Beiträge von de cheemische

    "Sind wir nicht alle ein bisschen Eintracht Frankfurt"? Ja klar doch!!!

    Aber, ich habe mir gestern das Pokalspiel gegen Werder reingepfiffen und ich muss leider feststellen, dass mir nicht zum ersten mal dieser

    "Lautsprecheranlagen - Muezzin" mächtig auf die Nerven geht, aber so was von.

    Ist DAS WIRKLICH ULTRA, sein Gefolge über Mikropfon und "Bose-Lautsprecheranlage" penetrant einzupeitschen??

    Ich bewundere den Rest der Zuschauer wie sie dieses extreme Gebrüll (der Junge müsste eigentlich 5 Tage die Woche von Halsschmerz und Heißerkeit geplagt sein) ...... 90 Minuten durchstehen und ohne anschließenden Tinnitus das Stadion verlassen!

    Ich liebe die Frankfurter Fankultur, da steckt noch sehr viel Ehrlichkeit drin, aber dieser "technisch fortschrittliche" Ultra- Muezzin raubt zumindest mir den letzten Nerv. Capo`s sind wichtig, in jeder Ultra-Szene, ist doch klar. Aber muss es denn unbedingt in dieser Penetranz und über eine alles dominierende Lautsprecheranlage sein??? :cry: Bahhh, ...... Kampf dem modernen Fußball!!!!!!!!!!! :zaun::maul: Da fängts für mich an. :pfeif::(


    Sorry, lag mir auf der Milz. Wem`s nicht interessiert, einfach ignorieren!


    Nur die BSG! :schal:

    Einige würden aus reinem Jung-Hass wahrscheinlich sogar die Toilettenfrau vom Rathaus wählen, nur um Jung eine reinzuwürgen. Ohne Sinn und Verstand!

    Fakt ist: Burkhard Jung ist für Chemie das weitaus kleinere Übel.

    Hast Du was gegen Toilettenfrauen?? Hallo, die wischen u.a. für sehr wenig Geld Dein druckloses Getröppel weg, dafür haben sie meinen äußersten Respekt, mehr wie Herr Jung.

    Und ich verrate sicherlich kein Geheimnis, dass in Leipzig gewaltig der Baum brennen würde wenn dieser Herr Gemkow die OBM-Wahl gewinnt. Locker die Hälfte der Leipziger würde diesen Mann gar nicht akzeptieren.

    Du meinst doch eher "locker die Hälfte der Connewitzer", oder? Bei den Leipzigern wäre ich mir da nicht so sicher, wie die Wahl gezeigt hat.

    Und der Baum brennt auch ohne Gemkow mehr als genugt in Leipzig, ... bzw. Connewitz. :pfeif:

    Leider ist unser Chemiker Schuld an dieser Situation. Er hat da oben nix zu suchen. Auch wenn es regnet.

    Das zweierlei Maß aber wird immer bleiben, leider.

    Genau so ist es! Unser Chemiker hatte mit Sicherheit einen situationsbedingten Adrenalinschub der Ihn auf den Zaun getrieben hat, eigentlich ohne Sinn und Verstand. So wie er da hochkrakselte, hätte er sich auch noch anders verletzen können, das sah von der ersten Sekunde gefährlich aus, ging aber gut, ......bis "Adrenalinschub der ZWEITE" in Form dieses tiefergelegten Cops ins Spiel kam. Der hat so hohl gehandelt wie er auch aussah, völlig verblödet und eiskalt.

    Das nun jeder die Situation für sich anders sieht und beschreibt, liegt an der Natur des "Menschen". Das die Cops alles abstreiten und in div. Pressemeldungen für sich versuchen darzustellen, kennen wir ja. Großes Problem für die, es laufen mittlerweile IMMER und ÜBERALL Kameras mit, die letztendlich die Wahrheit ans Licht bringen. Wahrheit in diesem Fall, an der Gesamtsituation haben wohl beide Seiten ihre Aktien.

    Bittere Wahrheit wohl auch, der Polyp wird ohne Konsequenzen aus der Sache rauskommen. :kratz:

    Warum die überhaupt so brachial da reingegangen sind, erschließt sich mir bis heute nicht. :(


    Gute Besserung unseren Chemiker!!

    Gleich kommt Hase Popase und wird schreiben, wie sehr doch das alles nicht stimmt. Lügenpresse, Lügenfernsehen usw... Man reiche ihm einen Aluhut.

    Wo bleibt er denn nur? :lol:


    Sendung ging für jeden Chemiker sicher runter wie Öl.

    Gegenentwurf finde ich bisschen hanebüchen und zu fett auf die Bemme geschmiert. Im Grunde könnte man dann das "Projekt LOK" ebenfalls so bezeichnen. :cool:

    Beide Szenen gab es immerhin schon weit vor den Brauseheinis, ergo müsste es eher heißen, RB ist der (uncoole) Gegenentwurf zu den Etablierten. ;)

    Bericht war ok, tolle Werbung, jedoch kann ich mit unserer Märtyrer-Rolle immer wenig anfangen. Dazu bin ich als ewiger Chemiker einfach zu selbstbewusst.

