Beiträge von DEFENS

    Transfer-Coup

    Florian Brügmann wechselt zu Chemie Leipzig

    Schön, dass die Planung weitergeht und der Abgang von Burim Halili aufgefangen wird. Er hat zuletzt in den Saisons 19/20 und danach nicht mehr so häufig gespielt, aber dennoch ist es ein erfahrener Spieler.

    Sehe ihn vielleicht eher als Alternative für den Kapitano falls diese nächste Saison (?) seine aktive Karriere beendet.

    Nachdem Burim Halili nun (erwartungsgemäß) nicht verlängert hat und vermutlich auch Fassbender (zu einem 2.Liga-Verein?) wechselt,

    sollen 4-5 neue Talente kommen, weiß da jemand schon was (internes)? Das wäre sicher interessant für die neue Saison.

    https://www.bild.de/sport/fuss…r-plan-76275664.bild.html

    Burim Halili ist kein schlechter Spieler und war eine Bereicherung- ABER solch einen großen Verlust wie manche sehe ich nicht in Ihm. Dagegen wurden Morgan Fassbenders Fähigkeiten von vielen nicht gesehen und erkannt- Leider wurde er oft genug vom Trainer ausgewechselt.

    ...herjee, ich merke, ich bin schon zu lange weg aus der Szene. :kratz:

    Die Probleme möchte man hier in Ostthüringen auf den Kuhdörfern gerne haben. Hier wählen 30% AFD, und 30% die restlichen Parteien (CDU bis Linke) und

    40% gehen zum Glück nicht zur Wahl. In deren Augen ist die NPD die Partei der Mitte und die Querdenker eine linke Splittergruppe.

    Wiegesagt, man kann heilfroh sein, dass diese Klientel den Arsch nicht hochbekommt...

    Darum ist Thüringen sicher auch das Erste Bundesland in dem seit dem Ende der DDR wieder die Kommunisten der SED2.0 an der Macht sind ? :D

    "Wenn die Liga und der Pokal abgebrochen worden wären, wären wir in Kurzarbeit geblieben." Danke -jetzt wissen wir auch warum der SFV dem einzigen Verein mit voller Kurzarbeit seiner Profis beim sächsischen Pokalviertelfinale ein Freilos zugeschanzt hat. :fuck:

    Die 2-Klassen Gesellschaft ist von der Politik gewollt und sehr willkommen und von einigen möchtegern Chemikern wird jeder der eine andere meinung hat sofort der Alu Hutaufgesetzt

    Einigen? In unserer berühmtberüchtigten und landesweit gefürchteten "Aktiven Kurve" ist dieses Meinungsbild sehr ausgeprägt vorhanden.

    Ein unmissverständliches "Querdenker verpisst Euch, BSG Chemie Leipzig" an der B95 Höhe Connewitz erinnerte mich fast täglich daran, auf dem Weg ins rot-weiß u. blau - gelb verseuchte Markkleeberg. :D:pyro:


    Bei mir war es eher als Sarkasmus zu verstehen, aber das kommt Anno 2021 in diesem Land nicht mehr so bei den Empfängern an. :kratz:

    Das schönste ist ja wenn die Connewitzer Szene dann gegen Ausgangssperren demonstriert :lol:

    Ich glaube, Merkel und Groko haben nix mit unserem Spielverbot zu tun, es sei denn, sie sind außerordentliche Fans der Regionalliga West und

    wollen, dass der Osten vereinsmäßig abkackt. Denn immerhin spielt der Westen weiter.


    Verantwortlich sind die Gesundheitsämter in Berlin und die Schwäche des NOFV.

    Falsch! Gesundheitsämter und NOFV müssen sich nach den Vorgaben des Coronakabinets richten. Und ich sag es mal so, was war an den Spielen der Hinrunde für eine Gefahr an Corona zu erkranken? Zuschauerbeschränkungen, Abstandsregelungen-am Ende sogar eine Maske an der frischen Luft trotz Abstandsregelung. Und? Wieviel bekannte Fälle gibt es wo sich als Zuschauer beim Fussball in dieser Zeit angesteckt haben? War der Groko aber nicht gut genug.

    Geheimnis gelüftet: Leipzig Kings spielen im Alfred-Kunze-Sportpark

    Das Rätsel um die Spielstätte des Football-Teams Leipzig Kings ist gelöst. Wie die BSG Chemie Leipzig am Freitag vermeldete, wird das neu formierte Team, das in der European League of Football antreten soll, im Alfred-Kunze-Sportpark spielen und trainieren.


    Leipzig. Das Football-Franchise Leipzig Kings, das ab Juni in der neu gegründeten European League of Football (ELF) antritt, hat eine Heimspielstätte gefunden – doch es ist nicht wie von vielen vermutet das Bruno-Plache-Stadion. Wie die BSG Chemie Leipzig am Freitagnachmittag verkündete, werden die Leipzig Kings bis September ihr Training und ihre fünf Heimspiele im Alfred-Kunze-Sportpark absolvieren. Das erste Heimspiel im Leutzscher Holz findet am Sonntag, den 4. Juli 2021 gegen die Cologne Centurions statt.

    „Wir sind stets offen für Neues. Die Vertreter der Leipzig Kings konnten uns von der Idee und der Glaubwürdigkeit ihres Engagements überzeugen. Uns war wichtig, dass mit unserer Vereinbarung die gute Vereinsarbeit der Leipziger Football-Teams nicht gefährdet wird“, erklärte Frank Kühne, Vorstandschef der BSG Chemie. Die Kings haben erklärt, die beiden heimischen Vereine Leipzig Lions und Hawks in der Jugendarbeit zu unterstützen und von ihrem Dasein in Leipzig profitieren zu lassen.

    Dass der Alfred-Kunze-Sportpark zum Football-Schauplatz wird, ist nicht das erste Mal. Bereits 2019 trugen die Lions und Hawks ihr Derby im AKS aus.




    Ich lass das mal unkommentiert

    Ja ich meinte natürlich 2008.Und Nein wir können was dafür, denn auch die BSG stimmte für die Fortführung des Pokals auch OHNE Fans.

    "Für Chemie kann es nur heißen, maximal voran zu kommen im Pokal um DFB-Gelder einzusammeln und uns einen kleinen finanziellen Vorteil gegenüber den anderen RL-Mannschaften für die Zukunft zu sichern."


    Aber sind DAS noch unsere Ideale wofür wir 2018 ganz unten angefangen haben weil uns u. a. der teils Fanfeindliche Kommerzwahn des FC Sachsen angekotzt hat?

    Also irgendwie hat so ein Pokal OHNE Zuschauer absolut keinen Reiz für mich-dazu dieser peinliche Deal mit den Mannschaften unter Liga 4 um eine Runde einzusparen. Von mir aus kann dieses Konstrukt jetzt einfach nur noch abgesagt werden .:cry:

    Aktuelles im Thüringenpokal:

    Zitat

    Jena und Meuselwitz wohl im Thüringer Pokalfinale

    Die Fußball-Regionalligisten FC Carl Zeiss Jena und ZFC Meuselwitz bestreiten voraussichtlich das Finale im Thüringer Landespokal. Nach Angaben des Thüringer Fußball-Verbandes sprach sich die Mehrheit der 32 noch im Wettbewerb befindlichen Vereine für diese Variante aus. Ziel muss laut Verband sein, dass ein Thüringer Vertreter in der ersten Runde des DFB-Pokals spielt. Die restlichen Vereine sollen als Entschädigung 2.000 Euro bekommen. Eine endgültige Entscheidung trifft das Verbandspräsidium am 19. April.

    Quelle: mdr/thueringen

    Was für eine unwürdige Mauschelei! :fuck: