Beiträge von Bikeropa

    :ironie:

    Wenn jede Mannschaft nur mit zwei Spielern antritt, die Mittellinie nicht überschreitet, der Schiedsrichter auf einem 3m hohen Stuhl sitzt wie beim Tennis, dann könnten wir die Saison doch zu Ende spielen, oooder .:kratz:

    Hätte sie in einer Erdhöhle gewohnt, nur Bekleidung aus Stroh getragen, ein Windrad vor der eigenen Tür aufgestellt und immer nur Gras gefressen wie es die Grüne uns befehlen wollen, dann wäre sie jetzt kerngesund. :lol:

    Wie immer hat es Vor- und Nachteile.


    Unsere Verletzten können sich auskurieren und sind wieder fit wenn es weitergeht. :thumbup:  :)


    Wenn man wochenlang kein Spiel hat, nicht mal ein Trainingsspiel geht natürlich der Spielrhythmus verloren. :thumbdown:   :(

    Der Trainer hätte den Jungs eigentlich sagen müssen daß das Spiel in der 1.Minute beginnt und nicht erst in der 3.Minute, als die Mannschaft richtig da war lagen wir schon 0:1 zurück. Wir haben immer noch das Problem mit der miserablen Chancenverwertung, ansonsten war der Auftritt der Mannschaft heute ein ganz anderer, da war Siegeswille zu sehen und zwar bis zur letzten Minute. Für unsere Verhältnisse haben wir auch ein richtig gutes Spiel gemacht, leider war uns der Fußballgott nicht holt ein 3:3 wäre ein gerechtes Ergebnis gewesen.:schal:

    Also wenn man mal Wikipedia zitiert ist der Mäzen Hopp ja eigentlich ein ganz Lieber.


    Zitat: Ein Mäzen ist eine Person, die eine Institution, kommunale Einrichtung oder Person mit Geld oder geldwerten Mitteln bei der Umsetzung eines Vorhabens unterstützt, ohne eine direkte Gegenleistung zu verlangen.


    Nun ist die Frage: schwindelt Wikipedia oder ist Hopp gar kein Mäzen sondern irgend etwas Anderes ? ? ?

    1. Heißt es Leutzsch mit Z


    2. Griechenland wurde 2004 genau so Europameister. ;)


    3. Mit deinen Ansprüchen können wir in Leutzsch nicht immer dienen. Bei der Schnittchen- und Limonaden AG an der Jahnallee wahrscheinlich schon eher.


    1. hast du Recht


    2. hast du nicht Recht wir haben in den letzten 6 Spielen keine Tore geschossen Griechenland hat in den damaligen 6 Spielen 7 Tore geschossen.


    3. ich komme seit 1966 in den AKS bzw. GSSp ich kann mich nur an einen Auftritt in der Salatschüssel erinnern und das war am 14.10.72 zusammen mit 40000 Männeken 2:0 gegen die Friedhofsgärtner

    Das sehe ich ein bißchen anders was Chemie zur Zeit macht erinnert mich an den italienischen Fußball der 80er und 90er da wird nur gemauert und mit 10 Mann verteidigt ein fürchterlicher Anblick und eine Zumutung für die Zuschauer, auch wenn dieser Antifußball vielleicht zum Klassenerhalt reicht.

    Ein Unentschieden kann ich akzeptieren 1:1 oder 2:2 da hat man wenigstens versucht das Spiel zu gewinnen, aber 4 mal 0:0 und zweimal 1:0 verloren in den letzten 6 Spielen kein Tor geschossen, ich weiß nicht was das ist, für mich jedenfalls kein Fußball.

    Mit Beleidigung hat das für mich auch nichts zu tun, der Beleidigte bin ich, ich fahre über 100km nach Leutsch und will ein schönes Spiel sehen und dann bekomme ich so etwas angeboten und das nicht nur einmal sondern in letzter Zeit regelmäßig.

    Wir werden die Klasse halten, das ist was zählt!!!