    :schal:

    Insgesamt eine starke, geschlossene Mannschaftsleistung. Bis auf dieses wirklich schön geschossene Gegentor per Sonntagsschuss hat man Nordhausen nicht viele Chancen erarbeiten lassen, hat kompakt gestanden und in der zweiten Hälfte auch endlich mal selber offensiv die Initiative ergriffen. Im Sturm geht eben nicht wirklich viel aber da müssen wir uns wohl leider in dieser Saison daran gewöhnen.


    Der Fahnenklau hatte schon Charme und Witz. Nordhausen ist halt seltendämlich. Auch deren Reaktion darauf.

    Um es ganz klar zu sagen. 10 Chemiker hätten gereicht um diese 30 Pseudoultra-Spinner im Gästeblock bei einem direkten Aufeinandertreffen zu „beerdigen“. In Nordhausen hat man aber anscheinend schon alle Spiegel abgehangen, denn sonst würde man sich selber auch als Haufen halber Portioner erkennen und eher nicht wie wild gewordene Affen noch so den Lauten machen.

    Na immerhin hatten die Pseudos den Arsch in der pupertären Hose, den Dicken zu machen, ist doch ok, bleib doch mal cool.


    Ansonsten eine insgesamt recht gute Mannschaftsleistung unserer Jungs, die so bisschen die Saison wiederspiegelt. Man hält gut mit, ist in der Liga angekommen und spielt genau so, wie es die Tabelle herzeigt. Burry für mich qualitativ immer etwas reifer, ideenreicher als der Rest (wenn er sich im Überschwang nicht festdrippelt).

    Wie Nordhausen draufgegangen wäre, wenn da alles im Lot wäre bleibt eine Unbekannte, paar Prozent werden da (verständlicherweise) schon gefehlt haben.

    Es wird bis zum Schluss eng bleiben, einen Einbruch bzw. eine Durststrecke können wir uns nicht leisten. Aber das wissen die Jungs u. Trainer schon selbst.

    Eine richtige Kannte im Sturm wünsche ich mir immer noch. :D

    Irgendwie motiviert sich diese Truppe immer ganz besonders, wenn es gegen die leipziger Vereine geht, seltsam.

    Heinzi hat es schon richtig gesagt, wir hätten noch Stunden weiterspielen können, ohne eine Bude zu machen.

    Es ist nun wie es ist, jedes Pünktchen muss sich hart erarbeitet werden. Es wird bis zum Schluß eng dahergehen. Es wird weiter Überraschungen geben, aber auch Rückschläge. Unser Kader ist noch etwas zu dünn besetzt.

    Frage, zählen die verkauften Dauerkarten eigentlich immer voll mit? Ich bin am zweifeln ob wir wirklich ü 2800 Leute waren? Sah irgendwie nicht so aus. Aber ist ja eigentlich Suppe.

    DAS sind die wichtigen Siege!!! Der Derbysieg ist ein leckeres Küchlein mit Zuckerguss. Aber Siege gegen Auerbach und Rathenow sind unser Sauerstoff, lebenswichtig für den Klassenerhalt. Ob mit einem "mickrigen 1 : 0" ist mir dabei völlig egal.

    PS: Es gibt weitaus unsympatischere Vereine als die Optiker. War ok!

    Mit dem Punkt bin ich zufieden. Jedoch kann ich mich nicht den allgemeinen Jubelarien gegen ein gerupftes Erfurt anschließen.

    Manch Chemiker tun je gerade so, als hätten wir gegen den TOP Ligakrösuns und Staffelfavotiten gepuntet.

    Ich fand unsere spielerische Unterlegenheit gegen eine Truppe, die gerade mal ein Punkt mehr hat als wir, sehr sehr bedenklich. Sorry Leute!

    Hätte Bellot nicht einen Sahnetag gehabt, wir wären völlig verdient untergegangen.

    Gegen die Dösener Vollpfosten sehe ich zumindest grau, wenn die ihren Lauf halbwegs vortsetzen. :cry:

    Wie kann man zu einer Mannschaft stehn wo man meint die ist nicht regiotauglich ? Bei Lok würdest du Klassenkeile kriegen.

    Na komm, mit der Tauglichkeit unserer Teams in der jeweiligen Liga haben (gerade) wir Chemiker nach vielen Jahrzenten unser eigenes Verhältnis aufgebaut.

    Der Charme der Leistungsgrenze hat uns immer wieder meckern, schimpfen, fluchen lassen, aber auch mit unserem Teams geradezu verschweißt.

    Das letzte Spiel damals, als wäre es vorgestern gewesen. Ich glaube es hatte geschifft wie bolle. Die Mutter von David Bergner hatte sich unter die Fans gemischt und hinter uns haben wegen des Wolkenbruchs 4 Leute das Spiel aus einem Dixi-Scheißhaus auf der Dammkrone verfolgt. Seit dem ist viel passiert, Pleiten, Insolvenzen, Neugründung, Erfurt mit neuem Stadion und und und........

    Na dann, auf gehts am Sonntag, drei Punkte müssen nun mal her!! :schal:

    Na logisch werdet ihr bis zum Saisonende zittern um dann abzusteigen.was hast du denn erwartet?

    Erwarten tue ich fast täglich, dass in Eurer Ruine ein verrosteter Flutlichtmast in die total verunkrautete (ehemalige :kringel:) Fankurve stürzt, und diese Bruchbude bis auf Weiteres geschlossen wird. Platz Eins hin oder her. :pfeif: