Beiträge von DEFENS

    Wozu braucht man 8 Stunden Schlaf, 5 Stunden reichen auch und dann kann man 3 Stunden länger arbeiten und das Geld der BSG überweisen.

    Wozu trinkt man Becks und Budweiser, die Kiste Oettinger kostet weniger als die Hälfte und vom gesparten Geld kann man einen Scheck an die BSG überweisen.

    Wozu ein modernen Auto?Alle Wege mit dem Fahrrad erledigen und man kann 1000te Euro im Jahr sparen und der BSG überweisen.

    Wozu Altersvorsorge? Scheiss drauf,man lebt jetzt und hier - alles der BSG überweisen.

    Wozu Hobbys, Garten oder Wochenendgründstück? Der EINZIGE Sinn des Lebens besteht darin seine Zeit bei der BSG zu verbringen, gespartes Geld der BSG überweisen.

    Wozu Freunde und Ausgehen? Der Freundeskreis (:lol:) ist ausschliesslich bei der BSG zu suchen und vom gesparten Geld durch den Wegfall von Gaststätten und Konzertbesuchen kann man wieder etwas mehr der BSG überweisen....:ironie:......Merkste Selbst?:dumm:


    Zitat

    (Antrag) Beitragsordnung BSG Chemie Leipzig e.V.

    1. Gemäß der Satzung und dem auf der Mitgliederversammlung gefassten Beschluss gelten folgende Mindestbeiträge (Jahresbeiträge) für ein Kalenderjahr

    ....

    b) passive Mitglieder 60,00 Euro

    Ich glaube es hackt! :cursing: Da wird doch tatsächlich vorgeschlagen den Beitrag für passive Mitglieder -und komischerweise nur diesen einen- exorbitant zu erhöhen!

    Der derzeitige Beitragssatz für passive Mitglieder liegt bei 40 Euro im Jahr- das entspräche bei 60 Euro einer Erhöhung des Beitragssatzes um sage und schreibe 50%! :huh:

    Ironischerweise ist die Form des passives Beitrages eben jene Form in welcher der Beitragszahler rein aus Symphatie zum Verein diesen Beitrag bezahlt ohne jegliche Gegenleistung dafür zu erhalten oder zu verlangen-selbst ein Wahlrecht auf einer MV ist als passives Mitglied nicht möglich.

    Auch eine etwatige Benutzung des Vereinsgeländes (Sportplätze, Umkleidekabinen,Duschen, etc) wie es bei ausübung des Vereinssportes der Fall wäre, ist bei passiven Mitgliedern nicht inbegriffen.

    Und nun kommt hier jemand daherstolziert und fordert allen Ernstes eben diesen freiwilligen Beitrag an den Verein um 50% zu erhöhen? Im Ernst?:dumm:

    Ich wurde damals in der Kreisklasse erstmals im Leben Mitglied im Verein BSG Chemie Leipzig-eben weil ich sah das der Verein zum überleben und wachsen auf die Mitgliedsbeiträge als Haupteinnahme angewiesen war. Die Jungs auf dem 99er mit dem Fünfeck auf der Brust brauchten auch mal Trainingsanzüge, der Verein ein Gerätehaus und nach einem Aufstieg darf die Mannschaft natürlich auch ausgiebig feiern. Man spürte und sah daß jeder Cent an Mitgliedsbeiträgen gebraucht und sinnvoll und transparent eingesetzt wurde. Gerade der passive Mitgliedsbeitrag ist auch für Leute mit kleineren Geldbeutel zu stemmen und dafür verzichtet man halt auch gerne auf "Vorteile" einer aktiven Mitgliedschaft ,die vom Vereinsrecht her ja sowieso eher für die im Verein einen Sport ausübenden Mitglieder gedacht ist als für Fans die diese Sportliche Aktivität im Verein ehh nicht nutzen.

    Sollte dieser Passive Beitrag tatsächlich um 50% erhöht erhöht werden, dann verzichte ich eben vollkommen auf diese freiwillige Zahlung ,schicke meinen Mitgliedsausweis ein und statt 150% gibts dann 0% an Beiträgen und ich kaufe mir von dem "gesparten" Geld halt ne Dauerkarte oder öfters mal einen Tribünenplatz. :prost:

    Aus, Aus, das Spiel ist Aus und Chemie gewinnt als EINZIGE Höherklassische Leipziger Fussballmannschadt ganz wichtige 3 Punkte im Abstiegskampf! Die Östereicher Red Bull Filiale vom Cottaweg mit einer desaströsen 2:5 Heimniederlage und die Schaffner vom Südfriedhof seit Wochen nur noch peinlich mit der nächsten Niederlage,diemal 0:2 HBS!

    ....

    Spiel gewinnen und Mund abputzen.->Check

    Ein hochverdient gewonnenes Spiel, der BFC hatte das ganze Spiel gerade einmal 1 Chance die er auch prompt im Netz versenkt hatte.

