Beiträge von Bikeropa

    Wenn der Trainer nicht ganz so wichtig ist warum haben wir ihn dann ausgetauscht ?:kratz:


    Ich sehen im Trainer schon eine ganz entscheidende Person, die Einstellung der Mannschaft, die Motivation auf dem Platz, der Einsatz, der Siegeswille, die Aufstellung, dazu noch ein bißchen Taktik, das sind die entscheiden Kriterien für den Erfolg und dafür ist der Trainer ganz entscheidend verantwortlich, wenn er das gut macht braucht er auch keine Tore schießen. ;)

    Bleibt zu hoffen das er uns zum Aufstieg führt alles andere wird man später sehen.

    2 Jahre Altglienicke, 2 Jahre Myanmar, das ist kein Kurzzeittrainer, das ist in der heutigen Zeit normaler Standard selten bleibt ein Trainer länger in einem Verein und auch bei Chemie blieb selten einer länger.


    Ein interessante Ausspruch von ihm:

    „Ehrlich gesagt, finde ich, dass die Mannschaft die nötige Qualität jetzt schon hat.“

    Indirekt bedeutet das ja DD hat es nicht geschafft die Qualität der Mannschaft zum tragen zu bringen, war also kein guter Trainer:kratz:

    Theoretisch hast du Recht aber die Praxis sieht ganz anders aus.

    Denk mal ans Pokalendspiel, oder ans DFB-Pokalspiel gegen Regensburg was für Typen waren da im AKS und die haben noch vor der Kamera posiert wie Halbgötter.

    Wir haben ganz gut gespielt Klassenunterschiede waren nicht zu sehen, wir hatten auch drei gute Chancen leider haben wir sie nicht genutzt, bzw der Keeper hat sie vereitelt. Dann kommt natürlich immer das was kommen muß, da steht ein Steinborn zufällig im Strafraum, dem fällt auch zufällig der Ball genau auf den Fuß, der Ball springt zufällig nach rechts, da steht auch zufällig unser Tor, und der Ball geht zufällig rein, und die Möchtegerns gewinnen zufällig.

    Ganz schwache Leistung von einer Profimannschaft:thumbdown:ich würde mich schämen für so eine Auftritt und den Kopf in den Sand stecken, :thumbdown:und die rutschen über den Rasen und feiern als hätten sie die Welt erfunden, :thumbdown:gut das ich Amateur bin und mich nicht mit solchem Gesockse vergleichen muß.:schal:

    Ein solides 6:1 :respekt:

    nach dem Feldverweis für Zorbau hatte ich ein mulmiges Gefühl :kratz: gegen 10 Mann haben wir noch nie gewonnen aber am Ende ging alles gut.:)

    Wir haben uns Selbstvertrauen fürs Derby geholt, aber was noch wichtiger ist Luckenwalde zeigt plötzlich auch Nerven.:lol:

    Ich weiß nicht ob die Mannschaft gegen den Trainer gespielt hat, ich will das nicht behaupten es wird aber gemunkelt. Aus Sicht der Fans ist es natürlich große Schei.... weil sie damit auch gegen den Verein spielen, aber welchen Spieler interessiert den Heute noch der Verein, die Spieler wollen Sportlichen Erfolg, Meistertitel, Anerkennung, viel Geld verdienen, der Verein ist da völlig egal. Wenn sie bei Borussia nicht ans Ziel kommen gehen sie eben zu den Bayern, zu City oder zu Real, das ist in der Oberliga nicht anders nur eben eine Nummer kleiner.

    Tatsache ist es mußte etwas passieren, wir haben in 4 Spielen eine 7 Punkte Vorsprung in einen 3 Punkte Rückstand verwandelt. :kratz:

    Die Entlassung bedeutet ja nicht das DD ein schlechter Trainer ist und das wir undankbar sind, ganz im Gegentei. :respekt:

    Ganz unschuldig ist er aber auch nicht, wenn die Mannschaft gegen ihn gespielt haben sollte dann bestimmt nicht wegen seiner Frisur sondern wegen irgendwelchen Entscheidungen die er getroffen hat und er hat es nicht geschafft der Mannschaft klar zu machen das seine Entscheidungen die Richtigen waren. Als Trainer muß man auch ein bißchen Psychologe sein und nicht nur Schleifer, über das Problem sind schon Welttrainer gestolpert zB. Felix Magath, Jose Mourinho, Carlo Ancelotti.

    :NdBSG: :schal:

    DD hat zum Saisonbeginn das Ziel sofortiger Wiederaufstieg ausgegeben, in den ersten 10 Spielen konnte man auch denken das sei ernst gemeint, aber dann hat man es geschafft einen 7 Punkte Vorsprung in nur 4 Spielen in einen 3 Punkte Rückstand zu verwandeln.

    Das was die Mannschaft gestern angeboten hat das war nicht nur nichts das war noch weniger wie nichts, Bury nur ein Schatten seiner selbst, Karau macht Fehler die nicht mal ein Juniorenspieler macht und der Rest der Mannschaft läßt sich davon anstecken.

    Wir haben auch mal wieder mit einem Mann mehr gespielt nur zu merken war davon nichts, es ist schon fast ein Wunder das die zwei Elfer im Netz versenkt wurden.

    Man hat heute nahtlos an die Spiele gegen die Heimatlosen und gegen Eilenburg abgeknüpft, wenn man keine Lust zum Fußballspielen hat, wenn man nur ein bißchen auf den Rasen joggen will dann soll man es doch ehrlich sagen, dann bleibe ich zu Hause auf dem Sofa statt mich über die Rasenkasperei zu ärgern.

    Kommunismus und XXudentum gehören untrennbar zusammen, dass müsstet inzwischen auch ihr wissen.ohne das eine , gäbe es das andere nicht.und umgedreht.

    Wenn nicht recherchiert mal.


    Sag ich doch die ganze Zeit.:lol:

    Karl Marx war der Anführer der Juden, in Zeitzers Geschichtsschreibung hieß er aber gar nicht Karl Marx sondern Judea und er hat auch Jesus und Kreuz genagelt und hinterhältig und gemein wie er war hat er ihn dabei mit voller Absicht auf den Daumen gehauen.

    Ganz so dramatisch würde ich es nicht sehen, wir hatten schon einige Chancen. Aber wir wirken schon etwas ausgelaugt, platt. Gut zu sehen bei beiden Gegentoren, als wir vor allem geistig nicht frisch aussahen.

    Wenn das nur ansatzweise was werden soll mit dem Aufstieg, muss in der Winterpause ein neuer Impuls her. Sei es in Form von ein - zwei fertigen Spielern, oder auf Trainerebene. Wir wirken angeschlagen wie ein taumelnder Boxer. Ob DD noch alle erreicht ist fraglich, so geschlossen als Einheit wirken wir jedenfalls nicht mehr.

    (PS. Stelmak würde ich gern gegen Jochmann tauschen ;))


    Die Tore von Eilenburg waren beides Sonntagsschüsse, so etwas macht man nur einmal im Jahr. Wir hatten auch gute Chancen aber der Kieper hat gut gehalten und die Alustange stand auch mitten im Weg, das Spiel hätte auch 0:2 ausgehen können, das ändert aber nichts daran das wir 80min schlecht gespielt haben.

    1-2 neue Spieler klingt ganz gut aber welche zu finden die unseren Finanzrahmen nicht sprengen ist nicht so einfach, zum Saisonbeginn waren wir froh das wir Stelmak hatten und das Tommy Kind gegangen ist, heute wäre es wohl andersherum besser. DD hat irgendwie Probleme mit Stürmern, bei uns sitzen sie auf der Bank in anderen Vereinen schießen sie Tore.

    Haben eben lange über unseren Verhältnissen gespielt das muss man auch mal sehen !!!


    Wir haben doch in den ersten 10 Spielen nicht über unsere Verhältnisse gespielt, wir haben das gezeigt was man von uns erwartet hat, wir sind eine Regionalligamannschaft die von unfähigen NOFV-Bossen in die Oberliga zurückgestuft wurde, weil man sich nicht getraut hat die schuldigen Pleitevereine dort hin zuschicken wo sie hingehören. Von dieser Mannschaft erwarte ich einfach das sie sich in der Oberliga durchsetzt, Luckenwalde ist die einzige Mannschaft die man als gleichwertig bezeichnen kann und das ist auch die einzige Niederlage die man akzeptieren kann, aber nicht mit diesem Ergebnis. Ich glaube nicht das irgendeine andere Mannschaft ähnlich trainiert wie wir, wir haben 22 Spieler im Kader das da nicht jeder jeden Tag in Hochform ist das ist ganz normal, aber die Kunst des Trainers sollte es sein das zu erkennen und die Mannschaft nach Leistung aufzustellen und nicht nach Namen.

    Seit dem Pokalspiel gegen Paderborn ist hier einfach der Wurm drin, da haben einige Spieler Angst in der Hose.