderbar, wenn unsere Stürmer auf den Norddamm zuspurten und das totale Ausrasten, wenn der Ball dann im Tor landet.

    Auch Jagatics Statement im mdr ist richtig gut gewesen.

    13 Spieltage sind nun also rum, ein Drittel der Saison und wir haben vierundzwanzig Punkte. 24!!!

    Alles für die BSG Chemie!!!

    :Fahne::Fahne::Fahne::Fahne::Fahne::Fahne:

    Bin morgen auch wieder dabei und schon jetzt traurig, wenn ich an die ganze blöde Situation denke. Ich hoffe mal, dass unser Verein, aber auch die anderen in den Ligen, die Zeit überstehen. Selbst Chemnitz wünsche ich nicht, durch Corona pleite zu gehen. Deren Insolvenzverfahren ist verfahren genug :cool:


    Mein Tipp ist ein 0 zu 0, meine Hoffnung allerdings ein 64 zu 0. Aber ich glaube nicht, dass in Anbetracht der Umstände die Köpfe frei sind. Auf beiden Seiten...


    Alles für die BSG Chemie!

    :Fahne:

    Ich denke, dass das Konzept noch abgenickt werden muss. Da letztlich niemand will, dass etwas passiert, sind die Entscheidungsträger wahrscheinlich auch unsicher. So erlebe ich es auf Arbeit. Jedenfalls ist die Dauerkarte eingetroffen. Nun heißt es abwarten und viel trinken. Gwg

    Das ist eine ziemlich starke Staffel. Viele Teams werden wahrscheinlich wieder einen Etat haben der (obwohl möglicherweise nicht mal vernünftig gedeckt) dazu führt, dass sie auch sehr gute Leute verpflichten können. Wenn ich bloß an Chemnitz denke, und bei den anderen Absteigern aus der 3. Liga und etlichen ambitionierten Regionalliga-Vereinen aus Berlin oder Leipzig (hihi) wird es wieder schwer für uns. Da ist es schon mal gut, dass etliche wichtige Spieler gehalten werden konnten. Aber es wird wohl auch einen großen Umbruch geben nach den zahlreichen Abgängen, obwohl etliche davon recht selten spielten.


    Falls die Saison also irgendwann mal starten sollte und wir das auch noch live erleben dürfen: Es wird wieder richtig schwer. Kurz vor Ende der Saison werden dann einige der Klubs merken, dass das Geld alle ist und wie immer wird es keinen interessieren. Das ist neben dem unsicheren sportlichen Verlauf wegen Corona für mich das größte Problem: Tricksereien, die scheinbar viel Geld in Kassen von Vereinen spülen, obwohl real nix da ist. Dann werden steuerrechtliche Kniffe angewendet und ausgelagert und am Ende bleibt der Sport wieder auf der Strecke.


    Ich bin froh, das wir ruhig und unaufgeregt agieren, nicht über unsere Verhältnisse leben und uns an solchen ärgerlichen Aktionen nicht beteiligen.


    Und nochmal zu Defens möglicher Staffel: Das ist irgendwie schon recht nah dran an alten Oberligazeiten. Fehlen nur noch Spitzenklubs wie Stahl Eisenhüttenstadt :kratz:


    Und nun bereite ich mich aufs Eintrachtspiel vor, wenn ich schon unsere Spieler nicht sehen kann. :sge:


    gwg Jens

    Schön das sich die Spieler bei Chemie wohl fühlen aber die Fragen sind: brauchen wir 2020/21 überhaupt Spieler ? wird es die Saison 2020/21 überhaupt geben ? wann dürfen wir wieder ins Stadion ? kann man mit Mund- und Nasenschutz überhaupt singen ? usw. usw.

    Bei meiner Textsicherheit ist der Mundschutz ganz hilfreich. So kriegt niemand mit, was ich so trällere...:kratz:


    Aber du hast recht, es ist im Moment alles ungewiss. Das ist ja nicht nur im Fußball so, auf Arbeit auch.