Beiträge von DEFENS

    Wenn ihr auf Augenhöhe sein wollt wieso könnt ihr euch dann zum bsp den Nattermann nicht leisten ?

    In welchen Ligen dümpelt euer Nachwuchs?

    Von anderen Dingen brauchen wir gar nicht erst anfangen .

    Weil wir nächste Saison nicht mit geplünderter Kasse, ohne Hauptsponsor und mit nur 1 Spieler unter Vertrag in die Saison starten wollen? Reicht das?:pfeif:

    DEFANS ich muss dir bei deiner Kritik des frühen Starts wiedersprechen, erstens weiss keiner bis jetzt wenn ZS erlaubt sind, zweitens gibt es 20 Mannschaften mehr spiele und jetzt schon 6 Mittwoch spiele bei einen späteren start wären es mehr Mittwoch spiele für Amateure wie uns eine Belastung mehr (Arbeit) dann noch die Witterung Pokal u. s. w. vor nicht so langer Zeit haben wir die kurze Winterpause kritisiert wegen den vielen Ausfällen im Frühjahr darauf hat der NOFV nun auch mit dem frühen Beginn reagiert .es sind auch 4spiele mehr dieses Jahr !!!

    Eigentlich weiss man schon jetzt , dass man defintiv bis 31.August keine volle Kapazität ins Stadion lassen kann, wohl eher (wenn überhaupt) bei uns nur so was um die 1000 Leute,dann wahrscheinlich ausschliesslich mit personalisierten Tickets und strikter Blocktrennung. Macht also schonmal 3 Wochenenden und vielleicht noch 1 Mittwochsspiel. Deshalb lkomme ich ja auch auf ca 4 Spieltage. Und wenn du mal rüber zum Cottaweg schaust, wo man 5 Wochen später(!) mit dem Punktspielbetrieb beginnt und ein Hygienekonzept mit der Hälfte der Zuschauer und OHNE Gästefans plant, dann weisst du was auch uns nach diesen 3 Wochen erwartet.

    Desweiteren spielt z.B auch die 3.Bundesliga mit 20 Teams -fängt aber 5(!) Wochen später als die RL-NO an. Ja, ich weiss die haben Rasenheizung für den Winter und Flutlicht für 20Uhr Mittwochsspiele, trotzdem sind 5 Wochenenden später eine Hausnummer! Dazu kommt wie gesagt die EM-sprich die 3 DFB Ligen müssen bis Juni 2021 fertig sein-eher noch im Mai ! Dieses Problem haben wir in der RL doch gar nicht. Was spricht dagegen bis in den Juli hinein zu spielen?

    Regionalliga Nordost soll Mitte August starten


    Die Saison 2020/21 in der Regionalliga Nordost soll nach MDR-Informationen am Wochenende 15./16. August starten. ....

    Also ich frag mich schon; WAS soll das?

    Wieso wollen die Alten Herren des NOFV unbedingt so früh starten? Bis Ende August gilt ein Bundesweites Verbot von Grossveranstaltungen. Selbst die 3 Profiligen des DFB starten deshalb alle erst 5 Wochen später ab 18. September!

    Dabei spielen dort die Zuschauereinnahmen eine untergeordnetere Rolle als in der Regionalliga!

    An Terminnot kann es auch nicht liegen, den die Ersten 3 Ligen haben aufgrund von Euroleague, Championsleague , Länderspielen sowie der EM noch weniger Zeit für den Punktspielbetrieb als die Regionalliga , die diese Termine eigentlich nicht tangiert.

    Was für Vereine stimmen so einem frühen Ligastart überhaupt zu? Vereine mit vielen Zuschauern wie Jena, Chemnitz, Cottbus ,Chemie und Lok dürften es eigentlich nicht sein-eher solche 200-300 Heimzuschauer Vereine die ehh nicht auf Zuschauereinnahmen angewiesen sind.


    Eines dürfte jeden Fan (und Verein!) klar sein:


    - Mindestens(!) die Ersten 3-4 Spieltage wird es nur Spiele ohne bzw mit eingeschränkten Fanzahlen geben.

    -Es werden keine Auswärtsfans erlaubt werden!

    -Man kann als Verein keine oder nur eingeschränkt Dauerkarten verkaufen

    -es gibt keine Planungssicherheit bezüglich der Zuschauereinnahmen

    -Wir als Chemiker dürfen mindestens die Ersten beiden Auswärtsspiele nicht mitfahren!


    Was das bedeutet dürfte jeden Fan klar sein: NOFV und Polizei werden so viel wie möglich der "Risikospiele" auf die Ersten 4 Spieltage legen!