    Teilweise wurden die BFC Spieler vorgeführt wie Schuljungen...ABER das darf nicht darüberhinwegtäuschen daß der BFC eine englische Woche hinter- und das Pokalfinale vor sich hat. Dazu der 25 Tore Stürmer verletzt nicht dabei.

    Und wir dürfen es in unserem Pokalfinale auf KEINEM Fall zum Elfmeterschießen kommen lassen-da sind wir wirklich unterirdisch!

    Stimmung Geil, gegen Spielende wieder ekstatisch-da gab es neidvolle Blicke vom BFC Block. Überhaupt haben die BFC Fans heute bei mir für richtig viel Respekt gesorgt, Respekt für ihren Umgang mit dem Tod Mike Polays 1990 und Respekt für ihr souveränes Auftreten inkl. Stimmungsboykott. Und das bei vollem Gästeblock! Da hatten wir mit Lok und den Rest-Cottbussern weitaus größere Assis im AKS. Fürs Diablo Spruchband inkl ACAB gab es sogar respektvollen Applaus aus dem Gästeblock. Nun heisst es Donnerstag (?) in Altglienike nachlegen-wird schwer genug.

    P.S. einen warmen trocknen sonnigen Fussballnachmittag ohne richtiges Bier im AKS kann man überleben-aber es ist verdammt schwer!

    Was den FC Sachsen-Größenwahn betriff da ging es hinterher ab in die 11.Liga, das ist aber heute ganz anders, Schulden interessieren heute keinen mehr, Erfurt und Chemnitz sind doch die besten Beispiele. Schuldenvereine dürfen in der Regionalliga spielen und wir werden runter gestuft, aus Dank dafür das wir keine Schulden haben.

    Bei Magdeburg sieht es zwar zur Zeit gut aus aber das kann sich ganz schnell ändern, bei Dresden sah es 2016/17 auch gut aus. Das ist die verfehlte Wirtschaftspolitik und die ist beabsichtigt, der Osten wird ewig das deutsche Armenhaus bleiben.

    Wenn ich Dorfligafußball sehen will kann ich das bei uns, da brauche ich nicht nach Leutsch zu fahren da kann ich zu Fuß hin gehen. Ein Wiederaufstieg ist 10mal schwerer wie die Klasse zu halten, ob dann nicht wieder der Abstieg kommt weiß auch keiner, ich wußte nicht das Chemie in der Fußballsprache Fahrstuhl heißt, aber es scheint wohl so zu sein. Früher wurde der Abstieg staatlich verordnet heute machen wir das freiwillig.

    Nee es ging 2008 mit Chemie und der aktiven Fanszene freiwillig in Liga 13 und der FC Sachsen machte in der Regionalliga weiter. Als der FC Sachsen 2011 endgültig pleite war ging es mit dem unsäglichen Jamal Engel Chemie-Verhinderungsverein SGLL sowie der BSG Chemie bereits in der Landesliga Sachsen weiter.

    Ansonsten ist anzumerken daß hinter Vereine wie Chemnitz oder RWE die ganze Stadtpolitik dahintersteht und Millionen reinpumpt-etwas was es in Leipzig nur für den Ösi Milliardärsverein sowie dessen Internationales Farmteam in Torgau sowie mit Abstrichen den politisch linksradikal aktiven Verein "Roter Stern" gibt!

    Heute gibt es keine Gnade. Weder für den BFC, noch für die, welche falsch rum anreisen:


    Bitte beachtet die Hinweise zum 29. Regionalliga-Spieltag im Alfred-Kunze-Sportpark gegen den BFC Dynamo am Sonntag, den 15. April.

    https://bit.ly/2JLAn2b


    Alles schön und gut, ich kapiere trotzdem nicht, daß solch wichtige Informationen von den Schnarchnasen der Homepage erst keine 20 Stunden vor dem Spiel bekanntgegeben werden!:kratz:

    Was solls, selbst das Spieltagsbier mitbringen da es im AKS keines geben wird->check

    mit dem Fahrrad anreisen->check

    Spiel gewinnen und Mund abputzen.....

    ...und siehe da, der designierte Profiverein und designierte Aufsteiger spielt gegen einen Abstiegskandidaten völlig überraschend schon wieder grottenschlecht und verliert völlig überraschend in Auerbach :zaun:Fick dich Heiko Scholz! Wir pissen auf dein Grab....:fuck:

    Eines der letzten Punktspiele diese Saison gegen einen Namenhaften Gegner mit etwas mehr Gästefans wie in der Regio NO üblich . Wird also auf jedem Fall Stimmungsvoll und macht schon allein deshalb auch mehr Spass als wenn unsere Ultras nur die Häuser hinter der Gästekurve ansingen ;). Leider wird wohl wieder der obligatorische "Sicherheitszuschlag" fällig werden, eine Unsitte die wir fast bei jedem Auswärtsspiel als Gästefans erleben "dürfen". :kratz: Aber gut gegen den BFC sicher gerechtfertigter als gegen Cottbus mit einem 100 Mann Gästeblock.

    Hmmm..verstehen tu ich es aber ehrlich gesagt nicht: Chemnitz! Die melden gerade Insolvenz an , haben Millionen Schulden und zahlen offensichtlich nächste Saison trotzdem höhere Gehälter als andere Mannschaften der Regionalliga? Wie gesagt, die spielen zu 99% nächste Saison NICHT in der 3.Liga, es ist noch nichteinmal sicher ob die überhaupt Regionalliga spielen und zu welchen Bedingungen. Ich denke mal der Alex Bury hat für seinen Wechsel nach Chemnitz einen Gaaanz schlechten Zeitpunkt ausgewählt.Wahrscheinlich sind seine ausgehandelten Vertragsbedingungen durch die Insolvenz sowieso inzwischen hinfällig.

    Sollte mich nicht wundern wenn er letztendlich in Zwickau, Jena oder Halle aufschlägt....oder bei Chemie bleibt :zaun:


    Trotzdem alles Gute Alex und Danke für Deine Leistungen! Nur auf dem Südfriedhof solltest du nicht aufschlagen ansonsten ist alles erlaubt.

    Naja ,zumindest hat sich Erfurt heute Mühe gegeben damit Chemnitz noch irgendwie den Klassenerhalt schafft. :respekt:

    Was ich mich allerdings frage: Wie will Erfurt in der Regionalliga weniger Schulden oder gar einen Gewinn machen?

    -Die Stadionmiete wird nicht sinken

    -die Zuschauer werden eher weniger als mehr (nun gut nach dem Heimspiel heute wird es den Rest der Saison wohl einen neuen Minusrekord geben)

    -Die Sponsoreneinnahmen und Fernsehgelder werden extrem weniger

    -um in der Regionalliga mitzuhalten, braucht es trotzdem Profis (das haben wir diese Saison schmerzlich gespürt)

    Oder, mal super einfach gesagt:

    Eine Mannschaft MUSS SOWIESO absteigen, steigt sowieso ab, der Tabellenletzte, also Luckenwalde, um den Aufsteiger, also Bischofswerda, Platz zu machen.

    Nee 2 Mannschaften müssen absteigen, weil es ja die NOFV Oberliga Staffel Nord und die NOFV Oberliga Staffel Süd mit JEWEILS einen Aufsteiger gibt.

    Also wenn ich mit die Tabelle bei Fussball.de ansehe, dann sehe ich den Ersten Platz als Aufsteiger und die beiden letzten Plätze als Absteiger.

    Natürlich wäre dann eine Mannschaft zu wenig in der Liga wenn keiner von oben runterkäme. Also wird man schon einen Absteiger aus Liga 3 bzw den Nichtaufstieg des Ersten mit einkalkuliert haben-geht ja nicht anders.

    Situation JETZT: Zwei Absteiger sind sowieso gesetzt da aus der Oberliga 2 Teams hochkommen.

    Erfurt und Chemnitz kommen beide nach Insolvenzverfahren und als Sportliche Absteiger runter. WENN Cottbus sich in der Relegation durchsetzt und aufsteigt, würde dies EINEN weiteren Absteiger bedeuten, sprich 3 Teams steigen aus der Regio ab. Schafft Cottbus nicht den Aufstieg dann werden es 4 Absteiger.

    Dazu kommen allerdings noch viele Unabwägbarkeiten,die man jetzt noch nicht wissen kann. Z.B können sich Teams aus der 3.Liga freiwillig zurückziehen, dann könnte z.B Chemnitz drinbleiben oder in unserer Regio melden sich Teams ab, dann gibt es natürlich auch weniger Absteiger.

    Wie auch immer, sollten sich Zwickau , Magdeburg, Jena oder Halle nicht freiwillig aus der 3.Liga in die Regio versetzen lassen, dann werden es definitiv nicht mehr wie 4 Absteiger-im schlimmsten Fall wohlgemerkt.

    Wenigstens ein Gutes hatte das Wochenende:

    FC International ist praktisch raus aus dem Aufstiegsrennen

    Die Backhaus-Elf verliert gegen Oberliga-Spitzenreiter Bischofswerda 0:1.


    Im Spitzenspiel unterlagen die Leipziger am Ostersonnabend vor 240 (keine 0 vergessen!) Zuschauern im Torgauer Hafenstadion gegen Spitzenreiter Bischofswerdaer FV 0:1 und haben nun 13 Punkte Rückstand auf den heißen Aufstiegskandidaten aus Ostsachsen.