    Wenn man 10 Gewichtheber aufstellt sind sicher stark genug um die Klasse zu halten, aber ich dachte wir wollen Fußball spielen, davon war leider in den letzten 4 Spielen nichts zu sehen, wirklich schade.

    12 Spiele liegen noch vor uns wir haben also noch 1080min Zeit um wenigstens ein Tor zu erzielen, hoffentlich pfuschen uns die Gegner nicht dazwischen und schießen ein Eigentor das wäre sehr unfair.

    Leider ist unser Chemiker Schuld an dieser Situation. Er hat da oben nix zu suchen. Auch wenn es regnet.


    Natürlich ist unser Fan da selber schuld aber man muß doch nicht mit Kanonen auf Spatzen schießen, die Situation hätten man anders bereinigen können.:kratz:

    Was in dem Video nicht zu sehen ist das man den schwer Verletzten ohne Hilfe einfach liegen läßt, wenn das wirklich so gewesen sein soll dann ist das nach § 323 ganz klar eine Straftat.:thumbdown::thumbdown::thumbdown:

    Was für tolle Ideen die haben das hat man doch in Fürstenwalde gesehen.

    Vielleicht hält man unsere Mannschaft auch wieder für Touristen und läßt sie gar nicht ins Stadion und bei der Pressekonferenz wird unser Trainer wieder mit Bier übergossen.

    Man kann schon vieles auf dem Südfriedhof erleben.

    Natürlich ist das eine ganz traurige Sache und ich hoffe das bei unserem Fan keine ernsthaften Schäden zurück bleiben, aber leider sind das keine Ausnahmen, was diese uniformierten Schläger bei Fußballspielen abziehen das kennen wir doch zB. Zwenkau, Nordhausen, Südfriedhof usw. wo man aus Kleinigkeiten einen Staatsstreich macht.

    Das Schlimme ist Erstens das solche Leute nicht zur Rechenschaft gezogen werden, das Mindeste was man hätte erwarten können ist das sie erste Hilfe geleistet hätten, Zweitens wenn man sich mit solchen Leuten unterhält denken die immer sie sind unschuldig und können gar nicht verstehen warum sie so unbeliebt sind.

    Keine der Mannschaften die einen zweistelligen Tabellenplatz hat ist auch nur 1cm besser oder schlechter wie wir, da kann schon mal ein Luftzug, ein verbogener Grashalm oder eine unfähige Schiedsrichterleistung ein Spiel entscheiden und davon hatten wir ja genug. Bei allen Blindschleichen die da rum krauchen scheint der AKS im Navi eingespeichert zu sein, die finden immer zu uns.


    Das wir irgendwann tiefer in die Tasche greifen müssen ist schon klar aber wann ist der Zeitpunkt dafür, wenn wir dieses Jahr die Klasse halten kommt im nächsten Jahr schon das Thema Flutlicht, und dann ? ? ?


    A: auf Flutlicht verzichten das Geld für Spieler ausgeben und Zwangsrückstufung

    B: auf Spieler verzichten das Geld für Flutlicht ausgeben und vielleicht Abstieg

    C: oder den Chemnitzer, Erfurter, Nordhäuser Weg, uns hoffnungslos verschulden, Insolvenz anmelden und hoffen das es mit 9 Punkten Abzug noch für die Zukunft reicht

    Der Schirie erinnert mich wieder an die 80er Jahre-immer schön den BFC schieben.


    Du hast Recht nur der Name ist anders, früher hieß der Jauchenkarl Adolf Prokop heute heißt er Chris Rauschenberg.


    Aber den Karl-Marx-Orden aus den Händen von Erich Mielke den bekommt er nicht mehr, da kann er noch so viele Spiele verschieben. :lol:

    0:0

    klingt erst mal gut, aber es war mehr drin viel mehr wenn da nicht der Jauchenkarl gewesen wäre.

    Ich glaube dieser Chris Rauschenberg ist ein enger Verwandter von Adolf Prokop so etwas kann man doch nicht auf den Fußballplatz lassen.