    Sprich für uns wäre dies das Derby in Leutzsch (letztes Jahr hatte Lok schon keine Zuschauer!) sowie möglicherweise die Spiele gegen Chemnitz, Jena und Cottbus. Dabei ist es für uns Fans egal ob Auswärts oder daheim. Einfach mal drüber nachdenken!:zaun:

    Regionalliga Nordost soll Mitte August starten


    Die Saison 2020/21 in der Regionalliga Nordost soll nach MDR-Informationen am Wochenende 15./16. August starten. Über den frühen Starttermin hatte es zuletzt noch Gesprächsstoff gegeben



    Die Saison 2020/21 in der Regionalliga Nordost soll nach MDR-Informationen am Wochenende 15./16. August starten. Das gab NOFV-Geschäftsführer Holger Fuchs dem MDR am Freitag nach einer Videokonferenz mit den Vereinsvertretern bekannt.


    Vor der Videoschalte hatte es Diskussionen über den frühen Starttermin gegeben. Die Drittliga-Absteiger Carl Zeiss Jena und Chemnitzer FC sowie Regionalliga-Meister Lok Leipzig, der in den Aufstiegsspielen gegen den SC Verl den Kürzeren zog, hatten zuletzt noch auf dem Platz gestanden. Nun steht diesen drei Vereinen eine extrem kurze Pause bevor.

    Lok sieht Starttermin kritisch

    Lok Leipzig jedenfalls äußerte sich bereits am Freitagabend kritisch: "Wir finden den Starttermin nicht gut. Die Jungs brauchen eine Pause", sagte Lok-Geschäftsführer Martin Mieth: "Aber wir haben keine andere Möglichkeit. Es sind besondere Bedingungen, denen müssen wir uns unterziehen."

    Ähnlich äußerte sich Carl Zeiss Jenas Sportdirektor Tobias Werner: "Es bleibt uns nichts anderes übrig. Dem stellen wir uns, wir hätten uns aber mehr Rücksicht gewünscht."


    https://www.mdr.de/sport/fussb…v-videokonferenz-100.html

    Mein sicherer Informant vom NOFV hat gesagt das die Spielpläne Ende Juli rauskommen 24.bis 31.7. das hängt alles wie immer an der Polizei ob die den vorliegenden Plan zu stimmen . LE- Derby wird es wahrscheinlich am ersten Spieltag nicht geben !!! Aber 5mal Mittwochspiele in der Saison in den sauren Apfel müssen wir beissen als Amerteurverein!!!!

    Ich tippe mal trotzdem auf ein Derby am Ersten Spieltag in Leutzsch , ohne Zuschauer. :(

    Da nun alle Ab- und Aufsteiger feststehen, die Regionalliga 2020/2021:


    Chemnitzer FC (Absteiger aus 3.BL)

    FC Carl Zeiss Jena (Absteiger aus 3.BL)

    VSG Altglienicke

    1.FC Lok

    Energie Cottbus

    Union Fürstenwalde

    Hertha BSC U23

    BFC Dynamo

    Berliner AK

    Viktoria Berlin

    VFB Auerbach

    ZFC Meuselwitz

    SV Lichtenberg 47

    BSG Chemie Leipzig

    FSV Optik Rathenow

    VFB Germania Halberstadt

    SV Babelsberg

    Bischofswerdaer FV

    Tennis Borrusia Berlin (Aufsteiger Meister OL NO St Nord)

    FSV Luckenwalde (Aufsteiger Meister OL NO St Süd)


    Mehr wie diese 20 Vereine werden es nicht mehr,es können höchstens durch einen eventuelen Rückzug vor Saisonbeginn noch weniger werden.

    Also wer es nicht schafft ein eigenes Tor in Verl zu schießen hat den Aufstieg nicht verdient. Und ob der Vorstand bei Lok alles richtig gemacht hat, merkt ihr spätestens jetzt wenn all das auf Pump gekaufte den Bach runtergeht. :zaun:Lok ist ungefähr so Schuldenfrei wie Chemnitz oder Schalke, eine Insolvenz sehr wahrscheinlich, schon allein weil es keine sportliche Konsequenzen geben wird. Aber gut ich will euch Lemmingen den Glauben an euren tollen Vorstand nicht nehmen........Spätestens wenn Wolf klammheimlich das Weite gesucht hat wachen vielleicht die Ersten bei euch auf.

    Rummmsss... Ging ja schnell : Paukenschlag bei Lok Leipzig! Wolfgang Wolf verlässt den Club

    Aber gut,ehh bei den Lokfans einige Lemminge aufwachen die immer noch denken sie wären die größten der Welt ,braucht es vielleicht doch erst die nächste Insolvenz...:zaun:....Wir werden sehen. :pfeif:

    DEFENS

    Es gibt keine Verbindlichkeiten die aktuell zur Rückzahlung fällig werden . Es gab diese , bei Fälligkeit hat Herr Wernze diese jedoch dem Verein geschenkt .

    Jammern das man ohne Zuschauer spielen musste oder über den Schiri schimpfen ist nichts für LOK-Fans . Da ist bei anderen Vereinen in den Genen ..

    Wir werden sehen. :pfeif:

    Also wer es nicht schafft ein eigenes Tor in Verl zu schießen hat den Aufstieg nicht verdient. Und ob der Vorstand bei Lok alles richtig gemacht hat, merkt ihr spätestens jetzt wenn all das auf Pump gekaufte den Bach runtergeht. :zaun:Lok ist ungefähr so Schuldenfrei wie Chemnitz oder Schalke, eine Insolvenz sehr wahrscheinlich, schon allein weil es keine sportliche Konsequenzen geben wird. Aber gut ich will euch Lemmingen den Glauben an euren tollen Vorstand nicht nehmen........Spätestens wenn Wolf klammheimlich das Weite gesucht hat wachen vielleicht die Ersten bei euch auf.

    Zwickau oder Chemnitz werden auch runterkommen.

    Ja, definitiv einer der beiden bucht den letzten Abstiegsplatz. Vor dem letzten Spieltag hat Zwickau die besseren Karten, steht auf einem Nichtabstiegsplatz und hat es in der eigenen Hand. Ich hoffe mal auf Spiele gegen die Chemnitzer Kackbratzen in der nächsten Saison . Und Arschloch-Babelsberg mit Frahn gegen Chemnitz würde einer gewissen Ironie nicht entbehren.

    Die Betriebssportgemeinschaft Tönnies 04 hat 200 Mill Schulden :streichel: und die dürfen noch 1. Liga spielen da fällt mir dann nichts mehr ein.

    :thumbdown::thumbdown::thumbdown:

    Jetzt will auch noch Shitholestate NRW eine 40 Millionen Bürgschaft für Schalke übernehmen. Die spinnen die Wessis. :dumm:

    Das ist eine ziemlich starke Staffel. Viele Teams werden wahrscheinlich wieder einen Etat haben der (obwohl möglicherweise nicht mal vernünftig gedeckt) dazu führt, dass sie auch sehr gute Leute verpflichten können....

    Eben deshalb sollte Chemie möglichst schon jetzt Nägel mit Köpfen machen, sprich einige geplante Neuverpflichtungen in Sack und Tüten bringen. WIR haben Planungssicherheit!

    Vereine wie Lok, Chemnitz oder Zwickau haben diese Planungssicherheit noch nicht, wissen also noch nicht ob sie sich nach teuren 3.Liga Profis oder guten Regionalligaspielern umschauen sollen. Wenn diese Vereine nach einem Abstieg erstmal in der Regionalliga wildern weil sie sich (wahrscheinlich nach Abstiegsbedingter angehängter Insolvenz-hat ja keine sportlichen Folgen) ihre teuren Profis garnicht mehr leisten können, ja dann wird es für uns sehr schwer werden, einen guten Führungsspieler an uns zu binden. Meine Gedanken.

    Nach diesen letzen Spieltag der Saison in der 1.Liga und dem sehr mysteriösen "Sieg" der Zwickauer gegen die bis dahin quasie fast schon aufgestiegenen Braunschweiger muss man zwei Sachen ganz groß besprechen: Fairplay und Wettmafia!

    Was die schon geretteten Kölner in Bremen abgeliefert haben, damit der Rheinkontrahent Düsseldorf absteigt ist schon ein ganz fieses Teil. Sich 6:1 abschlachten zu lassen, damit Düsseldorf selbst bei einem unentschieden bei Union absteigen muss ist fast schon kriminell und erinert an den ominösen 7:1 Sieg der Einhörner in Heidenau am letzten Spieltag der Landesliga. Fickt Euch ihr Kölner EUCH wünsch ich jetzt die Krätze an den Hals.

    Weiterhin die Dortmunder.Was denken die was die sind? Kaum die CL Teilnahme in der Tasche werden die Beine zu Hause gegen Mainz hochgelegt und mal fröhlich 0:2 verloren. Das damit fatal in den Abstiegkampf zwischen Mainz, Bremen und Düsseldorf eingegriffen wurde interresiert die Herren nicht. Und jetzt schon wieder ein Heimspiel. Diesmal gegen Hoffenheim die noch mit Wolfsburg um die direkten Euroleagueplätze kämpfen -eigentlich. Und wieder greift Dortmund durch arbeitsverweigerung aktiv in eine Entscheidung ein: die Herren Vizemeister aus Dortmund lassen sich zu Hause 0:4 abschlachten und haben damit den Hoffenheimern den direkten EL Platz geschenkt. . Wer bei der Fussballwette auf ein 4:0 der Hoffenheimer beim Vizemeister tippte hat gaaanz viel Geld gewonnen. Noch mehr Geld hat derjenige gewonnen , der nach dem 2:1 Treffer der Braunschweiger in der 90.Minute bei Zwickau noch auf einen Zwickauer Sieg tippte. Und siehe da: 91. Ausgleich und 94. Siegtor für Zwickau , die damit den direkten Abstieg nochmal von der Schippe gesprungen sind......ein Schelm.

    P.S Respekt an die Teams die trotz feststehenden Abstieges/Nichtabstieges Ehrenvoll die Saison beendet haben-egal ob die schon abgestiegenen Paderborner die sich nach einem 0:3 in Frankfurt noch auf 2:3 herankämpften, an die Unioner die mit ihren Sieg gegen Düsseldorf den Bremern die Relegation ermöglichten oder auch die Augsburger die gegen die Österreicher nie aufgaben .Kein Respekt an die unsportlichen Arschlöcher in Köln und Dortmund!:fuck:

    So, mal einfach eine kleine Rechnung wie die Regionalliga Nordost 2020/21 aussehen könnte. Natürlich der "Idealfall" mit 3 Absteigern aus der 3.BL und dem Verbleib von Lok in der RL. Ich sag mal 2 Absteiger aus der 3.BL werden es zu 99%, denn Viktoria Köln dürfte nicht mehr eingeholt werden. Neben dem feststehenden FC Carl Zeiss sieht es im Moment nach Zwickau als 2.Absteiger aus, selbst wenn die noch an Münster vorbeiziehen. Andererseits könnte Münster mit einem Sieg in Mannheim Punktemäßig an diesen Spieltag noch mit Chemnitz (spielte unentschieden in Uerdingen) gleichziehen. Toremäßig eine enge Kiste und es sind ja noch 2 bzw 3 Spieltage in der 3.BL, Chemnitz hat noch 3 Tore mehr. Ob Lok nun den Aufstieg schafft sei auch noch dahingestellt. Da Verl kein wirkliches Heimspiel hat, könnte Lok ein knapper Sieg in Dortmund reichen (an ein 3:3 glaube ich nicht). Meiner Meinung nach eine 50-50 Chance.

    Wie auch immer es ausgeht, hier der "Idealfall" mit dann noch 21 Mannschaften -wobei sicher noch Teams zurückziehen werden, Lok aufsteigen und Chemnitz nicht absteigen kann, dann wären es nur noch ca 18 Teams oder gar weniger!Wie wir wissen fällt ja das Stadion der Weltjugend in Berlin weg, ob Hertha seine U23 wieder kostspielig in der RL spielen lässt sei dahingestellt und Bischofswerda ist für mich ehh ein Wackelkandidat.


    Chemnitzer FC (???) (Absteiger aus 3.BL)

    FSV Zwickau (?) (Absteiger aus 3.BL)

    FC Carl Zeiss Jena (Absteiger aus 3.BL)

    1.FC Lok (??)

    VSG Altglienicke

    Energie Cottbus

    Union Fürstenwalde

    Hertha BSC U23

    BFC Dynamo

    Berliner AK

    Viktoria Berlin

    VFB Auerbach

    ZFC Meuselwitz

    SV Lichtenberg 47

    BSG Chemie Leipzig

    FSV Optik Rathenow

    VFB Germania Halberstadt

    SV Babelsberg

    Bischofswerdaer FV (?)

    Tennis Borrusia Berlin (Aufsteiger Meister OL NO St Nord)

    FSV Luckenwalde (Aufsteiger Meister OL NO St Süd)

    Zwickau nach der Niederlage gegen Mitkonkurent Münster noch sogar von diesen überholt wurden auf Abstiegsplatz 18, Chemnitz nun in direkter Reichweite von Münster könnte sogar der dritte Absteiger in die RL Nord werden, oder die Hallenser die allerdings diesen Spieltag noch Punkten können. Bei Klo sieht nach dem Aufstiegshinspiel an der Pferderennbahn nach einem 2:2 auch nicht gerade ideal fürs Rückspiel aus, aber natürlichiist alles Möglich. Könnte ne wirklich geile RLNord werden. 🤪